Indizes

Dax: eine kurze Anmerkung

Wir lehnen uns jetzt mal ganz ganz weit aus dem Fenster..

FMW-Redaktion

Prognosen sind bekanntlich ja schwierig, insbesondere dann, wenn sie die Zukunft betreffen. Wir wollen aber doch nun mal eine Prognose wagen – und sagen: der Dax hat jetzt gute Chancen, zu steigen!

Boah, das ist doch mal eine Aussage, oder? Waghalsig. Spektakulär, geradezu verwegen. Es sieht aber sehr danach aus, als dass der Dax im sehr kurzen Zeitfenster bei 10515 sein Tief erst einmal gesehen hat – und sich nun aufmacht zur oberen Begrenzung der derzeitigen Seitwärtsrange, die etwa im Bereich 10680 verläuft:

Dax02093

Was nun aber nicht passieren sollte, damit diese sehr waghalsige Prognose auch eintrifft, ist ein nachhaltiges Unterschreiten des Tagestiefs im Bereich 10490. Betonung auf nachhaltig. Ein paar Pünktchen dürften es schon sein (bis etwa in den Bereich 10465).

Na klar: die heutigen US-Arbeitsmarktdaten sind eine heiße Kiste, und man muß sich nicht zwingend positionieren im Vorfeld eine solchen Groß-Events. Aber wir gehen dennoch davon aus, dass der Dax nun eher die obere Begrenzung der Seitwärtsrange testet, als die untere bei 10390..



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

9 Kommentare

  1. …und rausgefallen (auch eine Prognose)

  2. Na dann morgen ohne Chef? Denn dann können wir den Herrn Fugmann ja steinigen, der sich auf „nach unten“ festgelegt hatte. ;)

    1. DAX sieht aktuell sehr schwach aus, mein Kaffeesatz sagt im Moment gerade eher nach unten.

      Aber ich kann bis zu den NFPs noch viele Kaffees trinken ;)

    2. @V, „Steinigung“ (mit Softbällen hoffentlich..) war doch nur versprochen, wenn die Märkte aus ihrer Seitwärtsrange nach oben ausbrechen. Diese Prognose prognostiziert nun das Anlaufen an das obere Ende der Range, nicht deren Bruch…

      :)

      1. Okay, dann kauf ich schon mal ein paar softe Bälle… rein spekulativ for fun ;)

        1. @V, die Preise für Softbälle schießen gerade dramatisch in die Höhe – wegen der immensen Nachfrage. Und weil Hanjin keine Softbälle mehr transportieren kann :)

          1. Herr Fugmann, die Softbälle werden doch schon lange – der Automatisierung sei dank – wieder im Heimatmarkt hergestellt und müssen nicht mehr verschifft werden.
            Wer einen 3D Drucker hat kann sich die Bälle nun sogar selbst drucken…
            ;)

  3. Sehr gewagt!

  4. Ich hatte auch erst einen ordentliche Schreck bekommen nach Lesen des Artikels!

    Dann aber schnell nochmal nachgeschaut – war nicht vom Chef *puuh* sondern von der „FMW-Redaktion“. :)

    Stell mir grad den „Genosse Major“ beim Paintball vor *lach*.

    Wie auch immer – AmeriDumb wird den Schrott schon hochkaufen. Machen die doch immer.

    VG KARL

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage