Devisen

Der Dollar und die Daten dieser Woche

FMW-Redaktion

Still ruht der See heute mit den Feiertagen in den USA und UK. Immerhin: der Euro hat ein par Pips zugelegt in dünnstem Handel – aber mit der Ruhe wird es bald vorbei sein, da in dieser Woche wichtige US-Konjunkturdaten anstehen: morgen die sehr wichtigen US-Verbraucherpreise, am Mittwoch der ISM Index verabreitendes Gewerbe und am Freitag die großen US-Arbeitsmarktdaten.

Der Dollar ist schon satrk gelaufen, sodass die Hürde für weitere Anstiege nun höher liegen dürfte, so John Hardy, der für die ISM-Daten eher skeptisch ist und einen Fall unter die 50er-Marke erwartet:



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken
Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage