Indizes

Rally-Fortsetzung oder Korrektur? Dax: Eine Entscheidung steht an – Konjunkturdaten im Fokus

Dax: Eine Entscheidung steht an - Konjunkturdaten im Fokus

Der Dax konnte sich zum Wochenauftakt etwas von seinen Kursverlusten am Freitag erholen. Da die Wall Street am Montag an die vorherigen Kursgewinne angeknüpft hat, trauten sich auch die hiesigen Anleger kurz vor Börsenschluss aus der Deckung. Am Ende des Tages stand schließlich ein Plus von 110 Punkten (0,73%) bei 15.345 Zählern zu Buche. Das deutsche Börsenbarometer pendelt aber weiterhin unter der wegweisenden Marke von 15.365 Punkten auf und ab. Im Fokus stehen Inflationsdaten aus den USA, die für einen entscheidenden Impuls sorgen können.

Nach einer impulsiven Aufwärtsbewegung von rund 730 Punkten bzw. 5 % könnte dem Index allmählich die Puste ausgehen. Am US-Aktienmarkt fiel die Rally zuletzt noch dynamischer und deutlicher aus als im Dax, sodass einige Indikatoren, wie der RSI, bereits eine überkaufte Situation anzeigen. Es wäre also keine Überraschung, wenn die US-Indizes bald eine Konsolidierung beginnen.

Die Anlegerstimmung am deutschen Aktienmarkt signalisiert ebenfalls eine kurzfristige Atempause. Laut der neuesten Sentiment-Analyse ist das Rückschlags-Potenzial im Dax sogar größer als an den US-Börsen, was an den kaum vorhandenen Absicherungen liegt. Im Deutschen Aktienindex spielt vor allem der Bereich um 15.365 Punkte eine wichtige Rolle. Solange die Hürde nicht nachhaltig überwunden wird, könnte sich die laufende Konsolidierung ausweiten. Auf der Unterseite steht dagegen die Marke von 15.200 Punkten im Fokus. Ein Tagesschlusskurs darunter dürfte die Abwärtsbewegung beschleunigen. Die wichtige Handelswoche bietet jedenfalls eine Vielzahl an impulsgebenden Konjunkturdaten, um den Dax in Schwung zu bringen. Heute stehen beispielsweise die BIP-Zahlen der Eurozone und neue US-Inflationsdaten auf der Agenda.

Konjunkturdaten

Zunächst dürften die Händler hierzulande jedoch auf den ZEW-Index schauen. Analysten rechnen mit einer leichten Aufhellung im November auf 5,0 von zuvor -1,1. Danach stehen frische Zahlen zum Bruttoinlandsprodukt der Eurozone (11:00 Uhr) im Fokus. Die Konsensschätzungen liegen für das dritte Quartal bei 0,1% Wachstum zum Vorjahresquartal nach 0,5%. Im Vergleich zum Vorquartal soll das BIP hingegen um 0,1 % schrumpfen.

Am Nachmittag blicken die Marktteilnehmer dann gespannt auf neue Inflationsdaten aus den USA, die für Bewegung in den US-Indizes und dem Dax sorgen können. Analysten erwarten für die um 14:30 Uhr kommenden Verbraucherpreise (Okt) eine Teuerung von 3,3%, gegenüber 3,7% im September. Die Kernrate soll indessen auf 4,1% verharren.

Dax: Oberhalb von 15.200 Punkten aufwärts

Long: Der Dax versucht sich am Ausbruch aus dem Trendkanal, aber hat weiterhin die markante Widerstandszone um 15.360/370 vor der Nase. Erst ein Ausbruch darüber kann den Index bis 15.409 sowie dem Gap bei 15.425 bringen. Hält er sich auf dem Niveau, könnte er zudem die nächsten Anlaufpunkte bei 15.453 und 15.475 anpeilen – mehr ist heute aber nicht drin.

Short: Solange dem Dax der Ausbruch über 15.365 per Tagesschlusskurs nicht gelingt, kann sich die Konsolidierung ausweiten. Fällt er unter den heutigen Pivot (15.314), dann sind Rückläufe bis 15.283 und 15.260 wahrscheinlich. Ein Bruch des gestrigen Tagestiefs (15.252) dürfte den Index bis 15.226 bzw. 15.200 bringen. Hier sollten die Bullen einschreiten, da sonst ein Rücksetzer bis an die Zone um 15.112/104 denkbar ist.

Dax-Chart von TradingView

Dax Unterstützungen (US)

15.314 – Pivot Punkt

15.283 – Pivot S1

15.252 – Tagestief 13.11.

15.226 – Zwischentief

15.213 – Tagestief 09.11.

15.200 – vorher WS

15.171 – Tagestief 10.11.

15.130 – EMA200 (H1)

15.086 – Tagestief 08.11.

15.068 – Tagestief 07.11.

15.000 – Psycho-Marke

14.949 – Horizontale

14.923 – Gap 01.11.

Dax Widerstände (WS):

15.346 – Tageshoch 13.11.

15.352 – Gap 09.11.

15.364 – Tageshoch 09.11.

15.365 – EMA200 (D1)

15.377 – Pivot R1

15.409 – Pivot R2

15.425 – Gap 12.10.

15.453 – 127,2% Ext. (14.588 – 15.269)

15.475 – Horizontale

15.575 – Verlaufshoch 12.10.

15.645 – SMA200 (D1)

Die hier angewandte fundamentale und technische Analyse stellt keine Anlageberatung dar. Es handelt sich auch nicht um Kauf- oder Verkaufsempfehlungen von Wertpapieren und sonstige Finanzinstrumenten. Die Wertentwicklung der Vergangenheit bietet keine Gewähr für künftige Ergebnisse. Die bereitgestellten Analysen sind ausschließlich zur Information bestimmt und können eine individuelle Anlageberatung nicht ersetzen. Eine Haftung für mittelbare und unmittelbare Folgen aus diesen Vorschlägen ist somit ausgeschlossen.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage

Exit mobile version
Capital.com CFD Handels App
Kostenfrei
Jetzt handeln Jetzt handeln

75,0% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld.