Aktien

Marktgeflüster (Video): Geld wird teurer!

In den letzten Tagen hat sich etwas geändert, was für die Aktienmärkte von großer Bedeutung ist, wenn es so weiter geht: Geld wird teurer! Das zeigt sich bei den steigenden Renditen für Staatsanleihen, vor allem bei den riskanteren Junk Bonds. Gewissermaßen hat die Musik also noch nicht aufgehört zu spielen, aber sie wird derzeit leiser..

Von Markus Fugmann

In den letzten Tagen hat sich etwas geändert, was für die Aktienmärkte von großer Bedeutung ist, wenn es so weiter geht: Geld wird teurer! Das zeigt sich bei den steigenden Renditen für Staatsanleihen, vor allem bei den riskanteren Junk Bonds. Gewissermaßen hat die Musik also noch nicht aufgehört zu spielen, aber sie wird derzeit leiser! Der Dax mit einer inneren Schwäche (wohl auch, weil der Euro steigt), seit Dienstag scheint das Aufwärtsmomentum erst einmal Geschichte zu sein. Der Index versucht derzeit einen Boden knapp über der 12100er-Marke zu bilden – wenn das nicht gelingen sollte, dürfte die nächste impulsivere Abwärtswell folgen. Heute gedämpfter Handel in den USA, wo man den Veteran´s Day feiert..



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

13 Kommentare

  1. Markus, wir liegen bei 13100, nicht 12100.
    War wohl ein Freudscher Verschreiber ?
    Schönes WE !

    1. @PK, ach die 1000 Punkte, das darf man doch nicht so eng sehen :)
      Wünsche ebenso ein schönes Wochenende!

  2. @Hr. Fugmann Gibt es einen bekannten Grund für den Fall von Gold/Silber/Öl um 17 Uhr?

    1. Das hatte ich bereits um 17.30 Uhr gefragt. Herr Fugmann sprach im Marktgeflüster dann auch davon, dass ihm noch keine Neuigkeiten dazu vorliegen. Solange keine anderen plausiblen Erklärungen vorliegen, gehe ich mal davon aus, dass irgendein gänzlich unpatriotischer und pietätloser Fettsack, frustriert von den jüngsten Entwicklungen an den Aktienmärkten versucht, seine Verluste wieder wett zu machen.
      Dünnes Handelsvolumen, Zeitpunkt kurz nach Börsenschluss in London, da reicht ein kleiner Fatfinger. Ein Schelm, wer Böses dabei denkt ;)

      1. Das wären dann mal schlappe 500 Milliönchen in 15 Minuten, wenn die Quellen von s2d zutreffen. Da wissen wieder alle arbeitenden Menschen, was sie wert sind ;)

    2. Angeblich wurden 4 Millionen Unzen innerhalb von 15 Minuten verkauft

        1. Nun, da kaufe ich jetzt gleich noch ein paar Unzen bei 1274 und schaue mal,was die nächste Woche hergibt. Solche Vorkommnisse sind meine Lieblingseinstiege seit jeher ;)

          1. @Michael, da hat ein Großer bei Gold die Reißleine gezogen, wie es aussieht..
            Grundsätzlich: wenn Geld teurer wird, wird Gold tendentiell billiger..

        2. Könnte aber auch mit dem drohenden Bankrott Venezuelas einen Zusammenhang haben.

  3. Ich habe heraus gefunden warum abverkauft wurde: ich habe einfach vorhin alle angerufen, die zur besagten Zeit Gold ver und gekauft hatten Am Ende wurde, wie immer, grausam manipuliert und zwar von Mitgliedern des Rothschild Clans und der CIA. Ein Anrufer wollte anonym bleiben und sagte hinter vorgehaltener Hand, dass auch die FED mit dabei gewesen ist. Das Ziel war wohl ALLE Goldbullen dazu zu bewegen endlich aufzugeben und ihr Vermögen wieder in Papiergeld anzulegen.

    Jetzt wissen wir endlich warum es vorinzu diesen Cräsh im Goldmarkt kam..

    1. Echt hilfreich und informativ, Frau MÜLLer!

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage