Indizes

Richtungsentscheidung naht Dax: Impulse für weiteren Anstieg bleiben aus – Kommt die Korrektur?

Dax: Impulse für weiteren Anstieg bleiben aus - Kommt die Korrektur?

Der Dax kam auch am Dienstag nicht vom Fleck. Er pendelte wie tags zuvor in einer engen Handelsspanne zwischen 15.850 und 15.950 Punkten. Für einen Anstieg an die 16.000-Punkte-Marke hat es wieder nicht gereicht, bei 15.948 Zählern war erneut Schluss. Unterstützung aus den USA bekam er diesmal nicht. Die Rally an der Wall Street legte eine Pause ein, nachdem die US-Indizes am Montag noch auf neue Höchststände geklettert waren. Der jüngste Kaufrausch bei den Tech-Werten hatte den Nasdaq 100 zum Wochenauftakt auf den höchsten Stand seit Januar 2022 getrieben.

Vor den beiden wichtigen Events – Fed-Minutes und Nvidia-Zahlen – hielten die Händler dies- und jenseits des Atlantiks also die Füße still. Der Dax ging schließlich unverändert bei 15.900 Punkten aus dem Handel. Trotz der großen Aufregung im Vorfeld konnten die Events keine neuen Impulse setzen. Charttechnisch steht weiterhin die Marke von 16.000 Punkten im Fokus. Erst ein nachhaltiger Durchbruch des Widerstands zwischen 15.990 und 16.060 Zählern dürfte der Rally neuen Schwung verleihen. Solange er darunter bleibt, hat er noch Spielraum für weitere Tiefs – wegweisend ist dabei die Marke von 15.850 Punkten. Die entscheidende Frage lautet weiterhin: Stehen die Aktienmärkte nach der November-Rally vor einer Korrektur oder geht es zuvor noch eine Etage höher?

Konjunkturdaten

Heute steht vor allem eine Reihe an US-Konjunkturdaten auf der Agenda, da die US-Börsen morgen aufgrund des Thanksgiving-Feiertags geschlossen bleiben. Um 14:30 Uhr erscheinen zeitgleich die Auftragseingänge für langlebige Güter (Okt) sowie die wöchentlichen Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe. Danach richtet sich das Augenmerk um 16:00 Uhr auf die Konsumentenerwartungen und das Verbrauchervertrauen der Uni-Michigan. Zu guter Letzt folgen um 16:30 Uhr dann noch die Rohöllagerbestände.

Dax: Seitwärts unter 16.000 Punkte

Long: Der Dax könnte seine Seitwärtsbewegung zwischen 15.850 und 15.950 auch heute fortsetzen. Es fehlen derzeit die Impulse für weitere Sprünge nach oben, während bislang kein Verkaufsinteresse aufkam. Auf der Oberseite bremst der Bereich um 15.940/952. Bei einem Anstieg darüber ergibt sich zusätzliches Potenzial bis 15.970 sowie 15.987/16.011. Hier könnte er dann schon wieder nach unten drehen. Knapp darüber befindet sich eine weitere Hürde bei 16.040/062. Erst ein Tagesschlusskurs über 16.062 wäre schließlich das Signal für eine Fortsetzung des Anstiegs. Aber die Wahrscheinlichkeit einer Konsolidierung bleibt weiterhin hoch.

Short: Auf der Unterseite befindet sich eine erste Unterstützung bei 15.898 . Darunter liegen die nächsten potenziellen Haltezonen bei 15.868 und 15.850. Ein kurzer Dip bis 15.826 und 15.798 wäre kein Problem, wenn es anschließend wieder zurück in die Range geht. Erhöht sich jedoch die Abwärtsdynamik, könnte der Index die Gaps bei 15.786 und 15.748 schließen. Unterhalb von 15.738 würde ein Rutsch bis an die 200-Tage-Linie bei 15.657 immer wahrscheinlicher werden.

Dax in der Seitwärtsrange unter 16.000-Punkte-Marke - Fehlende Impulse

Dax-Chart von TradingView

Dax Unterstützungen (US)

15.913 – Pivot Punkt

15.891 – Tagestief 21.11.

15.854 – Tagestief 20.11.

15.826 – Tagestief 17.11.

15.798 – Zwischentief

15.786/783 – Gap 16.11. / Tagestief 16.11.

15.748 – Gap 15.11.

15.657 – SMA200 (D1)

15.628 – Tagestief 15.11.

15.614 – Gap 14.11.

15.575/560 – Oktober-Hochs

15.535 – Horizontale

Dax Widerstände (WS):

15.935 –  Pivot R1

15.970  -Pivot R2

15.948/952 – Tageshoch 21.11. /19.11.

15.988 – Horizontale (D1)

16.000 – Psycho Marke

16.042 – Horizontale

16.062 – 161,8% Extension

16.141 – Zwischenhoch 02.08.

16.240 – Gap 23.08.

16.290 – ex Allzeithoch

Die hier angewandte fundamentale und technische Analyse stellt keine Anlageberatung dar. Es handelt sich auch nicht um Kauf- oder Verkaufsempfehlungen von Wertpapieren und sonstige Finanzinstrumenten. Die Wertentwicklung der Vergangenheit bietet keine Gewähr für künftige Ergebnisse. Die bereitgestellten Analysen sind ausschließlich zur Information bestimmt und können eine individuelle Anlageberatung nicht ersetzen. Eine Haftung für mittelbare und unmittelbare Folgen aus diesen Vorschlägen ist somit ausgeschlossen.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert




Meist gelesen 7 Tage