Indizes

DAX daily: Die wilde Achterbahnfahrt setzt sich fort

DAX daily: Die wilde Achterbahnfahrt setzt sich fort

Wie an den Handelstagen zuvor ging es im Dax auch gestern wieder ordentlich auf und ab, die Bewegungen erinnern dabei stark an eine Achterbahnfahrt. Der deutsche Leitindex hat seine Erholungsrally im Handelsverlauf am Donnerstag voll ausgeschöpft und alle technischen Ziele auf der Oberseite abgearbeitet. Gute Quartalszahlen wie zum Beispiel von Volkswagen hatten den Leitindex am Morgen zunächst beflügelt und auf ein Tageshoch bei 15.281 Punkten gehievt. Danach musste erst einmal eine Konsolidierung her, die den Deutschen Aktienindex bis auf ein Tagestief bei 15.092 geführt hat. Am späten Nachmittag zündeten dann die US-Indizes eine Rakete und zogen den Dax wieder über die Marke von 15.200 Punkten. Die Ziellinie überquerte der Leitindex kurz vorher bei 15.172 Zählern, damit schloss er unverändert zum Vortag.

Nachdem die Indizes am Dienstag aufgrund von Inflationsängsten eine korrigiert hatten, haben die Fed-Speaker alles daran gesetzt, den Anlegern ihre Parole der niemals endenden ultralaxen Geldpolitik einzubläuen. Dennoch will das Inflationsgespenst einfach nicht verschwinden. Die Aktienmärkte scheinen die Zinssorgen etwas ernster zu nehmen, als die Notenbanker. Auf jeden Fall ist festzustellen, dass die Märkte vorsichtiger werden. Äußern tut sich das durch das ständige richtungslose Auf und Ab in den letzten Wochen. Es ist fast so, als ob die Aktienmärkte auf einen Impuls warten, um dann entweder den Ausbruch nach oben zu vollziehen oder in eine Korrektur überzugehen. Zumindest ist das im Dax, S&P und Nasdaq der Fall. Der Dow Jones hingegen ist in seiner eigenen Welt weiter auf Rekordjagd.

News und fundamentale Daten

Zum Wochenabschluss steht nochmal eine Flut an Konjunkturdaten auf der Agenda. In der Nacht wurden bereits der Einkaufsmanagerindex sowie die Daten der Handelsbilanz in China veröffentlicht. Der Caixin EMI-Index für den Dienstleistungssektor ist mit einem Wert von 56,3 besser als erwartet ausgefallen (Prognose 54,2, vorher 54,3). Was die Handelsbilanz betrifft, legt China erneut beeindruckende Zahlen vor. Die Exporte sind um 32,3% gestiegen (Prognose 24,1%, vorher 30,5%), während die Importe um stolze 43,1% angewachsen sind (Prognose 42,5%, vorher 38,1%). Insgesamt weist die Handelsbilanz für den Monat April 42,86 Milliarden aus, zuvor waren es 13,8 Milliarden. Damit hat sich der Handelsbilanzüberschuss verdreifacht.

Gerade eben sind hierzulande zudem die Daten der Industrieproduktion (Mrz) und Handelsbilanz erschienen. Die Produktionsleistung hat um 2,5% zugelegt, die Schätzungen lagen bei 2,3% (Vormonat -1,9%). Die deutsche Handelsbilanz ist allerdings gesunken und beläuft sich nun auf 14,3 Milliarden (Prognose 19,5, zuvor 18,9 Mrd.). Am Nachmittag steht um 14:30 Uhr dann noch der große Arbeitsmarktbericht (Non Farm Payrolls) im Fokus der Anleger. Erwartet werden 978 Tsd. neugeschaffene Stellen, die Flüsterschätzungen liegen sogar bei über 1 Million.

Die Bilanzsaison legt hierzulande auch kurz vor dem Wochenende keine Pause ein. Heute öffnen die Dax-Werte Adidas, BMW und Siemens ihre Bücher. Außerdem präsentieren Unternehmen aus der zweiten und dritten Reihe ihre Zahlen. Dazu gehören Siltronic, Osram, Jungheinrich und Krones.

Die wichtigen Marken für den Handelstag im Dax

Der deutsche Leitindex notiert vorbörslich über 100 Punkte im Plus, demnach dürfte der Index nach Mittwoch mit einem weiteren Aufwärtsgap in den Handel starten. Der erste Widerstand befindet sich am gestrigen Tageshoch bei 15.281. Solange der Kurs darunter bleibt, könnten wir zunächst einen Rücksetzer sehen. Der erste Anlaufpunkt liegt bei 15.228. Findet der Dax dort noch keinen Halt, dann könnte es noch bis 15.211 und 15.192 weiter runter gehen. In diesem Bereich sollte der Index spätestens wieder nach oben abprallen. Ansonsten droht eine Ausweitung des Rücklaufs bis zum Gap-Close bei 15.172 und den Unterstützungen bei 15.142, 15.106 und dem gestrigen TT bei 15.092.

Gelingt dem Dax der Ausbruch über das gestrige TH bei 15.281, dann läuft er direkt in die Widerstandszone der Setiwärtsrange aus der Vorwoche. Dort wartet zunächst die Hürde bei 15.310/315 auf ihn, bevor er die Oberkante der Range bei 15.336 erreicht. Bricht der Dax auch darüber aus, wäre das sehr bullisch zu werten. Die nächsten Ziele liegen dann bei 15.373 und beim Punkt 2 der Topbildung 15.399 (H4). Oberhalb von 15.399 befindet sich bei 15.457 der letzte Widerstand auf dem Weg zum Rekordhoch bei 15.501.

Der Börsen Jäger

Haben Sie Interesse an konkreten Trading-Ideen, dann werfen Sie doch einen Blick auf unseren Service „Der Börsen Jäger“. In dem kostenlosen Börsenbrief nehme ich Sie mit auf die Jagd und vermittle interessante Anregungen zu fundierten Handelsmöglichkeiten sowohl für die bekannten Indizes und Aktien, als auch für die Devisen- und Rohstoffmärkte.

DAX daily: Tagesausblick 07.05. (H1) - Dax nimmt die Oberkante der Range ins Visier

Dax Unterstützungen (US)

15.228 – vormals WS

15.211 – Pivot Punkt

15.192 – horizontale US-Zone

15.172 – Gap 06.05.

15.142 – gestrige Schiebezone

15.092 – Tagestief 06.05.

15.071 – Punkt 1 Topbildung (H4)

Dax Widerstände (WS):

15.281 – Tageshoch 06.05.

15.311 – mehrfacher WS

15.336 – Punkt 1 Topbildung (H4)

15.355 – Tageshoch 28.04.

15.373 – 127,2% Ext.

15.399 – Punkt 2 Topbildung (H4)

15.457 – 161,8% Ext. (Tief 15.092)

Disclaimer

Die hier angewandte fundamentale und technische Analyse stellt keine Anlageberatung dar. Es handelt sich auch nicht um Kauf- oder Verkaufsempfehlungen von Wertpapieren und sonstige Finanzinstrumenten. Die Wertentwicklung der Vergangenheit bietet keine Gewähr für künftige Ergebnisse. Die bereitgestellten Analysen sind ausschließlich zur Information bestimmt und können eine individuelle Anlageberatung nicht ersetzen. Eine Haftung für mittelbare und unmittelbare Folgen aus diesen Vorschlägen ist somit ausgeschlossen.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage