Indizes

Dax – nur eine Gegenreaktion?

Von Christoph Lange

Zur Wochenmitte hat sich der DAX positiv entwickelt.
Und das trotz schlechter Konjunkturnachrichten aus Deutschland. Die Stimmung in der Wirtschaft hat sich stärker eingetrübt als erwartet: der ifo-Geschäftsklimaindex fiel von 106,3 auf 104,7 Punkte. Er notiert damit auf dem niedrigsten Stad seit April 2013.
In den USA sind die Verkäufe neuer Häuser sehr stark um 18 % gestiegen.
Heute stehen im Fokus Daten aus den USA: Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe, Auftragseingänge langlebiger Wirtschaftsgüter und Markit-Einkaufsmanagerindex für das Dienstleistungsgewerbe.

Nach dem guten Handelsstart konnte der DAX die Marke von 9591 Punkten zurückerobern. Dann rutschte er aber ab und testete punktgenau die Unterstützung 9539 (meine Prognose von gestern). Von dort aus startete die Gegenbewegung – der Kurs durchbrach mühelos einige Widerstände und erreichte beinah die Marke von 9700 Zählern.
Wenn der DAX über 9642 bleibt, kann er bis 9727 steigen.
Fällt er unter 9642, ist 9591 möglich.

dax2509



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage