Indizes

DAX daily: War das erst der Beginn der Korrektur?

Nach dem vorherigen Fehlausbruch ist der Dax gestern von der Klippe gesprungen. Im Gegensatz zu der letzten Woche ist im Dax wieder richtig Bewegung eingekehrt. Entweder sehen wir heute die Fortsetzung der gestrigen Korrektur oder eine wackelige Erholung. Mit dem Tageshoch bei 12.489 ist der Dax gestern in den Handelstag gestartet, danach kannte er nur noch eine Richtung. Letztendlich hat das Unterschreiten der Marke von 12.440 das Short-Signal eingeläutet und die Bären ins Spiel gebracht. Das Tagestief wurde bei 12.093 eingebucht, das entspricht einem Verlust von 429 Punkten (-3,43%). Der gesamte Gewinn der letzten Woche wurde dadurch egalisiert. Richtigen Halt fand der Dax dann erst nachbörslich an der 12.032. Sollte sich die Korrektur fortsetzen, dann befindet sich die nächst größere Unterstützung erst im Bereich von 11.830. Solange der Dax nicht nachhaltig die SMA200 bei 12.150 überwindet, ist die Gefahr eines weiteren Rutsches groß. Demgegenüber muss der Dax die Marken bei 12.440 und 12.489 bezwingen, um wieder in den Long-Modus überzugehen.

News und fundamentale Situation

Zwar hat der ifo-Gechäftsklimaindex gestern mit guten Zahlen überrascht, aber geholfen hat das wenig. Die Gefahr weiterer US-Zölle auf europäische Waren und die enrneut aufflammenden Corona-Sorgen haben die Korrektur in den Indizes weiter vorangetrieben.  Insbesondere die ansteigenden Coronafälle in Kalifornien und der Anstieg der Krankenhausfälle in Texas sorgten für Unmut bei den Anlegern. Unabhängig von den Daten und News war die Korrektur überfällig (mehr dazu im Video). Nach dem starken Anstieg der letzten Wochen haben mit Sicherheit einige ihre Gewinne mitgenommen.

Auch der heutige Handelstag ist gespickt mit interessanten Konjunkturdaten. Vor Börseneröffnung um 8:00 Uhr ging es los mit dem GfK Konsumklima (Juli). Dieser ist etwas besser als erwartet ausgefallen – Prognose war -12, aktuell bei -9,6., vorherig -18,6. Damit hat sich das Verbrauchervertrauen etwas aufgehellt, bewegt sich aber weiterhin im negativen Bereich. Danach folgen um 14:30 Uhr diverse Daten aus den USA. Unter anderem die US-Auftragseingänge für langlebige Güter, das US-Bruttoinlandsprodukt und ebenso die Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe. Diesen Termin sollte man sich vormerken, dann könnte es zu Bewegung im Dax kommen.

Die wichtigen Marken für den Handelstag im Dax

Die Asien-Rampe hat diesmal die Kurse nicht nach oben gepuscht. Vor Börseneröffnung handelt der Dax bei 12.140, also nicht so weit von seinem gestrigen Tagestief (12.093) entfernt. Ein Unterschreiten könnte den Dax weiter gen Süden drücken. Entsprechend wichtig wird es sein, wie er sich im Bereich der 12.000er Marke verhält. Bricht diese, dann rückt das offene Gap bei 11.911 in den Fokus. Darunter findet der Dax die nächste markante Unterstützung an der Marke von 11.830. Sollte das Momentum auf der Unterseite zunehmen, dann wäre sogar der Bereich bei 11.680 (61,8% Erholung) ein Ziel. Aber die Oberseite ist noch nicht aus dem Spiel. Ein nachhaltiges überschreiten der SMA200 bei 12.150 könnte den Dax zurück in seine Range führen. Der erste Widerstand liegt an der 12.180, danach folgen noch die 12.250 (38,2% Erholung) und das 61,8% Retracement bei 12.340. Um letztendlich wieder in den Longbereich zu wechseln, muss er dann noch die 12.440 erklimmen.

Dax Unterstützungen (US):

12.093 – Tagestief 24.06.

12.000 – psychologische Marke

11.911 – Gap 15.06.

11.830 – 23,6% Retracement (daily)

11.680 – 61,8% Erholung

Dax Widerstände (WS):

12.180 – 15-Minutenchart

12.250 – 38,2% Retracement

12.340 – 61,8% Retracement

12.440 – oT Seitwärts-Range

12.524 – Gap 23.06.

Disclaimer

Die hier angewandte technische Analyse stellt keine Anlageberatung dar. Es handelt sich auch nicht um Kauf- oder Verkaufsempfehlungen von Wertpapieren und sonstigen Finanzinstrumenten. Die Wertentwicklung der Vergangenheit bietet keine Gewähr für künftige Ergebnisse. Die bereitgestellten Analysen sind ausschließlich zur Information bestimmt und können eine individuelle Anlageberatung nicht ersetzen. Eine Haftung für mittelbare und unmittelbare Folgen aus diesen Vorschlägen ist somit ausgeschlossen.

Dax daily: War das erst der Beginn der Korrektur?



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage