Indizes

Dax – nach dem Hexensabbat

Von Christoph Lange

Die Woche hat der deutsche Leitindex DAX am Hexensabbat mit Verlusten beendet.
In Deutschland sind die Produzentenpreise um 0,9 % wie erwartet weiter gefallen.
Die Stimmung der Verbraucher hat sich weiter verbessert. Der GfK-Konsumklimainex stieg um 0,3 auf 9,0 Punkte.
In der Eurozone ist der Überschuss in der Leistungsbilanz von 30 auf 20,5 Milliarden Euro gesunken.
Wichtige Wirtschaftsdaten am Montag: Importpreise in Deutschland, Verbrauchervertrauen in der Eurozone und Verkauf bestehender Häuser in den USA.

Nach einem starken Start in den Freitagshandel konnte der DAX die Marke von 9892 Punkten überwinden, aber nicht verteidigen. Der Kurs fiel zeitweise sogar unter 9727.
Wenn dieses Level hält, kann der DAX 9892 erneut in Angriff nehmen.
Unter 9727 droht ein weiterer Abstieg bis 9624.

dax_4h



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage