actior AG

Forex: EURUSD Chartbild trübt sich ein

Von Enrico Wendt, actior AG

Wie wir gestern schon richtig vermuteten, verlor das Währungspaar EURUSD, und rutschte heute bis zu seiner Unterstützung bei 1,2290 Dollar. Erst dort konnte er abbremsen und sich wieder erholen. Das Bild trübt sich jetzt deutlich ein, denn eine allgemeine Schwäche ist dem Devisenpaar anzusehen.

Aktuell hat er sich nicht nur durch seinen kurzfristigen Abwärtstrend, sondern gleich auch noch durch seinen Aufwärtstrend gebohrt. Selbst bei seiner Erholung bieb er unterhalb dieser Linien. Jetzt ist es entscheidend, ob sich EURUSD oberhalb seiner Unterstützung behaupten kann oder nicht. Die nächste Support-Linie wäre dann erst wieder die 1,2110 Dollar-Marke. Den entscheidenden Schwung könnte wohl nach den vorhin veröffentlichten US-Daten entstehen.

Forex EURUSD

Heutiger Handel im EURUSD

Wie schon erwähnt, schwächelt EURUSD ein wenig. Aktuell bewegt es sich bei 1,2325 Dollar. Im Moment steht er auch gerade am Scheidepunkt, an dem sich die beiden Trendlinien kreuzen. Wir können uns heute vorstellen, dass er bis auf die 1,2350 Dollar hoch läuft, und dann wieder nach unten abdreht. Wichtig wäre nur, das er die 1,2290 Dollar nicht weiter nach unten durchbricht.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage