Indizes

DAX daily: Erholung und dann noch weiter runter?

DAX daily: Erholung und dann noch weiter runter?

Zinssorgen haben am Dienstag die Aktienmärkte belastet und den Dax auf Talfahrt geschickt. Eine Mischung aus rasant steigenden Renditen für US-Staatsanleihen, Inflationssorgen sowie die bevorstehende Straffung der Geldpolitik sorgen für reichlich Gegenwind. Es gibt derzeit einfach zu viele Belastungsfaktoren, denen kaum noch Wachstums-Fantasien gegenüberstehen. Besonders die Technologiewerte stehen derzeit schwer unter Druck.

Zuerst kappt China den Strom und lässt zum Beispiel Zulieferer für Apple und Tesla auf dem Trockenen sitzen. Dadurch kam es bei diversen ausländischen Zulieferern zu Produktionsstopps, wodurch sich die Lieferengpässe weiter verschärfen. Zudem sorgen die schnell steigenden Renditen für einen Ausverkauf bei Tech-Werten. Durch den Anstieg der Renditen steigen die Finanzierungskosten der zum Teil hochverschuldeten Unternehmen und drücken zusätzlich auf die Gewinne.

Die Erholungsrally der vergangenen Woche hat damit ein jähes Ende genommen. Der Großteil der zuvor zurückeroberten 700 Punkte wurden wieder abgegeben. Am Ende des gestrigen Handelstages büßte der Dax schließlich 325 Punkte (2,09%) auf 15.248 Punkte ein. Mit dem Rutsch unter die Richtungsmarke bei 15.453 sowie dem 61er Fib-Level bei 15.285 Punkten ist der Deutsche Aktienindex technisch angeschlagen. Unterhalb der Unterstützung bei 15.250 erhöht sich zudem die Wahrscheinlichkeit einer Fortsetzung der Korrektur bis zur runden 15.000er Marke und gegebenenfalls bis an die Zone bei 14.800 Punkten.

News und Konjunkturdaten

Soeben wurden hierzulande die Importpreise für den August bekannt gegeben, die Preise steigen mit 1,4 % deutlicher als erwartet (Prognose 1,2%; vorher 2,2%). Am Nachmittag stehen dann noch Konjunkturdaten aus den USA auf der Agenda. Um 16:00 Uhr werden zuerst die Daten Schwebender Hausverkäufe veröffentlicht. Danach folgen um 16:30 Uhr die Rohöllagerbestände. Von dem geldpolitischen Forum der EZB melden sich zudem EZB-Präsidentin Lagarde und Fed-Chef Powell zu Wort (17:45 Uhr).

Lesen Sie auch

Die wichtigen Marken für den Handelstag im Dax

Aus Sicht der Bullen ist es wichtig die Unterstützung bei 15.250 zu halten. Der Dax zeigt sich am Mittwochmorgen leicht erholt und notiert vorbörslich an der Marke von 15.300 Punkten. Oberhalb von 15.318 könnte der Index einen Boden aktivieren und sich nach oben auffächern. Ein erstes Ziel wäre der Bereich bei 15.365/375. Nimmt der Dax die Hürde, dann geht es zum Widerstand bei 15.453 und 15.466 (161,8% Ext.). Hier könnten die Bären den Druck wieder erhöhen. Ein Anstieg über 15.466 führt den Dax wieder zur Unterkante der vorherigen Range bei 15.500. Darüber bilden das gestrige Tageshoch bei 15.542 und das 61er Fib-Level einen weiteren Widerstand.

Ein Rückfall unter 15.250 könnte den Abwärtsdruck wieder erhöhen. Zudem würde sich immer mehr herauskristallisieren, dass es sich um die abschließende Welle C einer ABC-Korrektur handelt. Das bedeutet, dass es nochmal zum Tief bei 15.019 und sogar noch weiter abwärts gehen könnte. Unterhalb der gestrigen Tiefs bei 15.230 befindet sich die nächste nennenswerte Unterstützung erst im Bereich von 15.154 bis 15.132. Darunter folgt dann schon die markante Unterstützungszone zwischen 15.050 und 15.000. Der zuletzt immer wieder bodenbildend wirksame Bereich um 15.000 und 14.800 dürfte jedoch den Abschluss der aktuellen Korrekturbewegung darstellen.

Der Börsen Jäger

Haben Sie Interesse an konkreten Trading-Ideen, dann werfen Sie doch einen Blick auf unseren Service „Der Börsen Jäger“. In dem kostenlosen Börsenbrief nehme ich Sie mit auf die Jagd und vermittle interessante Anregungen zu fundierten Handelsmöglichkeiten sowohl für die bekannten Indizes und Aktien als auch für die Devisen- und Rohstoffmärkte.

DAX daily: Ausblick 29.09. (H1) - Erholung nach dem Kursrutsch

Dax Unterstützungen (US)

15.232 – Tagestief 28.09.

15.154 – Punkt 1 Bodenbildung (H1)

15.132 – Gap 20.09.

15.019 – Tagestief 20.09.

15.956 – 161,8% Ext. (Topbildung D1)

14.934 – 200-Tage-Linie

14.845 – Tagestief 04.05.

14.816 – Tagestief 13.05.

Dax Widerstände (WS):

15.318 – Punkt 1 möglicher Boden

15.370 – horizontaler WS

15.453/466 – WS-Zone / 161,8% Ext.

15.501 – Unterkante vorherige Range

15.542 – Tageshoch 28.09.

15.617 – 50-Tage-Linie

15.700 – hoirzontale WS-Zone

15.791 – Tageshoch 17.09.

15.843 – Gap 07.09.

Die hier angewandte fundamentale und technische Analyse stellt keine Anlageberatung dar. Es handelt sich auch nicht um Kauf- oder Verkaufsempfehlungen von Wertpapieren und sonstige Finanzinstrumenten. Die Wertentwicklung der Vergangenheit bietet keine Gewähr für künftige Ergebnisse. Die bereitgestellten Analysen sind ausschließlich zur Information bestimmt und können eine individuelle Anlageberatung nicht ersetzen. Eine Haftung für mittelbare und unmittelbare Folgen aus diesen Vorschlägen ist somit ausgeschlossen.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage