Aktien

Marktgeflüster: Abwärts driften

Von Markus Fugmann

Die Aktienmärkte driften bei eher ruhigem Handel langsam abwärts, der Dax kämpft mit der 11100er-Marke und handelt damit auf dem tiefsten Stand seit vier Monaten. Nach wie vor ist Griechenland das Thema, heute ist bekannt geworden, dass Juncker Tsipras 34 Milliarden Euro aus dem Infrastruktur-Fond angeboten hat, Tsipras aber im Athener Parlament davon nichts erwähnte, sondern auf die Gläubiger schimpfte. Juncker ist die zentrale Figur, weil die EU-Kommission kein direkter Gläubiger ist und sehr viele Mittel vergeben kann.
Nach der Wahl in der Türkei kollabieren Aktienmarkt und türkische Lira – das könnte der Auftakt zu einer breit angelegten Schwellenländer-Krise sein, zumal Daten aus China erneut deprimierend waren. Es kommen turbulente Zeiten auf uns zu..



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage