Finanznews

Schwache US-Daten bringen Dollar und Rendite unter Druck - gut für Aktien! Immobilienmarkt in USA crasht, Aktienmärkte feiern Party! Marktgeflüster (Video)

Neue Daten zeigen eine Abwärtsdynamik am Immobilienmarkt in den USA wie seit der Finanzkrise nicht mehr, nachdem die Zinsen so schnell so heftig gestiegen waren – für die Aktienmärkte ist das paradoxerweise eine gute Nachricht! Denn damit wird ein schneller Abschwung der US-Wirtschaft wahrscheinlicher – und damit dann auch eine Wende der Politik der US-Notenbank Fed. Daher die Aktienmärkte an der Wall Street heute höher, die Renditen und der Dollar mit einem Abverkauf. Aber Vorsicht: mit dem beginnenden Crash am Immobilienmarkt der USA kommt vermutlich eine ökonomische Lawine auf uns zu – so be carefull what you wish for! Die aktuelle Aufwärtsbewegung der Märkte aber ist wieder einmal der Weg des größten Schmerzes..

Hinweise aus Video:

1. Meloni kritisiert Anhebung der Zinsen durch die EZB

2. Ab morgen kann ihr Chef die Inflationsausgleichsprämie zahlen



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

5 Kommentare

  1. Dr. Sebastian Schaarschmidt

    Als im Februar 2007, die ersten zwei, von insgesamt ,später, 25 Immobilienfonds in den USA pleite gehen, feiert das die Wallstreet ausgelassen: Nun- seien zukünftige Zinserhöhungen vom Tisch, so der Tenor der Bullen.

    Schließlich symbolisieren die“ mächtigen Immobilienpreise“ die halbe Wallstreet, ist man sich sicher und da würde es jetzt niemand mehr in der FED wagen, die Zinsen signifikant zu erhöhen.

    Und in der Tat, die Märkte feiern noch bis Ende September 2007 ihre Party, erst dann setzt der große Katzenjammer ein….
    Obwohl die FED, die Zinsen immer weiter senkte,war der Tiefpunkt an der Börse, erst anderthalb Jahre später, im März 09 erreicht.
    Was können wir daraus lernen oder wie der Fachmann sagt , daraus ableiten?
    Nun zum Ersten ist ab einem bestimmten Zeitpunkt nicht mehr das Zinsniveau der FED entscheidend, sondern real- wirtschaftliche Daten.
    Denn:Ab einem bestimmten Zeitpunkt, der schiefen Ebene ,kommt das ganze wirtschaftliche Gebilde in’s rutschen.
    Die FED feiert heute, das ist richtig. Sie feiert zurecht, dass die FED wahrscheinlich bald die Zinsen wieder senken muss.
    Das ist richtig. Aber die Wirtschaft ist heute noch anfälliger als im Jahre 2007 !

  2. Frage an Markus Fugmann: heute liegt die Betonung im Marktgeflüster darauf, wie toll jetzt plötzlich alles im kurzfristigen Zeitfenster für die Aktienmärkte ist. Bis vor wenigen Tagen hieß es doch, dass es Ende Oktober sicherlich noch mal abwärts geht. Also kann man das jetzt vergessen oder wie soll ich das verstehen? Und mit der Welle 5 nach unten ist dann auch nichts mehr?

    1. Markus Fugmann setzt auf ein Einknicken der Fed sodass es wieder zu Zinssenkungen und QE kommt. Danach müssen dann alle anderen auch automatisch umkippen weil die Fed umgekippt ist. Inflation ist kein Thema mehr, und der monetäre Klimawandel ist abgesagt.

      Das ist zumindest mein Eindruck aus den Videos der letzten Wochen.

  3. Wenn die Zinsen nicht weiter steigen wegen schlechter Wirtschaft dann wären jetzt Bonds nach dem Crash und dem tiefen Niveau interessanter als Aktien. Hat denn nicht die Immokrise 2008 auch die Aktien crashen lassen ? Normalerweise laufen Aktien und Bonds sowieso gegenläufig, nur die Manipulation der letzten Jahre hat den Gleichlauf iniziert.
    Bonds werden also umso stärker steigen je stärker die Rezession wird, während es für Aktien negativ wird.Da die Zinserhöhungen mit Verzögerung wirkten wird auch die Verlangsamung auf höherem Niveau nicht sofort wirksam.
    Dr. Dennis Riedl zeigt es wunderbar in einem Video. – Produziert die FED eine Endjahresrally ? –

  4. Der Rentenmarkt zeigt im Voraus einen Stand des s und p 500 von 2860 Punkten, oder nicht
    Aber nur ganz kurz, denn schliesslich geht heut alles schnell, oder nicht.
    Wann? Wer es WEISS, kann auch Lotto spielen, oder nicht.
    2024 geht’s Aufwärts, oder nicht.
    Jetzt braucht der Markt eine Rezession, oder nicht.
    SCHWARZ AUS kommt, oder nicht…………..

    Die Inflation macht Pause.
    Die 70 er sind da, die Disco ist eröffnet.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage