Finanznews

Benzinpreis und Inflation: Geht besser wieder arbeiten! Videoausblick

In den USA wird der Benzinpreis ein immer dominanteres Thema, denn er treibt nicht nur die Inflation weiter nach oben, sondern ist für die Menschen häufig auch das Symbol schlechthin für die derzeitige Teuerung. Derzeit ist eine Dynbnamik im Gange wie in den 1970er-Jahren, als hohe Öl- bzw- Benzinpreise die Inflation drastisch nach oben geschraubt hatten: die Politik versucht heute wie damals zu intervenieren – und macht damit das Problem eher noch schlimmer! Neben der Teuerung kommt gerade für Millionen Amerikaner noch hinzu, dass die Träume derzeit platzen, wonach man an der Börse schnell und einfach reich werden kann. Daher müssen viele Menschen nun wieder eine Arbeit suchen..

Hinweise aus Video:

1. Warum explodierende Treibstoffpreise die US-Wirtschaft abwürgen

2. China – Lage der Wirtschaft: „Es ist nicht schlimm – Es ist schlimmer!“



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

1 Kommentar

  1. Die Demokraten in den USA können einem echt leid tun. Die Republikaner samt Trump haben durch ihre Einflussnahme bei der FED die ultralaxe Geldpolitik quasi erzwungen und durch Deregulierungen im Finanzbereich, etc. diese Inflation und überhitzte Wirtschaft erzeugt, aber Ausbaden müssen es jetzt die Demokraten. Die Mehrheit in den USA wird wegen dem Zeitverzug der Auswirkungen, den Demokraten die Schuld an der Inflation, höheren Zinsen und fallenden Börsen geben und die Republikaner als Verursacher wieder wählen. Na dann prost Neujahr mit einem erneuten Präsidenten Trump oder Ähnlichen.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage