Folgen Sie uns

Meinung

Ist es jetzt Zeit, Deutschland zu shorten?

Markus Fugmann

Veröffentlicht

am

Von Markus Fugmann

Der Dax hat heute die 11.000er-Marke (zumindest kurzzeitig) überwunden – und zeigt damit in 2015 die beste Performance aller Indizes der sogenannten „entwickelten Welt“ (dazu zählen 24 Länder). Staatliche 15% geht es seit Beginn des Jahres nach oben, Mario Draghi und der EZB sei Dank.

Dazu dann noch gute Fundamentaldaten: heute das BIP deutlich über der Erwartung mit +0,7%, Rekorde bei Exporten und Importen mit der Folge eines gigantischen Handelsbilanzüberschusses, die Deutschen konsumieren wieder etwas mehr, kaufen Häuser, freuen sich über Zuwanderung – es scheint zu brummen in Deutschland.

Und dazu noch „Mutti“: Merkel ist der unangefochtene Leader in Europa, hat mit Hollande ohne Zutun der Amerikaner einen Kompromiss mit Russland in der Ukraine-Frage erreicht (auch wenn unklar ist, ob das von Dauer ist). Ja, Welt kuckt auf Deutschland und speziell auf Berlin, auch wenn der Hype um die ach so tolle Hauptstadt und ihre Kreativität doch etwas überzogen ist (der eingeborene Berliner ist dagegen meist weniger kreativ und kommt selten über seinen Kiez hinaus, ich kenne einige Westberliner, die noch nie in Ostberlin waren!).

Und Weltmeister sind wir auch – wir haben also alles, was sich einst Kaiser Wilhelm II gewünscht hätte, bevor er maßgeblich den Weltkrieg anzettelte. Das wird Deutschland nicht noch einmal passieren, der hier verbreitete Pazifismus ist vorwiegend eine Folge der materiellen Sattheit.

Kann es noch besser kommen? Derzeit lacht die Sonne über Deutschland – aber irgendwie beschleicht einen das Gefühl, dass das vermutlich nicht von langer Dauer ist. Hauptachillesverse für Deutschland ist China – wenn das Reich der Mitte hustet, bekommt Deutschland eine schwere Grippe. Und die Euro-Griechenland-Italien-Frankreich-Portugal-Rettung, das ahnt man, wird uns noch teuer zu stehen kommen.

Wäre Deutschland eine Aktie, könnte man versuchen hier einen Short-Einstieg zu suchen. Ist aber nur für sehr spekulative und damit unpatriotische Anleger geeignet – mit der Spekulation haben es die Deutschen ja nicht so sehr, das ist doch Teufelszeug..

2 Kommentare

2 Comments

  1. Avatar

    GN

    13. Februar 2015 13:56 at 13:56

    Hallo,

    mit wem macht eigentlich Deutschland seine „glänzenden Geschäfte“….Ölpreis kollabiert, und das nicht nur wg. der Saudis, Baltic Dry kollabiert, EU kollabiert…..aber Deutschland brummt, irgendwas ist daran oberfaul….

    Ich denke ein Short ist längst überfällig……

    VG

  2. Avatar

    Purka

    13. Februar 2015 22:28 at 22:28

    Ich schätze Ihre Arbeit sehr. Sie sollten sich weiterhin auf Boerse und Wirtschaft konzentrieren. Politischer Mist zur deutschen Geschichte wird uns genug geboten.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Finanznews

Aktienmärkte: Nach oben ist der Deckel drauf! Marktgeflüster (Video)

Normalerweise starten die Aktienmärkte in der Woche vor den US-Wahlen eine impulsive Rally. Aber vieles spricht dafür, dass das in diesem Jahr nicht so ist!

Markus Fugmann

Veröffentlicht

am

Normalerweise starten die Aktienmärkte der Wall Street in der Woche vor den US-Wahlen eine impulsive Rally. Aber vieles spricht dafür, dass das in diesem Jahr nicht so ist! Denn nach wie vor hält sich das „große Geld“ zurück, so lange nicht klar ist, ob das Ergebnis der Wahl (von Trump) angefochten wird und dann eine lange Periode der Unsicherheit (mit Kursverlusten) droht. Daher ist mit guter Wahrscheinlichkeit bis mindestens zum US-Wahltermin bei jeder Rally der Aktienmärkte „der Deckel drauf“. Der Dax bleibt nach dem gestrigen Abverkauf schwach und angeschlagen – die Gefahr von Lockdowns bleibt in Europa ein dominierendes Thema..

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

weiterlesen

Finanznews

Aktienmärkte: Stimulus ist tot – trotzdem Rally? Videoausblick

Markus Fugmann

Veröffentlicht

am

Gestern kamen die Aktienmärkte stark unter Druck (Corona-Zahlen, SAP-Zahlen) – heute nun ist klar, dass es definitiv keinen neuen Stimulus vor der US-Wahl geben wird. Sollte Biden neuer US-Präsident werden, aber die Republikaner den US.Senat halten können, sieht es nicht gut aus für ein neues großes Stimulus-Paket. Kommt nach dem Abverkauf der Aktienmärkte (vor allem der Dax ganz schwach) heute der „turnaround tuesday“? Die Statistik der Vergangenheit spricht dafür: in 11 von 12 Fällen ging es vom Dienstag bis zum Wahl-Dienstag nach oben. Aber vor allem am Donnerstag melden die großen US-Tech-Werte – war SAP ein Warnsignal, dass die Zeiten auch für die Tech-Firmen schwieriger werden, weil das Geld nicht mehr so locker sitzt?

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

weiterlesen

Finanznews

Aktienmärkte: Schwarzer Montag für den Dax! Marktgeflüster (Video)

Markus Fugmann

Veröffentlicht

am

Die Aktienmärkte an der Wall Street heute stärker unter Druck – aber besonders für den Dax war das heute ein schwarzer Montag. Es ist die vor allem Prognose-Senkung des Schwergewichts SAP, die den Dax besonders unter Druck bringt. Werden in der „Monster-Berichtswoche“ nun auch die amerikanischen Tech-Werte enttäuschen? Neben den hohen Corona-Zahlen (und den damit verbundenen schwächeren Konjunkturdaten wie heute beim ifo Index) wirkt der fehlende Stimulus-Optimismus auf die Aktienmärkte belastend – dabei ist Montag doch eigentlich der klassische Tag für Impfstoff-Optimismus. Dazu steigt die Nervosität vor der US-Wahl, bei der sich die höchste Wahlbeteiligung seit dem Jahr 1908 (!) abzeichnet. Wird der „Reflations-Trade“ vielleicht doch nicht funktionieren?

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

weiterlesen

Anmeldestatus

Meist gelesen 7 Tage

Wenn Sie diese Webseite weiter verwenden, stimmen Sie automatisch der Verwendung von Cookies zu. Zur Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen