Aktien

Gerüchte in Tokyo, Dax mit Chance auf Beruhigung

FMW-Redaktion

Gerüchte in Tokyo, dass die Bank of Japan neue Maßnahmen ergreifen werde, habe den Nikkei vor allem zum HAndelsende hin vor dem Allerschlimmsten bewahrt – der Index verliert dennoch 2,31%. Dollar-Yen wieder stärker aufgrund der Gerüchte, und das ist gut für die Risikobereitschaft der Märkte.

Heute ist zunächst einmal von einer Berhigung der Märkte auszugehen, nachdem gestern wieder einmal Panik im globalen Bankensektor herrschte. EIne technische Gegenreaktion der Märkte ist nun jederzeit möglich, die Märkte erhoffen sich von Janet Yellen die Rettung. Dadurch dürfte der Dax im Vorfeld der Rede Yellens (16.00Uhr) nach unten vermutlich ein Sicherheitsnetz haben -danach könnte es aber schwieriger werden, wenn Yellen nicht das liefert, was man sich erhofft.

Gestern erneut eine Erholung bei den US-Indizes – Hoffnung auf Yellen, aber auch der Plan der Deutschen Bank, eigene Anleihen zurück zu kaufen (es geht um die senior bonds, das soll ein Beruhigungssignal sein an die Märkte, verschlechtert aber die Liquiditätslage der Deutschen Bank weiter). Jedenfalls konnte sich die Aktie der Deutschen im späten New Yorker Handel daraufhin erholen.

Der Dax dürfte heute versuchen, die Zone um 9000 zu überwinden. Besser sieht die Lage erst aus, wenn wir das Widerstandscluster von gestern überwinden und nachhaltig über die gestrigen Tageshochs steigen. Unter den gestrigen Tiefs, also unter der 8800er-Marke, wird es wieder brandgefährlich..

Dax100216

Aber jetzt heißt es erstmal Warten auf Yellen..



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage