Bitcoin

Kryptowährungen: Kleiner Rückfall für Bitcoin wegen Regulierung in Südkorea, Ethereum kaum beeindruckt – erneut Kaufkurse?

Nach dem Crash in den Kryptowährungen letzten Freitag berichteten wir gestern darüber, dass dieser Tag ordentliche Kaufkurse bot. Denn im Bitcoin beispielsweise ging es von 10.500 Dollar wieder rauf auf...

FMW-Redaktion

Nach dem Crash in den Kryptowährungen letzten Freitag berichteten wir gestern darüber, dass dieser Tag ordentliche Kaufkurse bot. Denn im Bitcoin beispielsweise ging es von 10.500 Dollar wieder rauf auf über 16.000 Dollar, in ganz kurzer Zeit! Und jetzt der nächste „böse Rückschlag“ für Bitcoin und Co. Aktuell hat die Regierung in Südkorea angekündigt den Handel mit Kryptowährungen regulieren zu wollen.

Dazu gehört das Verbot von anonymem Handel. Das anonyme Eröffnen von Konten für den Krypto-Handel soll verboten werden. Auch soll es den Behörden erlaubt werden unter bestimmten Bedingungen Handelsplattformen schließen zu können. Man kann dieses Verbot des anonymen Handels auch so deuten, dass man einfach nur gegen Steuerhinterziehung vorgehen will – denn der Plan für die Besteuerung von Kapitalerträgen aus Krypto-Transaktionen wurde in Südkorea unlängst angekündigt.

Mehr zum Thema Kryptowährungen unter https://finanzmarktwelt.de/kryptowaehrungen/

Wichtig ist diese Nachricht aus Südkorea deswegen, weil Südkorea und Japan die absoluten Schwergewichte im Handel mit Kryptowährungen sind. Bitcoin stand gestern Abend noch bei 15.300 Dollar, jetzt bei 14.000 Dollar. Ein minimaler und unbedeutender Verlust, wenn man das große Gesamtbild der letzten Tage betrachtet – so kann man es fast schon ausdrücken! Und wir weisen erneut darauf hin: Solche Rückschläge aufgrund regulatorischer Einschränkungen konnten die Kryptos in den letzten Wochen stets zügig wegstecken!

Hier sieht man im Bitcoin-Chart (Kursverlauf seit letztem Donnerstag) den Crash am Freitag, den darauf folgenden Anstieg, und heute den „kleinen“ Rückfall durch die News aus Südkorea.

Ethereum

Fast gar nicht beeindruckt zeigt sich Ethereum. Im Chart sieht man wie beim Bitcoin den Rückfall am Freitag, die darauf folgende Erholung, und heute früh nur einen „kleinen“ Rücksetzer von 723 auf 683 Dollar.

Ripple

Die Kryptowährung Ripple interessiert sich noch weniger für die Nachrichten aus Südkorea. Der Absturz ist ganz recht im Chart schon gar nicht mehr erkennbar.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage