Folgen Sie uns
Giovannie Cicivelli Tradingchancen

Devisen

Hinweis: Heute „regnet“ es Fed-Reden!

Heute wichtige Reden von zahlreichen Fed-Mitgliedern – und das Phantom der neutralen Rate..

Veröffentlicht

am

Es waren zwei Faktoren, die vor allem die Wall Street belastet hatten: einerseits der Handelskrieg zwischen den USA und China (der jetzt natürlich ein für allemal gelöst ist – oder vielleicht doch nicht?) – und die Sorge vor einer zu aggressiven Fed. Diese Sorge hat Fed-Chef Powell letzten Mittwoch mit einer einzigen Formulierung deutlich gemindert in einer ansonsten durchaus hawkishen Rede: dass die derzeitigen Zinsen „just below“ (also direkt unter) der neutralen Rate lägen. Gleichzeitig betonte Powell jedoch, dass es „hohe Unsicherheit“ darüber gebe, wo denn die neutrale Rate eigentlich liege – was wiederum seine Aussage besonders sinnvoll erscheinen läßt, dass die Zinsen derzeit direkt unter der neutralen Rate lägen..

Aber wie auch immer – es war zunächst der neue Fed-Vize Richard Clarida, der diese Wende von Powell (der bekanntlich noch am 03.Oktober gesagt hatte, dass die Zinsen derzeit noch „weit entfernt“ von der neutralen Rate seien) gewissermaßen angekündigt hat. Und dieser Richard Clarida wird heute um 12.30Uhr ein Interview bei Bloomberg TV geben. Vielleicht ist mit der Rally der letzten Woche (stärkster Wochen-Anstieg des Nasdaq seit fast sieben Jahren) plus der heutigen Euphorie an den Aktienmärkten die neutrale Rate doch wieder etwas in weitere Ferne gerückt?!

Um 14.00Uhr dann eine Rede des für die Bankenaufsicht innerhalb der Fed zuständigen Randal Quarles (ein von Trump ernanntes Fed-Mitglied) über den Ausblick für die US-Wirtschaft, die Inflation und die Geldpolitik im Council on Foreign Relations in New York.

Um 15.15 Uhr spricht dann der neue New York-Fed-Chef John Williams mit einleitenden Bemerkungen auf einer Konferenz mit dem Titel „Evolving Structure of the US Treasury Market“ in New York. Thema sind also eher die Anleihemärkte, daher ist es eher unwahrscheinlich, dass Williams viel zum wichtigsten Phantom an den Finanzmärkten – nämlich der neutralen Rate – sagen wird.

Um 16.30Uhr dann auf der selben Konferenz in New York die Rede von Lael Brainard, die in Sachen dovish oder hawkish eher in der Mitte zu veranschlagen ist und daher oft die Konsensmeinung der Fed wiedergibt.

Abschließend dann um 19Uhr eine Rede von Robert Kaplan, Chef der Dallas-Fed, auf einer von der Dallas-Fed organsisierten Veranstaltung mit anschließender Frage-Runde. Kaplan ist der einzige der heutigen Fed-Sprecher, der derzeit im FOMC nicht wahlberechtigt ist..

Man wird also gespannt sein, ob es Aussagen zur neutralen Rate geben wird – oder ob die Märkte Powell etwas übertrieben interpretiert haben..

Hier klicken und kommentieren

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Devisen

Brexit-Krise in London verschärft sich, Pfund taumelt weiter nach unten

Veröffentlicht

am

Vorgestern berichteten wir über das taumelnde britische Pfund. Es notierte Mittwoch Mittag bei glatt 1,29 gegen den US-Dollar. Aktuell verschärft sich die Brexit-Krise auf der Insel immer weiter, und das Pfund ist weiter gefallen auf aktuell 1,2753. Im folgenden Chart seit September 2018 sieht man, dass die Marken von 1,29 und 1,28 nun unterschritten sind. Nach unten ist aus charttechnischer Sicht weiter Luft.

Werbung: Gratis in Aktien und ETFs investieren. Null-Provision, Null-Aufwand! Erhalten Sie eine Gratisaktie im Wert von bis zu 100€

Und aus fundamentaler Sicht auch! Denn die Brexit-Krise nimmt immer schlimmere Ausmaße an. Nicht nur, dass Theresa May Anfang Juni ihren Brexit-Deal zum vierten Mal (!) zur Abstimmung im britischen Parlament stellen will. Nein, parallel dazu will sie den Zeitpunkt bekanntgeben, wann sie zurücktreten wird. Egal, ob ihr Deal angenommen werde oder nicht – laut „Daily Telegraph“ werde sie so oder so zurücktreten. Und siehe da, ihr parteiinterner Widersacher und Brexit-Hardliner Boris Johnson steht schon bereit. Natürlich werde er es machen, sagte er aktuell bei einer Konferenz, angesprochen auf eine mögliche Nachfolge für Theresa May. Also will er sie in Kürze als Premier beerben! Dann ist der harte Brexit fast schon in Stein gemeißelt.

Setzen die britischen Wähler (ironischerweise beider EU-Wahl) ein Signal, und geben der Brexit-Partei + den Tories eine theoretische Mehrheit der Wählerstimmen? Es geht dabei ja um nichts, da die Briten eh rausgehen aus der EU. Aber es wäre ein Zeichen! Und es wäre das Signal für Boris Johnson, dass ein knallharter Brexit ohne Deal vom Volk gewünscht ist.

Und jetzt? Ganz aktuell hat Oppositionsführer Jeremy Corbyn erklärt die Gespräche über einen Kompromiss seien gescheitert. Mit Theresa May werde es wohl zu keiner Einigung kommen, so Corbyn. Ach so, möchten wir anmerken… mit Boris Johnson bekommt er eine leichtere oder bessere Einigung hin? Einfach unfassbar. Die Brexit-Krise eskaliert, und die Zeit rennt (mal wieder) davon!

Boris Johnson ist Teil der Brexit-Krise
Boris Johnson. Foto: EU2018BG Bulgarian Presidency CC BY 2.0

weiterlesen

Aktien

Giovanni Cicivelli: Vorschau auf das heutige Trading

Veröffentlicht

am

An dieser Stelle biete ich eine kurze Vorschau auf das heutige Trading. Es gibt Infos zu Indizes, Forex und Aktien. Habt ihr den Zugang noch nicht abonniert, dann registriet euch einfach über diesen Link. Es ist vollständig kostenfrei!

weiterlesen

Aktien

Giovanni Cicivelli: Kurze Rückschau und Vorschau auf heutiges Video

Veröffentlicht

am

Erstmal Glückwunsch an diejenigen, die gestern meine Trade-Ideen genutzt haben! An dieser Stelle nur eine kurze Vorschau auf mein heutiges ausführliches Video. Es gibt neue Trade-Ideen zu Forex und Aktien! Seid ihr noch nicht angemeldet? Der Service ist komplett kostenfrei! Einfach hier registrieren.

weiterlesen
Bitte abonnieren Sie unseren Newsletter.


Anmeldestatus

Meist gelesen 30 Tage

Wenn Sie diese Webseite weiter verwenden, stimmen Sie automatisch der Verwendung von Cookies zu. Zur Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen