Aktien

Fisker, SOS und Ocugen – drei aktuell interessante Aktien

Aktien-Trading direkt am Laptop

In diesem Artikel besprechen wir die Aktien von Fisker, SOS und Ocugen. Sie sind derzeit interessante aber auch hoch riskante Titel, wenn man die Aktivität und Volatilität anschaut. Schauen wir zunächst auf die Firma SOS Ltd (US-Börsenticker SOS). Es liegen wenige Erkenntnisse über SOS vor. Nach eigenen Angaben ist man ein „aufstrebender Blockchain-basierter und Big-Data-gesteuerter Marketing- und Lösungsanbieter mit einer landesweiten Mitgliederbasis von ca. 20 Millionen in China“. Mit Meldungen vom letzten Donnerstag (siehe hier) über den Bau eines Cloud Crypto Mining Centers in China konnte die Aktie keine Wendung nach oben hinlegen.

Vom 11. Februar an stieg die SOS-Aktie wie viele andere unbekannte Aktien auch stark an. In diesem Fall ging es rauf von 4 Dollar bis auf 15,70 Dollar am 17. Februar. Bis Freitag Abend kam die Aktie wieder zurück auf 4,77 Dollar. Was die Aktie so interessant macht? Laut WSBTrackers ist sie derzeit auf Platz 3 der am meisten besprochenen Aktien im Forum Wallstreetbets auf Reddit. Das kann sich natürlich schnell wieder ändern, aber in letzten 12 Stunden hat die Gesprächsaktivität spürbar zugenommen. Das ist eine hochspekulative Kiste! Alles und auch nichts kann hier passieren.

Fisker

Das Unternehmen Fisker ist eines der möglicherweise vielversprechenden neuen Unternehmen im Bereich der Elektroautos. Seit Dienstag letzter Woche wird die Aktie vor allem dadurch gepusht, dass man eine Kooperation mit dem chinesischen Giganten unter den Auftragsfertigern bekannt gab, nämlich Foxconn. Man wolle zusammen ein Elektroauto entwickeln. Das für das Jahr 2023 angekündigte Modell solle deutlich weniger kosten als der „Ocean“, den Fisker ab 37.500 Dollar verkauft.

Bei 16,39 Dollar startete die Aktie ihre Rallye letzten Mittwoch, bis Freitag Abend kletterte sie auf 28,50 Dollar. Das ist mal ein kräftiger Anstieg! Bei Wallstreetbets spielt diese Aktie in den Diskussionen derzeit keine Rolle. Aber hier läuft der Kursanstieg offenbar auch ganz ohne die wilde Meute der Privat-Zocker. Im Chart sehen wir den Kursverlauf der Fisker-Aktie seit letztem Sommer. Ist der Zug schon abgefahren, und Trader sollten über Short-Positionen, Put-Optionen etc nachdenken? Oder auf der Long-Seite auf Rücksetzer warten, und dann einsteigen? Es ist eine kräftige Spekulation!

Chart mit Kursverlauf der Fisker-Aktie seit Sommer 2020

Ocugen

Vor drei Wochen berichteten wir bereits über die Zocker-Aktie Ocugen (hier nachzulesen). Das Pharmaunternehmen hatte noch gar keine Umsätze generiert. Ab dem 5. Februar stieg die Aktie schnell vom 3,45 Dollar auf 17,95 Dollar am 8. Februar. Bis letzten Freitag fiel die Aktie auf 7,76 Dollar zurück. Aber dann. Die Aktie stieg und legte am Freitag ein Plus von 36,8 Prozent hin auf 10,95 Dollar. Ab letztem Dienstag half eine Meldung von Ocugen der Aktie auf die Beine. Demnach habe die Europäische Kommission auf Empfehlung der Europäischen Arzneimittelagentur (EMA) OCU400 (AAV5-hNR2E3) für die Behandlung von Retinitis pigmentosa (RP) und Leber Congenital amaurosis (LCA) den Orphan-Arzneimittel-Status erteilt.

Bei Wallstreetbets ist die Aktie Nr. 7 der am meisten besprochenen Aktien. Der Chart zeigt den Kursverlauf seit dem 4. Februar. Jetzt wo die Notenbanken (siehe heute Australien) offenbar aktiv die Renditen für Staatsanleihen wieder drücken, ist die Stimmung für Aktien gut, und Zockerwerte wie Ocugen, SOS, Fisker und viele andere haben heute gute Chancen weiter gepusht zu werden?

Chart zeigt Verlauf der Ocugen-Aktie seit dem 4. Februar



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage