Konjunkturdaten

ISM-Index schwach

FMW-Redaktion

Der ISM-Index verarbeitendes Gewerbe ist mit 51,1 schwächer ausgefallen als erwartet (Prognose war 52,7). Dabei fielen alle Subkomponenten im Vergleich zum Vormonat:

– Preise verarb. Gewerbe August 39,0 (Juli: 44,0)

– Beschäftigung verarb. Gewerbe August 51,2 (Juli: 52,7)

– Auftragseingang verarb. Gewerbe August 51,7 (Juli: 56,5)

– Produktion verarb. Gewerbe August 53,6 (Juli: 56,0)

– Lagerbestände verarb. Gewerbe August 48,5 (Juli: 49,5)

Die US-Bauausgaben dagegen besser als erwartet mit +0,7% (Prognose war +0,5%), der Vomonatswert wurde nach oben korrigiert von +0,1% auf nun +0,7%. Damit liegen die US-Bauausgaben auf dem höchsten Stand seit Mai 2008.

In einer ersten Reaktion kommen sowohl die Aktienmärkte als auch der Dollar unter Druck..



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken
Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage