Indizes

Der Markt steigt und steigt – woher kommt das?

FMW-Redaktion

Was sind die wichtigsten Korrelationen an der Börse? Florian Homm sagt: Unternehmensgewinne, Industrieproduktion, und das Bruttoinlandsprodukt-Wachstum. Seit der Wahl Trumps sind die Börsen um 17% gestiegen, seit 2014 sogar um 73%, obwohl die Unternehmensgewinne seit fast drei Jahren stagnieren. Auch die Industrieproduktion läuft nicht besonders. Woher kommt es also? Homm hat eine Erklärung:



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

5 Kommentare

  1. Er geht davon aus, daß die Notenbanken die „Bilanz schrumpfen“. Aber das ist keineswegs ausgemachte Sache, das kann selbst ein Homm nicht voraussehen.

    1. vor allem eben diese Naivität anzunehmen, der Markt hätte sich nicht schon längst Gedanken gemacht welche Auswirkungen das FED Unwind auf die Zinslandschaft haben wird. Frei zugängliche Informationen sind zu jedem Zeitpunkt in den Kursen bereits drin. Also heute.
      Das bedeutet, nur eine ÄNDERUNG der Erwartung an die Handlungen der FED würde tatsächlich etwas an den Zinsen der Threasuries ändern.
      Und hier denke ich, daß der Zug genau in die gegenteilige Richtung anfahren wird.
      Die FED wird ihr bescheidenes Rückkaufprogramm, was im übrigen vom Volumen her ohnehin vollkommen lächerlich ist, nicht lange beibehalten.
      Und gerade wenn der Aktienmarkt fallen sollte, was ja durchaus möglich ist, werden die Zinsen wieder den Rückzug antreten.

      1. @PK, will jetzt nicht schmeicheln, Sie schreiben in letzter Zeit mehr und das freut mich. Je mehr, desto besser, jedenfalls für mich.

  2. Es hat wohl einen Grund, warum er kein Hedgefondsmanager mehr ist – weil er pleite gegangen ist.

    Ich zitier mal:
    „Die Hedge Fund Manager sind der Federal Reserve super dankbar, daß sie signalisiert, daß sie den Kram (Anleihen) in 6 Monaten abverkaufen wird. Das gibt dem Hedge Fundprofi die Chance, sich früher von den Anleihen zu trennen.“

    man kann nur noch laut loslachen, was Homm da für einen Quark von sich gibt.
    Das ist eine Naivität, wie man sie von einem absoluten Börsenneuling erwarten würde. Die FED kündigt an was sie tut und ermöglicht damit also den cleveren Hedge Funds einen free Lunch.

    Man kann Homm nur empfehlen, mal Mark Thornton anzuhören, was er zur FED unwind und generell zum Wahrheitsgehalt von FED Ankündigungen zu sagen hat:
    https://www.youtube.com/watch?v=YSTwjNok38s&feature=youtu.be

    Die Leute die wirklich Geld verdienen werden in den nächsten 2 Jahren sind die, die auf wieder fallende Zinsen bei den US-Threasuries setzen. Das wird mittelfristig der Gewinnertrade sein und da wette ich drauf.
    Der Zinsanstieg ist ja aktuell keine Idee irgendwelcher cleverer Hedge Fund Manager sondern soweit common sense, daß eben genau das Gegenteil passieren wird. Lieber Florian Homm, auf den Zinsanstieg haben sich die Hedge Funds schon vor 10 Monaten positioniert und sie werden wieder falsch liegen, wie die Hedge Funds in den letzten Jahren praktisch durchgängig underperformed haben.
    Hier ist der Hedge Fund Index (Mittelwert aus allen Hedge Funds):
    https://www.barclayhedge.com/research/indices/ghs/Hedge_Fund_Index.html
    Seit 2013 also 26%, während der SP500 65% geschafft hat.

    Siehe auch die Wette von Buffet Hedgefund gegen Index.
    http://www.investopedia.com/articles/investing/030916/buffetts-bet-hedge-funds-year-eight-brka-brkb.asp

    Hat Buffet krachend gewonnen.

  3. Warum fällt der Dax nicht, trotz einer Wahl mit „suboptimalem“ Ausgang für die Börse, trotz Eskalation im Nordkorea-Konflikt und trotz fallender Kurse an den US-Börsen (insbesondere Nasdaq)? Vielleicht, weil er billig ist im Vergleich zu den großen Indizes. Die Investoren wollen deshalb nicht verkaufen, aber angesichts einer drohenden Korrektur an der Wallstreet und der Kriegsgefahr in NK auch nicht zukaufen. Hier nochmal Fakten, die kaum zur Sprache kommen: Die Gewinne der Dax-Unternehmen sind seit 2015 um ca. 50% gestiegen, allein in Q2 betrugen diese 39 Mrd.€ (Dax-Hoch April 2015 – 12390). Der Ifo und seine Erwartungskomponente liegen auf einem Niveau, welches eher mit 3% Wachstum korreliert u.s.w. Ich will jetzt gar nicht mehr den ausgeleierten Vergleich zwischen dem Dax-KGV und dem KGV des Bund-Futures bemühen und dem Vergleich zwischen der Dax-Dividende, verglichen mit Junk Bonds. Wie viel ist ein Cash-Depot bei der heutigen Inflation in den letzten Jahren schon gerupft worden?
    Aus meiner bescheidenen Sicht liegt es unmittelbar an den US-Märkten und D.Trump (NK), ob der Dax durchstartet.
    Aber wie sagte F. Homm, “ wenn die Fed beim Tapering demnächst Billionen $ einsammelt“! Bei 10 Mrd. monatlich beginnend!!, aber vielleicht hat der Ex-Manager auch Billionen im amerikanischen Sinn gemeint?

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage