Aktien

Marktgeflüster (Video): Der nächste Schub kommt!

Die Wall Street heute wieder im Wohlfühlmodus, nachdem Donald Trump scheinbar das liefert, was die Märkte haben wollen: deals! Aber der nächste Schub in Sachen Trump dürfte schon bald kommen, der heute ruhige Handel daher nicht von langer Dauer sein. Das Weiße Haus unter Trump ist eine tickende Zeitbombe, und der starke Anstieg der Volumina im S&P bei gleichzeitiger Ausweitung der Handelsrange deutet stark darauf hin, dass die Volatilität demnächst wieder stark ansteigen wird...

Von Markus Fugmann

Die Wall Street heute wieder im Wohlfühlmodus, nachdem Donald Trump scheinbar das liefert, was die Märkte haben wollen: deals! Die Saudis wollen in den nächsten zehn Jahren viele Milliarden in die Infrastruktur der USA investieren und weiter aufrüsten (mit US-Rüstungsgütern). Aber der nächste Schub in Sachen Trump dürfte schon bald kommen, der heute ruhige Handel daher nicht von langer Dauer sein. Das Weiße Haus unter Trump ist eine tickende Zeitbombe, und der starke Anstieg der Volumina im S&P bei gleichzeitiger Ausweitung der Handelsrange deutet stark darauf hin, dass die Volatilität demnächst wieder stark ansteigen wird. Der Dax fällt nach gutem Start mit Bruch des 12665er-Widerstands wieder zurück und sieht nun charttechnisch problematisch aus..



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

7 Kommentare

  1. Ich will eigentlich mal wissen wer festlegt an wann etwas Geheimnisverrat ist. Ein reger Austausch zwischen Politikern unterschiedlicher Länder IST ja oft normal und gewünscht. Manche Geheimdienste verschiedener Staaten tauschen sich temporär sogar täglich aus. Aber wenn es nicht um Trump geht wird von den Medien nie ein Geheimnisverrat aufgegriffen.

  2. 1.
    @Markus Fugmann im Video Min 3:23
    „…und dieser Move ist sehr wahrscheinlich eher nach oben als nach unten“.
    So eine Tendenzaussage habe ich von Ihnen lange nicht vernommen – falls es denn nicht ein Versprecher war.

    2.
    Wenn doch die Gebrauchtwagenpreise so drastisch fallen, müsste das nicht nach und nach auch auf die Substitutionsgüter durchschlagen? Also Neuwagenpreise sinken ebenfalls, bzw. Rabatte werden erhöht.
    Und im weiteren Verlauf sollte sich das doch eigentlich auch auf den Absatz bzw. die Verkaufspreise von TESLAs Elektrofahrzeuge auswirken. Sprich die Gewinnspanne bei TESLA sinkt.

  3. @Herr Fugmann, wieder mal Dank für die schnelle u.gute Information, vermute aber beim Kommentar „DER NÄCHSTE SCHUB KOMMT“ EINEN ÜBERLEGUNSFEHLER ,nämlich der Yen ist schwächer gegen Dollar wenn er steigt,u. Umgekehrt ,letztes Jahr am Yen -Hoch war es ca 1,01

    1. @Beobachter, nein nicht Dollar-Yen war gemeint, sondern die Volatilität! Sage ich gleich im Videoausblick noch einmal klar..

  4. @Herr Fugmann,ok. Sie haben Recht,sie sagten Wenn Risikobereitschaft ist ,müsste der Yen nach oben gehen,d.h schwächer werden.Entschuldigung ,habe noch gedacht ,dass Sie Nichts falsches sagen,ausser dass Sie den DAX stärker sehen bei steigendem Euro, wer weiss ,im Moment ist alles möglich,die Börsen stecken im Moment alles weg,wenn U-S Regierungsleute sogar Firmenaufträge beeinflussen wollen, vielleicht möchte der Donald im Moment auch keine Börsenkorrektur?Es gibt ja in USA schon lange eine Hilfsorganisation gegen Börseneinbrüche. ( googelt unter PLUNGE PROTECTION TEAM )

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage