Allgemein

Deutscher Staat: Überschuss vier Mal größer als im Vorjahr, Einnahmen steigen doppelt so stark wie die Ausgaben

Die Jubelmeldungen hören nicht auf. In 2018 läuft es für die Öffentliche Hand dramatisch besser als in 2017, wo die finanzieller Lage auch schon gut aussah. Im ersten Halbjahr 2018 haben alle öffentlichen Haushalte (Bund, Länder, Gemeinden, Sozialversicherungen) einen Finanzierungsüberschuss von 26,8 Milliarden Euro erzielt, wo es im ersten Halbjahr 2017 noch 6,3 Milliarden Euro waren.

Auch das Wachstum der Einnahmenseite (715,4 Milliarden Euro) ist beachtlich mit +6,5% im Vergleich zum ersten Halbjahr 2017. Die Ausgaben (688,6 Milliarden Euro) steigen nur um 3,5%. Hier einige interessante Details im Wortlaut vom Statistischen Bundesamt:

Zum Wachstum der öffentlichen Einnahmen im ersten Halbjahr 2018 hat wesentlich beigetragen, dass die Einnahmen aus Steuern und steuerähnlichen Abgaben gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 5,9 % auf insgesamt 635,2 Milliarden Euro zugenommen haben. Sie stiegen beim Bund um 6,4 % und bei den Ländern um 6,7 % – vor allem aufgrund höherer Einnahmen aus der Einkommen- und Körperschaftsteuer. Der Zuwachs bei den kommunalen Steuereinnahmen betrug 5,1 %. Die Beitragseinnahmen der Sozialversicherung, die zu den steuerähnlichen Abgaben zählen, erhöhten sich um 4,1 % auf 258,4 Milliarden Euro.

Der Bund erzielte in der ersten Jahreshälfte 2018 einen Finanzierungsüberschuss von 10,4 Milliarden Euro. Seine Einnahmen stiegen im ersten Halbjahr 2018 gegenüber dem ersten Halbjahr 2017 um 7,3 % auf insgesamt 194,6 Milliarden Euro. Die Ausgaben des Bundes nahmen um 2,7 % auf 184,2 Milliarden Euro zu.

Auch bei den Ländern übertraf der Zuwachs bei den Einnahmen (+6,4 % auf 204,3 Milliarden Euro) deutlich den Anstieg bei den Ausgaben (+0,5 % auf 187,2 Milliarden Euro). Die Länder wiesen damit im ersten Halbjahr 2018 einen Finanzierungsüberschuss von 17,1 Milliarden Euro aus.

Bei den Gemeinden und Gemeindeverbänden stiegen die Einnahmen um 4,8 % auf 123,5 Milliarden Euro und die Ausgaben um 4,7 % auf 122,7 Milliarden Euro. Damit errechnet sich für die Gemeinden und Gemeindeverbände in der ersten Jahreshälfte 2018 ein Finanzierungsüberschuss von 0,8 Milliarden Euro.

Die Sozialversicherung hatte im ersten Halbjahr 2018 ein Finanzierungsdefizit von 1,5 Milliarden Euro. Ihre Einnahmen erhöhten sich gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 3,8 % auf 320,3 Milliarden Euro und die Ausgaben um 3,7 % auf 321,8 Milliarden Euro.

Deutscher Staat Überschuss



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage