Allgemein

Deutsche Bank „Zum Scheitern verurteilt“

Die Deutsche Bank ist zum Scheitern verurteilt. Das sagen nicht wir, sondern der Bestsellerautor Marc Friedrich in einem aktuellen Video-Kommentar. Er erwähnt die jüngsten Verluste der Bank, die im Raum stehende Idee einen internen Bad Bank usw. Seine zwei Alternativen, wie es mit der Deutschen Bank ausgehen kann, lauten: Pleite oder Verstaatlichung. Aber schauen Sie selbst den folgenden Kommentar.

Deutsche Bank Zentrale
Deutsche Bank Zentrale in Frankfurt. Foto: Janusz Recław CC BY-SA 4.0



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

2 Kommentare

  1. Der Widerspruch des Videos zum Schluss. „Wenn die Deutsche Bank umkippt, dann haben wir hier alle ein Problem.“ Und zuvor: „Die Bank wird nicht überleben.“ Wird nicht Christine Lagarde EZB-Chefin, die Frau, die in ihrer IWF-Zeit Staaten gerettet hat? Sie wird es zulassen, dass eine der systemrelevantesten Banken der Welt umkippt. Allein ihre Bedeutung für den weltweiten Währungshandel u.w. Ich schätze viele Argumente von Friedrich, aber hier?

  2. Zwischen „möchte“ und „kann“ ist noch ein Unterschied.
    Vielleicht kann sie die Deutsche Bank nicht retten, weil sie schon zu schief ist.
    Das sie überhaupt etwas kann, bezweifel ich übrigens. Sie hats mit Magie und Zahlen.
    Wer so drauf ist, was will der mit Realität und Ökonomie?
    Es ist doch alles so geheimnisvoll HuuuHuuu!
    „Now, I’m going to test your numerology skills by asking you to think about the magic seven, okay? Most of you will know that seven is quite a number in all sorts of themes, religions. And I’m sure that you can compress numbers as well. So if we think about 2014, all right, I’m just giving you 2014, you drop the zero, 14, two times 7. Okay, that’s just by way of example, and we’re going to carry on. (Laughter)“
    https://www.businessinsider.com.au/how-one-speech-ignited-a-ridiculous-conspiracy-theory-about-the-occult-allegiances-of-imf-chief-christine-lagarde-2014-7

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage