Aktien

Mainz Biomed Aktie steigt um 101 Prozent dank Unternehmensmeldung

Die Aktie des molekulargenetischen Diagnostikunternehmens Mainz Biomed steigt heute um 101 Prozent auf 18,47 Euro. Das ist der große Kursknüller für die seit November notierte Aktie, die jetzt eine Marktkapitalisierung von 110 Millionen Euro aufweist. Laut einer aktuellen Mitteilung des Unternehmens, das nach eigener Aussage auf die Früherkennung von Krebs spezialisiert ist, hat man eine Vereinbarung über Technologierechte mit Socpra Sciences Santé Et Humaines abgeschlossen, um Zugang zu einem Portfolio neuartiger mRNA-Biomarker zu erhalten, die in Zukunft in ColoAlert, den hochwirksamen und einfach anzuwendenden Test des Unternehmens zur Erkennung von Darmkrebs integriert werden könnten.

Mainz Biomed vermarktet ColoAlert nach eigener Aussage derzeit in Europa über ein einzigartiges Geschäftsmodell, bei dem das Unternehmen Partnerschaften mit Drittlaboren für die Testkit-Verarbeitung eingeht, im Gegensatz zur traditionellen Methode des Betriebs einer einzelnen Einrichtung. Mainz Biomed bereite sich auch darauf vor den regulatorischen Weg für die Zulassung von ColoAlert in den USA einzuleiten. Es geht hierbei darum einen Test zu haben, der anschlägt, noch bevor der Krebs ausbricht.

Im Rahmen der Vereinbarung über Technologierechte hat Mainz Biomed nach eigener Aussage die einseitige Option die exklusiven weltweiten Rechte an fünf Genexpressions-Biomarkern zu lizenzieren, die eine hohe Wirksamkeit bei der Erkennung von Darmkrebsläsionen einschließlich fortgeschrittener Adenome, einer Art von präkanzerösen Polypen, die häufig mit dieser tödlichen Krankheit in Verbindung gebracht werden, gezeigt haben. In einer Studie zur Bewertung dieser Biomarker, die in der Online-Peer-Review-Journal-Plattform MDPI (11. März 2021) veröffentlicht wurde, erzielten die Studienergebnisse laut Mitteilung eine Gesamtsensitivität von 75 Prozent für AA bzw. 95 % für CRC bei einer Spezifität von 96 %.

Wenn sich diese statistischen Ergebnisse bei der Integration der Biomarker in ColoAlert wiederholen, glaubt man bei Mainz Biomed, dass dies den Darmkrebs-Test des Unternehmens letztlich zum robustesten und genauesten diagnostischen Screening-Test für den Heimgebrauch auf dem Markt machen wird. Er werde nicht nur krebsartige Polypen mit einem hohen Maß an Genauigkeit erkennen, sondern hat auch das Potenzial, Darmkrebs durch die frühzeitige Erkennung von präkanzerösen Adenomen zu verhindern.

Hier aus der Mitteilung des Unternehmens ins Deutsche übersetzt:

„Die Sicherung der Exklusivrechte für die Lizenzierung dieser Familie neuartiger Biomarker ist ein fantastischer Meilenstein für das Unternehmen, da sie eine außergewöhnliche Gelegenheit bietet, das technische Profil von ColoAlert zu verbessern und es möglicherweise zum effektivsten Screening-Test für Darmkrebs zu Hause zu machen, der jemals auf den Markt gebracht wurde“, kommentierte Guido Baechler, Vorstandsvorsitzender von Mainz Biomed. „Das Mainzer Team ist bestrebt, molekulardiagnostische Screening-Lösungen für Krebsindikationen zu entwickeln, die dem Goldstandard entsprechen, und der Erwerb der Rechte an diesen Biomarkern ist ein Beweis für unser kontinuierliches Engagement bei der Entwicklung von Spitzenprodukten, da sie im Hinblick auf die Identifizierung fortgeschrittener Adenome eine höhere Sensitivität aufweisen als die in der Entwicklung befindlichen Flüssigbiopsieprodukte.“

Das Unternehmen wird nun mit einer klinischen Studie in Europa beginnen, um die Wirksamkeit dieser Biomarker zu bewerten, die den Nutzen von ColoAlert im Hinblick auf die Erweiterung seiner Fähigkeit zur Identifizierung fortgeschrittener Adenome bei gleichzeitiger Erhöhung der diagnostischen Sensitivität und Spezifität verbessern. Da ColoAlert in seiner jetzigen Form bereits die CE-IVD-Kennzeichnung erhalten hat (die den EU-Anforderungen in Bezug auf Sicherheit, Gesundheit und Umwelt entspricht), sind der Zeitplan und das Verfahren für die Einleitung dieser Zusatzstudie beschleunigt, und das Unternehmen plant den Start der klinischen Studie für die erste Hälfte des Jahres 2022. Darüber hinaus können die aus der Studie gewonnenen Daten möglicherweise in das Design der klinischen Studie von ColoAlert in den USA einfließen und von der FDA berücksichtigt werden.

Chart zeigt Kursverlauf von Mainz Biomed seit November 2021 TradingView Chart zeigt Kursverlauf der Aktien von Mainz Biomed seit November 2021.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

1 Kommentar

  1. Auf welcher Videotextseite im Fernsehen z.B. NTV kann ich die Aktie mit der WKN: A3C6XX Verfolgen??

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage