Aktien

Der schöne Schein der Märkte

Es boomt und brummt, und deshalb stehen die Aktienmärkte auf Allzeithochs. Klar. Das zumindest ist die Meinung der Mainstream-Medien. Ganz tief in uns drin aber ahnen wir, dass es an den Finanzmärkten nicht mehr um Konjunkturdaten oder Unternehmensergebnisse geht, sondern um den Anschein und Liquidität. Liquidität der Notenbanken, die die normalen Funktionsweisen der Märkte weitgehend außer Kraft gesetzt hat – Allzeithochs bei niedrigsten Umsätzen und einer immer weiter fallender Volatilität.
Das gleiche gilt für die US-Unternehmen. Wie das amerikanische Bureau of Economic Analysis gezeigt hat, sind die Profite der US-Unternehmen im Vergleich zum Vorjahr um 6,8% gefallen (statt, wie die Headlines lauteten, um 5,3% gestiegen), wenn man einige Bilanzttricks außen vor lässt (siehe dazu den Artikel von zerohedge.com).

Und wie es um die wirkliche Profitabilität der US-Unternehmen aussieht, zeigt ein Chart von stawealth.com mit dem sprechenden Titel „Accounting Magic“:

Accounting-Magic

Während seit 2009 (also etwa dem Tiefpunkt der Finanzkrise) die Verkaufsumsätze der US-Unternehmen pro (frei gehandelter) Aktie lediglich um 26% gestiegen sind, liegt das EPS (Earnings per Share, Gewinn pro Aktie) bei sagenhaften 230% – einem historisch noch nie erreichten Wert.

Hauptgrund: die Reduzierung der frei gehandelten Aktien durch den Rückkauf eigener Aktien durch US-Unternehmen, sodass der Gewinn pro Aktie wundersamer Weise steigt, ohne dass die Firma auch nur einen Cent real mehr verdienen würde (siehe dazu unseren Artikel „Was Sie über die Blase an den US-Aktienmärkten wissen sollten„). It´s magic!



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage