Indizes

Zielzone erreicht! Dax: Nach dem neuen Rekordhoch wird die Luft dünner

Dax-Rally. Foto: Pressmaster - Freepik.com

Dank starker Nvidia-Zahlen und der anhaltenden KI-Manie, die scheinbar auch die Anleger am deutschen Aktienmarkt gepackt hat, stieg der Dax auf ein neues Rekordhoch. Im Windschatten des Hypes um künstliche Intelligenz profitieren neben den US-Börsen ebenfalls die europäischen Aktienmärkte. Der deutsche Leitindex sprang bis auf 17.429 Punkte und übertraf damit seine erst Ende vergangener Woche aufgestellte Bestmarke von 17.198 Zählern deutlich. Den Handelstag beendete er schließlich etwas tiefer bei 17.370 Punkten und einem Plus von 252 Zählern (1,47%). Damit hat das Börsenbarometer seine erste markante Zielzone 17.404/452 Punkten erreicht. Im heutigen Handel wird es nun spannend, ob er von dort zurückfällt oder seine Aufwärtsbewegung sogar noch ausbauen kann.

Wall Street im KI-Rausch

Es herrscht Goldgräberstimmung an der Wall Street nach den starken Ergebnissen von Nvidia. Die großen US-Indizes setzten ihre jüngste Rekordjagd fort und erreichten neue Höchststände. Der US-Leitindex S&P 500 kletterte bis auf 5.094 Punkte und kratzte damit bereits im Februar am Jahresziel von 5.100 Punkten der meisten Wall Street-Analysten. Steigende Anleiherenditen sowie eine Zinswende der Fed, die immer weiter nach hinten rückt, können die Euphorie derzeit nicht bremsen. Der KI-Boom und das starke Wachstum der Branche rund um die Künstliche Intelligenz (KI) überwiegen gegenwärtig alle Risiken, die nach wie vor bestehen. Nvidia hat mit den starken Zahlen und seinem optimistischen Ausblick jedoch bewiesen, dass der KI-Boom viel mehr als nur ein Börsenmärchen ist. Die euphorische Stimmung schwappt auch auf unseren Dax über, der aktuell nur eine Richtung kennt: nach oben.

Konjunkturdaten

Zum Abschluss der Handelswoche stehen hierzulande noch ein paar spannende Konjunkturdaten auf der Agenda. Vorbörslich richtet sich das Augenmerk auf die 2. Veröffentlichung des Bruttoinlandsprodukts für das vierte Quartal (8:00 Uhr). Im Vergleich zum Vorquartal schrumpfte die deutsche Wirtschaftsleistung um 0,3 % (vorher -0,1%), dies dürften die heutigen Zahlen bestätigen. Anschließend liegt der Fokus der Dax-Händler um 10:00 Uhr auf dem ifo-Geschäftsklimaindex für Februar. Analysten erwarten eine leichte Aufhellung von zuvor 85,2 auf 85,5 Punkte. Die Einschätzung der aktuellen Lage soll dagegen von 87,0 auf 86,7 fallen.

Dax: Geht noch mehr nach dem Rekordhoch?

Long: Das Momentum ist aktuell stark, der Dax läuft derweil von einem Rekordhoch zum nächsten. Im gestrigen Handel hat er jedoch eine Zone (17.404 – 17.452) erreicht, die nun unter besonderer Beobachtung steht. Hier könnte die Luft dünner werden und eine Konsolidierung anstehen. Sollte sich die Aufwärtsbewegung hingegen fortsetzen, wäre ein weiterer Anstieg bis 17.509 denkbar. An dieser Stelle sollte es jedoch spätestens zu einem Rücklauf kommen.

Short: Sehen wir zur Börseneröffnung Schwäche, könnte es zunächst zu Rückläufen bis 17.357, 17.337 sowie 17.320 kommen. Unterhalb von 17.320 rücken tiefere Anlaufpunkte ins Visier: Beispielsweise die 17.279 und das vorherige Rekordhoch bei 17.198.

Dax: Rücklauf nach der Nvidia-Rally und neuem Rekordhoch
Dax: Rücklauf nach neuem Rekordhoch

Dax-Chart von TradingView

Dax Unterstützungen (US)

17.279 – Tagestief 22.02.

17.198 – vorheriges ATH

17.157 – Tageshoch 21.02.

17.118 – Gap 21.02.

17.063 – Tagestief 21.02.

17.049 – Tagestief 19.02.

17.019 – Tagestief 20.02.

17.003 – Tagestief 16.02.

16.945 – Gap 14.02.

16.904 – Zwischentief

16.857 – Tagestief 14.02.

16.821 – Februar-Tief

Dax Widerstände (WS):

17.404 – 161,8% Extension (16.345 – 16.999)

17.429 – neues Allzeithoch 22.02.

17.446 – außerbörsliches Hoch

17.452 – 161,8% Extension (16.782 – 17.198)

17.509 – Pivot R2

17.590 – Pivot R3

17.648 – 127,2% Ext. (14.588 – 17.003)

Die hier angewandte fundamentale und technische Analyse stellt keine Anlageberatung dar. Es handelt sich a. uch nicht um Kauf- oder Verkaufsempfehlungen von Wertpapieren und sonstige Finanzinstrumenten. Die Wertentwicklung der Vergangenheit bietet keine Gewähr für künftige Ergebnisse. Die bereitgestellten Analysen sind ausschließlich zur Information bestimmt und können eine individuelle Anlageberatung nicht ersetzen. Eine Haftung für mittelbare und unmittelbare Folgen aus diesen Vorschlägen ist somit ausgeschlossen.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage

Exit mobile version
Capital.com CFD Handels App
Kostenfrei
Jetzt handeln Jetzt handeln

78,1% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld.