Europa

Deutsche Exporte explodieren – warum der Handelsüberschuss trotzdem fällt

Die deutschen Exporte boomen weiterhin – und das so richtig. Im Jahresvergleich steigen sie im Oktober um 8,5%. Die Importe steigen aber mit +11,3% noch stärker. Daher geht der Außenhandelsüberschuss leicht zurück von 19,1 auf 18,3 Milliarden Euro binnen Jahresfrist. Hier weitere Detaildaten vom Statistischen Bundesamt:

In die Mitgliedstaaten der Europäischen Union (EU) wurden im Oktober 2018 Waren im Wert von 69,8 Milliarden Euro exportiert und Waren im Wert von 55,1 Milliarden Euro von dort importiert. Gegenüber Oktober 2017 stiegen die Exporte in die EU-Länder um 8,1 % und die Importe aus diesen Ländern um 7,5 %. In die Länder der Eurozone wurden im Oktober 2018 Waren im Wert von 44,0 Milliarden Euro (+8,9 %) geliefert und Waren im Wert von 35,3 Milliarden Euro (+7,1 %) aus diesen Ländern bezogen. In die EU-Länder, die nicht der Eurozone angehören, wurden im Oktober 2018 Waren im Wert von 25,8 Milliarden Euro (+6,9 %) exportiert und Waren im Wert von 19,7 Milliarden Euro (+8,3 %) von dort importiert.

In die Länder außerhalb der Europäischen Union (Drittländer) wurden im Oktober 2018 Waren im Wert von 47,4 Milliarden Euro exportiert und Waren im Wert von 43,8 Milliarden Euro aus diesen Ländern importiert. Gegenüber Oktober 2017 nahmen die Exporte in die Drittländer um 9,2 % zu, die Importe von dort stiegen um 16,4 %.

Exporte



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage