Indizes

DAX daily: Heutige Fed-Entscheidung Fluch oder Segen für die Märkte?

Am heutigen Handelstag gilt das Interesse der Dax-Anleger der US-Notenbank Fed. Die Aussagen von Fed-Chef Powell könnten die Märkte weiter beflügeln oder auf den Boden der Tatsachen zurückholen. Im gestrigen Handel hat der Dax erstmalig die Marke von 14.600 Punkten überwunden und dabei einen neuen Höchststand markiert. Angetrieben wurde der deutsche Leitindex mal wieder durch die Rekordjagd an den US-Börsen sowie erfreulichen Konjunkturdaten. Denn auch der Dow Jones und S&P500 konnten neue Rekordstände verzeichnen, dort setzte sich trotz schwacher Einzelhandelsumsätze die Aufwärtsdynamik fort. Hierzulande haben sich Anleger indessen über die besser als erwarteten ZEW-Daten gefreut und wieder ordentlich bei Aktien zugegriffen. Der Dax beendete schließlich den Handel mit einem Plus von 96 Punkten (0,66%) bei 14.557 Zählern.

Ob sich der Dax und die Wall Street auf dem hohen Niveau halten, entscheidet sich heute Abend während der Pressekonferenz von Fed-Chef Powell. Jüngst hatten Inflationssorgen sowie der Anstieg bei den Anleiherenditen für Unsicherheit bei den Anlegern gesorgt. Der kräftige Anstieg an den Aktienmärkten zeigt aber deutlich, dass die Unsicherheit zuletzt beiseitegeschoben wurde – ganz nach dem Motto „die Fed wird es schon richten“.

Wird sie es wirklich richten? Es ist wahrscheinlicher, dass Powell den zuvor eingeschlagenen Kurs fortsetzt und das Thema Inflation weiter kleinredet. Solange die Renditen nicht über die 2% Marke ansteigen, besteht eigentlich kein Handlungsbedarf seitens der US-Notenbank. Im Gegensatz zu der EZB möchte die Fed ihr Pulver nicht zu früh verschießen. Es kann also passieren, dass am Abend die Anleihen wieder ansteigen, was wiederum die zuletzt gut gelaufenen Techwerte erneut unter Druck bringen dürfte. Das Börsen-Casino bleibt also spannend. Und es bestätigt sich immer wieder, dass die Aktienmärkte an der Nabelschnur der Notenbanken hängen. Die Aussagen des Fed-Chefs haben Gewicht und könnten die US-Indizes und den Dax in Schwung bringen.

News und fundamentale Daten

Der Fokus der Dax-Anleger liegt definitiv auf der Fed-Sitzung am heutigen Abend, aber auch die Inflationsdaten aus der Euro-Zone sind bedeutend für die Märkte. Zuerst wird um 11:00 Uhr der Verbraucherpreisindex aus der Euro-Zone veröffentlicht. Wie im Vormonat rechnen Analysten mit einem Anstieg von 0,9 Prozent. Am Nachmittag folgen dann die Wirtschaftsdaten aus den USA. Um 13:30 Uhr erscheinen die Baugenehmigungen und anschließend um 15:30 Uhr Rohöllagerbestände.

Ab 19:00 Uhr geht es dann zur Sache, dann werden zunächst die Zinsentscheidung, das FOMC-Statement sowie die FOMC-Wirtschaftsprojektionen bekannt gegeben. Danach spricht Powell um 19:30 Uhr auf der Pressekonferenz und äußert sich zur aktuellen Geldpolitik. Die Pressekonferenz gilt als ein Trading-Event, an dem es zu einer erhöhten Volatilität an den Märkten, also auch im Dax, kommen kann.

Die wichtigen Marken für den Handelstag im Dax

Der deutsche Leitindex notiert im frühen Handel nahe seines gestrigen Schlusskurses. Bis zum Fed-Event dürfte der Dax seine Seitwärtsbewegung fortsetzen. Auf der Oberseite liegen die Widerstände bei 14.570 und dem Bereich zwischen 14.590 bis 14.610. Kann der Dax über der 14.600 ausbrechen, dann folgen weitere Hürden bei 14.629, 14.685 und 14.708.

An dem Widerstand bei 14.600 könnte der Dax erneut abprallen und den unteren Bereich der Seitwärtsrange anlaufen. Erste Unterstützungen befinden sich bei 14.528 und am gestrigen Tagestief bei 14.511. Unterhalb von 14.510 dürfte der Abwärtsdruck zunehmen. Die nächsten Anlaufpunkte liegen dann bei 14.475 und gegebenenfalls die 14.410. Sollte am Abend während der Pressekonferenz von Fed-Chef Powell der Verkaufsdruck zunehmen, dann wäre die Zone bei 14.300 ein möglicher Anlaufpunkt.

Der Börsen Jäger

Haben Sie Interesse an konkreten Trading-Ideen, dann werfen Sie doch einen Blick auf unseren Service „Der Börsen Jäger“. In dem kostenlosen Börsenbrief nehme ich Sie mit auf die Jagd und vermittle interessante Anregungen zu fundierten Handelsmöglichkeiten sowohl für die bekannten Indizes und Aktien, als auch für die Devisen- und Rohstoffmärkte.

Dax daily: Ausbilick 17.03. (H1) - US-Notenbank-Sitzung im Fokus

Dax Unterstützungen (US):

14.528 – M15-Chart

14.475 – horizontale US

14.450 – Tagestief 12.03.

14.409 – Tagestief 15.03.

14.339 – mehrfache US

14.309 – Tagestief 09.03.

14.197 – ex Allzeithoch

Dax Widerstände (WS):

14.523 – mehrfacher WS/US

14.572 – Tageshoch 15.03.

14.601 – Tageshoch 17.03.

14.629 – 127,2% Ext. (EW3)

14.685 – 423% Ext. (Tief 14.450)

14.708 – 161,8% Ext. (Tief 14.306)

14.755 – 100% Extension (Tief 13.642/daily)

Disclaimer

Die hier angewandte fundamentale und technische Analyse stellt keine Anlageberatung dar. Es handelt sich auch nicht um Kauf- oder Verkaufsempfehlungen von Wertpapieren und sonstige Finanzinstrumenten. Die Wertentwicklung der Vergangenheit bietet keine Gewähr für künftige Ergebnisse. Die bereitgestellten Analysen sind ausschließlich zur Information bestimmt und können eine individuelle Anlageberatung nicht ersetzen. Eine Haftung für mittelbare und unmittelbare Folgen aus diesen Vorschlägen ist somit ausgeschlossen.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage