Folgen Sie uns

Finanznews

Coronakrise: Fed kauft alles – nur Aktien (noch) nicht! Marktgeflüster (Video)

Markus Fugmann

Veröffentlicht

am

In der Coronakrise geht die US-Notenbank einen noch nie dagewesenen Schritt: Sie kauft jetzt alles – nur Aktien (noch) nicht! Das war heute gewissermaßen der historische „whatever it takes“-Moment für die Fed, um die US-Wirtschaft und die US-Aktienmärkte zu retten. Damit kann in vielerlei Hischt von freien Märkten eigentlich nicht mehr die Rede sein: eine Notenbank, die zum Beispiel Junk Bonds kauft und damit das Sterben der Zombiefirmen herauszögert. Heute wieder deprimierende Zahlen vom US-Arbeitsmarkt, das US-Verbrauchervertraue bricht ein. Die Aktienmärkte dennoch mit einer Rally – entlarvender kann die Abkoppelung zwischen Realwirtschaft und Finanzwirtschaft eigentlich gar nicht auf den Punkt gebracht werden!

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

28 Kommentare

28 Comments

  1. Avatar

    Kritisch on fire

    9. April 2020 19:39 at 19:39

    Fröhliches Eiersuchen (lassen)und vielen Dank!
    Achja, immer schön kritisch bleiben aber das sind sie ja ohnehin!

  2. Avatar

    Torsten

    9. April 2020 19:41 at 19:41

    Schöne Ostern, Gute Erholung.

    Über Ostern wird uns der verrückte Präsident mit vielen Lachnummern bei Laune halten.

  3. Avatar

    Torsten

    9. April 2020 19:49 at 19:49

    Amerika will das Hände schütteln für immer abschaffen! :))

    Früher hat man sich mit der Handwaffe guten Tag gesagt, passt schon.

    “I don’t think we should ever shake hands ever again, to be honest with you. Not only would it be good to prevent coronavirus disease, it probably would decrease instances of influenza dramatically in this country,” Fauci said.
    ( quelle CNBC )

    • Avatar

      Lausi

      9. April 2020 22:53 at 22:53

      Bald wird man sich mit der Bazooka „hasta la vista, baby“ sagen! :-)

  4. Avatar

    Michael Kolowski

    9. April 2020 19:54 at 19:54

    Warum wird das Geld nicht einfach in die Entwicklung von Medikamenten gesteckt, das müsste dann doch wirklich die „Weld retten“.

    • Avatar

      Torsten

      10. April 2020 08:40 at 08:40

      das ist zu einfach gedacht :))

      warum gibt die Welt jedes Jahr mehr Geld für Waffen und Kriege aus? Wir müssen nicht die Ölproduktion kürzen sodern die Militärausgaben, aber ordentlich um 50%.

  5. Avatar

    Sabine Wagner

    9. April 2020 19:57 at 19:57

    Frohe Ostern!
    Danke Für alles
    Sabine

  6. Avatar

    Marko

    9. April 2020 20:01 at 20:01

    Na ja, der Ami-Laden…

    mir fehlen die Worte, der Donald MUSS weg sein ! Alles andere wäre nicht erklärbar !

    Das wars für „America-First“….

    Corona schlägt zu !

    — Und das ist richtig so… ;)

    • Avatar

      Columbo

      10. April 2020 00:01 at 00:01

      @Marko

      Na ja Ihr Bullen, nehmt‘s nicht zu tragisch, irgendwann scheint auch für Euch wieder die Sonne😄.

  7. Avatar

    Peter

    9. April 2020 20:04 at 20:04

    Tschau Markus frohe Ostern, und ich freue mich schon auf die Stimme am Dienstag

  8. Avatar

    Markus

    9. April 2020 21:34 at 21:34

    Frohe Ostern Herr Fugmann, und danke für die Börsentägliche Aufklärungsarbeit.
    Jetzt zeigt sich deutlich an den Abo Zahlen der Erfolg des beharrlichen hinweisens auf die Verrücktheit der Märkte dieser Tage.
    Die Austrians würden sich im Grabe umdrehen ;🙃🤡

  9. Avatar

    Marcus

    9. April 2020 22:13 at 22:13

    Danke für das Update in Sachen „Hafenindex.“ Seit ich das letzte mal gefragt hatte, ist der ja ganz schön in den Keller gerauscht und eindeutig stark im Rezessionsbereich.

  10. Avatar

    LordIndex

    9. April 2020 23:12 at 23:12

    Wenn die FED alles kauft, dann führt das zur Hyperinflation. Nur logisch, dass die Aktien da hoch gehen!

    • Avatar

      Torsten

      10. April 2020 08:45 at 08:45

      ich würde keine US Aktien mehr kaufen – der Dollar wird schneller abwerten als die Aktien gewinnen ( aus Euro Sicht )

  11. Avatar

    Lausi

    9. April 2020 23:48 at 23:48

    Wenn das Prinzip der Euro- bzw. Corona-Bonds da lautet „den Letzten beißen die Hunde“, dann kann es das wahrlich nicht sein. Ich hoffe Deutschland und Holland werden standhaft bleiben. Irgendwo ist auch mal eine Grenze erreicht!

    Herrn Fugmann und allen Kommentatoren wünsche ich ein frohes und erholsames Quarantäne-Ostern! Stay cool and be happy! :-)

    • Avatar

      Columbo

      13. April 2020 22:03 at 22:03

      @Lausi

      Also soll die EU auseinanderfallen und der Euro zerbrechen? Und bitte was haben Holland und Deutschland dann von ihrer Standhaftigkeit? Sie werden mit in den Abgrund gezogen oder glaubst du, die beiden werden so ein lustiges gallisches Dorf gründen und wegen ihres Zaubertrankes überleben. Haha, Lausi, du hast wie immer Humor, diesmal Galgenhumor.

      • Avatar

        Lausi

        14. April 2020 12:21 at 12:21

        @Columbo: Wenn im Endeffekt das finanzstärkste Land die komplette Haftung für die Bonds übernehmen soll, dann finde ich das nicht gerecht. Jedes Land sollte einen Teil der Haftung übernehmen. Wie dann ggf. das Konstrukt aussehen kann (Fond?) ist eine andere Frage. Abgesehen davon glaube ich nicht an den längerfristigen Bestand des Euros – Stichwort: Geburtsfehler.

  12. Avatar

    Tanja Grer

    10. April 2020 11:19 at 11:19

    HANDYTRACKING ABSCHALTEN – JETZT ! Im Zuge der Pandemie werden weltweit Grundrechte zum Wohle der Allgemeinheit ausgehebelt. So werden im Eiltempo weitere Regeln und Gesetze verabschiedet, die unter normalen Umständen in dieser Geschwindigkeit kaum denkbar wären.

    Die aktuelle Diskussion der Notwendigkeit von einzelnen Bewegungsprofilen ist eine dieser Neuheiten 2020, die höchstwahrscheinlich zum allgemeinen Standard unseres Zusammenlebens kommen, um schlußendlich zu bleiben.

    Es ist technisch möglich, Gedankengut durch das Verhalten einer Person eindeutig zuzuordnen, da diese bereits seit Jahren eine Aktivitätschronologie erstellt und im Zusammenspiel mit den verwendeten Geräten und genutzten Anschlüssen somit deviceübergreifend einen individuellen digitalen Fingerabdruck hinterlässt.

    https://duhastmundgeruch.com/handytracking-durch-mobilfunkanbieter-abschalten/

    • Avatar

      Torsten

      10. April 2020 15:20 at 15:20

      Lass doch das Handy zu Hause wenn du rausgehst zum Sport, Arbeit oder Spazieren.

      Ich bin als Kind/Jugendlicher ohne Mobilfunk aufgewachsen, es geht! Wirklich!

      Wenn diese Idee zuviele Leute umsetzen gibt es eine Handypflicht? Oder bekommt der Personalausweis einen Funkchip?

      Quatsch, im Corona Impfstoff wird ein Funkchip integriert! :))

    • Avatar

      leftutti

      10. April 2020 15:32 at 15:32

      @Tanja Grer, super, vielen Dank für den Hinweis und den Link! Dachte mir schon fast, dass Ortungsdienste abschalten alleine nicht ausreicht.

    • Avatar

      leftutti

      10. April 2020 18:52 at 18:52

      Hier übrigens der direkte Link:
      https://www.telefonica.de/dap/selbst-entscheiden.html

      Interessant ist die Formulierung Bestimmen Sie einfach selbst über Ihre Daten. Dazu müsste man ja erst einmal wissen, dass man von Anfang an verfolgt wird. Dass es einen derartigen Skandal eigentlich gibt. Und die Möglichkeit, diesen Irrsinn wo auch immer abzuschalten. Ob das letztendlich dann auch funktioniert, steht in den Sternen.

  13. Avatar

    Prognosti

    10. April 2020 11:49 at 11:49

    @Torsten, ich habe schö öfter gedacht, wenn schon Aktien, wären US- Aktien nicht erste Wahl.Wenn China als Erster aus dem Corona -Schlamassel herauskommt hätten sie wie andere Asean – Staaten mittelfristig bessere Chancen.
    Eines muss man den Chinesen lassen, das Virus haben sie Oncle Sam zollfrei ins Land gebracht.

    • Avatar

      Lausi

      10. April 2020 20:14 at 20:14

      @Prognosti: Geschenke – vor allem wenn sie von Herzen kommen – brauchen in den USA nicht verzollt werden! lol

    • Avatar

      Torsten

      11. April 2020 03:46 at 03:46

      Irgendwie kommt auch Schadenfreude auf, der große Dealmaker erhöht Steuer um Steuer gegenüber China, dann lacht man sich ins Fäustchen über das Virus in China und nun ist auch dem letzten Amerikaner das Lachen vergangen.
      Die USA werden am Ende wahrscheinlich 10 mal soviele Covid Erkrankungen wie China haben und mindestens 10 mal so viele Tote.

      Trump denkt das der Höhepunkt in den USA schon erreicht ist, das ist sehr naiv gedacht. Am 19.4 wollte man schon mit Exit Maßnahmen beginnen, vielleicht 19.5 oder 19.6??

      Und das Hochfahren der Wirtschaft dauert mindestens 3 bis 6 Monate. Man träumt schon von Wachstum im Q3 :))

  14. Avatar

    Marko

    11. April 2020 21:14 at 21:14

    Die Kiste wird weiter nach oben abdrehen, wisst Ihr was das Lustige ist, an der Börse gibt es keinen Börsenführerschein, wieso verlieren die meisten, weil sie ohne Hirn und Verstand in den Markt einsteigen ! Nautüröich ist börse Psychologie..

    O.k. bei den Futures/CFDs gibt es Grenzen und das ist ok so.
    OS=Optionssheine kaufen die meisten nicht, da zu schwer zu verstehen, dann doch lieber Zertis, nicht wahr… ?

    Na, ja. Ich mag Euch, liebe Bären… :D

    Der Bufu steht bei sage und schreibe 170 Punkten, rennt dem Bufu doch die Bude ein. Eurobonds gibts doch sowieso nicht …

    • Avatar

      Lausi

      12. April 2020 20:35 at 20:35

      Da ist er wieder – der Bufu, der Hundling! Ich bin da schon schtrong long – mache ich da irgendetwas falsch? Und die Aktien-Kiste soll weiter nach oben abdrehen? Da halte ich doch gerne mal dagegen, und sage genau das Gegenteil voraus. Schaumermal. Und welchen OS würdest du im Moment gerade empfehlen?

  15. Avatar

    Shorti

    13. April 2020 21:10 at 21:10

    @ Marko, ich bin dankbar ,dass du dich wieder gemeldet hast, du bist nämlich der letzte KONTRAINDIKATOR, die Andern haben etwas gelernt oder sind convertiert..Dass man nach einer 50% Bärenrally noch eine nach obendrehende Kiste sehen will braucht schon eine besondere Begabung.
    UND IMMER WENN DU DIE BÄREN LIEBST DREHT DIE KISTE NACH UNTEN!
    Wäre auch einmal interessant zu wissen wie jemand der bei 13700 DAX Punkten bullisch war, den Taucher auf 8200Pt. überstanden hat.Da die grosse EZB jetzt allen hilft, könnte es sein, dass unverschuldeten Crash-Geschädigten auch geholfen wird, schlussendlich waren es die Notenbanken die immer u.immer wieder die Anleger in Sicherheit wähnten.

    • Avatar

      Dreamtimer

      13. April 2020 21:39 at 21:39

      „Wäre auch einmal interessant zu wissen wie jemand der bei 13700 DAX Punkten bullisch war, den Taucher auf 8200Pt. überstanden hat.“

      Mit Geld auf dem Demokonto.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Finanznews

US-Wahl: Wer liegt falsch? Marktgeflüster (Video)

Die US-Wahl rückt immer näher – und die verschiedenen Märkte senden unterschiedliche Signale! Wer hat Recht – und wer liegt daneben? Eine Analyse der Lage

Markus Fugmann

Veröffentlicht

am

Die US-Wahl rückt immer näher – und die verschiedenen Märkte senden unterschiedliche Signale! Das sind die Anleihemärkte, die mit steigenden Renditen von einem klaren Sieg von Joe Biden und den US-Demokraten ausgehen und daher mit einem großen Stimulus rechnen. Die Aktienmärkte dagegen scheinen noch unentschlossen und fokussieren sich auf das kurzfristige Geschehen, ergo die Hoffnung auf einen Stimulus noch vor der US-Wahl. Anders aber sieht es der Devisenmarkt: der US-Dollar bleibt robust, große Player haben ihre Wetten auf einen fallenden Dollar aufgelöst. Wenn aber der Dollar nicht schwächer wird heißt das, dass es den von den Anleihemärkten prognostizierten klaren Sieg der US-demokraten bei der US-Wahl nicht geben wird. Haben also die Devisenmärkte recht – oder doch die Anleihemärkte?

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

weiterlesen

Finanznews

Aktienmärkte: Sind die Stimulus-Hoffnungen tot? Videoausblick

Markus Fugmann

Veröffentlicht

am

Die Aktienmärkte werden nach wie vor von den drei großen Themen Stimulus-Hoffnung, den nahenden US-Wahlen sowie der Lage um das Coronavirus getrieben. Immer mehr Anzeichen deuten darauf hin, dass die beiden US-Parteien sich nicht auf einen Stimulus einigen können, schon gar nicht vor der US-Wahl. Letztere rückt nun immer mehr in den Fokus, heute Nacht das Duell zwischen Trump und Biden deutlich sachlicher als bei der ersten Fersehdebatte. Die Aktienmärkte der Wall Street nach wie vor in einer Seitwärtsbewegung – aber das Muster ändert sich: Finanzwerte werden stärker mit steigenden Anleiherenditen, Tech-Werte dagegen schwächer (gestern Intel mit enttäuschenden Zahlen)..

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

weiterlesen

Finanznews

Aktienmärkte: „Dreifaltigkeit“ Stimulus, Corona, US-Wahlen! Marktgefüster (Video)

Markus Fugmann

Veröffentlicht

am

Für die Aktienmärkte ist derzeit die „Dreifaltigkeit“ entscheidend: die Frage Stumlus ja oder nein bzw. wann und in welcher Größe, die Lage vor allem in Europa um das Coronavirus – und schließlich die immer näher rückenden US-Wahlen mit der Debatte heute Nacht zwischen Trump und Biden. Immer wieder wiederholt sich in den letzten Tagen ein Muster: die Aktienmärkte der Wall Street starten aufgrund von Stimulus-Hoffnugnen stark, um dann aber deutlich nachzulassen – weil dann doch wieder klar wird, dass die optimistischen Aussagen etwa von Pelosi noch lange nicht bedueten, dass man sich wirklich einigt. Noch jedenfalls handeln die Indizes in einem kurzfristigen Abwärtstrend..

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

weiterlesen

Anmeldestatus

Meist gelesen 7 Tage

Wenn Sie diese Webseite weiter verwenden, stimmen Sie automatisch der Verwendung von Cookies zu. Zur Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen