Indizes

Dax-Ausblick: Doch noch Hoffnung auf eine Jahresendrally?

Dax-Ausblick: Doch noch Hoffnung auf eine Jahresendrally?

Die gestern von der Bundesregierung beschlossenen neuen Maßnahmen im Kampf gegen das Virus haben die Dax-Anleger nicht weiter verunsichert, noch ist nämlich keine Rede von einem Lockdown. Nach dem Kursrutsch zu Wochenbeginn konnte sich der Dax am Dienstag wieder erholen. Das Schema der Vorwoche setzt sich also fort, auf einen Abverkauf folgt postwendend eine Erholung. Damit geht auch die wilde Achterbahnfahrt im Deutschen Aktienindex weiter. Angesichts der hohen Inflation und den zunehmenden Konjunktursorgen aufgrund verschärfter Omikron-Maßnahmen seitens vieler Regierungen in Europa bleibt die Lage an den Aktienmärkten weiterhin angespannt.

Hinzu kommt, dass so kurz vor Weihnachten, wo die großen Player bereits ihre Bücher geschlossen haben, der Handel markttechnisch getrieben ist. Die zuletzt schlechte Stimmung und hohe Absicherungsquote hat demzufolge die gestrige Erholungsrally ermöglicht und könnte sogar für eine Jahresendrally sorgen. Das Handelsvolumen auf Xetra ist derzeit so dünn wie schon seit sieben Wochen nicht mehr. Dadurch können wenige Marktteilnehmer die Kurse bewegen, weshalb es immer wieder zu schnellen Richtungswechseln kommen kann.

Zunächst hat sich der Dax von dem Dämpfer am Montag erholt und sich damit der 200-Tage-Linie angenähert, die als langfristiger Trendindikator dient. Den Handelstag beendete der Deutsche Leitindex schließlich mit einem Plus von 207 Punkten (1,36%) bei 15.447 Zählern. Aufatmen können die Bullen jedoch erst, wenn der Dax die Hochpunkte bei 15.560 und 15.617 Punkten überwunden hat.

News und Konjunkturdaten

Heute stehen einzig Konjunkturdaten aus den USA auf der Agenda. Zuerst erscheinen um 14:30 Uhr die endgültigen Daten des Bruttoinlandsprodukts für das dritte Quartal. Experten erwarten ein Wachstum von 2,1% (vorher 2,1%). Um 16:00 Uhr folgt dann das vom Conference Board erhobene Verbrauchervertrauen für Dezember. Zeitgleich werden zudem die Verkäufe bestehender Häuser (Nov) veröffentlicht. Zu guter Letzt erscheinen um 16:30 Uhr noch die Rohöllagerbestände.

Lesen Sie auch

Dax: Wo heute die wichtigen Marken für den Handelstag liegen

Vorbörslich kann sich der Dax an die Marke von 15.500 Punkten heranpirschen. Hier befindet sich für heute ein erster entscheidender Bereich. An dieser Stelle liegt sowohl das 61er Retracement (15.505) der vorherigen Abwärtsbewegung als auch die 200-Tage-Linie (15.515). Ein Anstieg darüber wäre ein positives Signal und könnte den Dax zu den Hochpunkten bei 15.560 und 15.617 führen. Überwindet der Dax auch diese Hürden, dann können die Bullen erstmal aufatmen. Auch eine Jahresendrally würde dadurch wahrscheinlicher werden. Oberhalb von 15.617 wäre dann Platz bis zur nächsten Widerstandszone bei 15.700/715.

Scheitert der Dax allerdings an der Hürde bei 15.505/515, dann könnte es zu einer Zwischenkorrektur kommen. Eine erste Unterstützung befindet sich bei 15.452/440. Hier liegen der gestrige Schlusskurs und das Tageshoch sowie der heutige Pivot Punkt. Unterhalb von 15.440 könnte sich der Rücklauf bis 15.388/370 ausweiten. An dieser Stelle sollte spätestens eine Gegenreaktion erfolgen, ansonsten könnten nochmal die Tiefs bei 15.305/296 angelaufen werden. Auch ein Rutsch bis 15.202 wäre wieder möglich.

Der Börsen Jäger

Haben Sie Interesse an konkreten Trading-Ideen, dann werfen Sie doch einen Blick auf unseren Service „Der Börsen Jäger“. In dem kostenlosen Börsenbrief nehme ich Sie mit auf die Jagd und vermittle interessante Anregungen zu fundierten Handelsmöglichkeiten sowohl für die bekannten Indizes und Aktien als auch für die Devisen- und Rohstoffmärkte.

DAX Ausblick: Erstmal seitwärts Konolidierung

Dax Unterstützungen (US)

15.447 – Schlusskurs 21.12.

15.385 – mehrfache US/WS

15.305/296 – Tagestief 21.12. /20.12.

15.234 – Gap 20.12.

15.202 – horizontale US

15.147 – Tief 06.12.

15.060 – Tief 20.12.

15.026/015 – horizontale US

Dax Widerstände (WS):

15.505 – 61,8% Fib-RT (15.782-15.060)

15.515 – 200-Tage-Linie

15.531 – Gap 17.12.

15.560 – Zwischenhoch

15.609 – Tageshoch 17.12.

15.617 – Verlaufshoch

15.700/715 – WS-Zone

15.780 – Tageshoch 16.12.

15.794 – Tageshoch 13.12.

Die hier angewandte fundamentale und technische Analyse stellt keine Anlageberatung dar. Es handelt sich auch nicht um Kauf- oder Verkaufsempfehlungen von Wertpapieren und sonstige Finanzinstrumenten. Die Wertentwicklung der Vergangenheit bietet keine Gewähr für künftige Ergebnisse. Die bereitgestellten Analysen sind ausschließlich zur Information bestimmt und können eine individuelle Anlageberatung nicht ersetzen. Eine Haftung für mittelbare und unmittelbare Folgen aus diesen Vorschlägen ist somit ausgeschlossen.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage