Allgemein

Dax und US-Futures: Euphorie verfliegt nach Bloomberg-Bericht über Bank of Japan

FMW-Redaktion

Nach dem starken Start bei den US-Futures und den europäischen Indizes ist wieder Ernüchterung eingekehrt. Grund für die rückläufigen Kurse ist ein Bericht von Bloomberg, wonach die Bank of Japan derzeit keinen Grund für weitere geldpolitische Massnahmen sehe. Die Mitglieder der Bank, die am 06. und 07.Oktober zusammen kommen werden, wollten erst einmal weitere Wirtschaftsdaten und die weitere Entwicklung an den Finanzmärkten abwarten, so der Bericht.

Derzeit kauft die Bank of Japan Anleihen im Umfang von 80 Billionen Yen (666 Milliarden Dollar) jährlich. Ministerpräsident Abe hatte kürzlich eine Ausweitung der Käufe ins Spiel gebracht – und damit die Finanzmärkte gestützt. Die Hoffnung auf weitere geldpolitische Massnahmen zunächst der Bank of Japan – und später von der EZB – ist derzeit ein wichtiger Unterstützungsfaktor an den Märkten.

Dollar-Yen, das Risikobarometer für die Märkte insgesamt, reagierte auf die Meldung mit Abschlägen:

usdjpy011015

Auch der S&P-Future verlor – und zog so den Dax mit nach unten:

ESZ5



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

1 Kommentar

  1. Yellen,Draghi,Kuroda,die Kinder vom Bahnhof QE!

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage