Indizes

Dax: Bullenmarkt?

Von Christoph Lange

Ukraine? Nein, danke! Der DAX schüttelt erst einmal die Sorgen um den Ukraine-Konflikt ab und erholt sich deutlich.
Die Lage im Osten der Ukraine bleibt allerdings sehr ernst. Der Antiterror-Einsatz der Regierungstruppen gerät ins Schwanken. Die Rebellen haben mittlerweile einige Panzerfahrzeuge der ukrainischen Armee erbeutet, die sie auch verwenden werden. Die NATO will ihre Truppen näher an die Ostgrenze des Pakts verlagern. Ob das Treffen zwischen Russland, der Ukraine und der EU stattfindet, steht immer noch nicht fest.
Zur Kurserholung haben relativ gute Wachstumsdaten aus China, gute Quartalszahlen und eine stärkere Industrieproduktion aus den USA beigetragen.

Der deutsche Leitindex bewegte sich nach oben in Richtung der wichtigen Zone von 9332-9375 (rotes Rechteck) – und konnte diese auch erreichen. Solange der Kurs dieses Level nicht nachhaltig überwindet, wird nicht mit steigenden Notierungen gerechnet.
Dass diese Zone nicht so leicht zurück erobert wird, zeigt das nachlassende Momentum der Aufwärtsbewegung (MACD-Histogramm und geringes Volumen).
Bei einer Fortsetzung der Abwärtsbewegung liegt die nächste Unterstützung an der Marke von 9161.

dax1704



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage