Allgemein

„Mr.Dax“ Dirk Müller: Kein Land zerstört die eigene Wirtschaft so wie Deutschland!

Nachdem Deutschland erfolgreich die digitale Revolution verschlafen hat, bietet sich nun dennoch eine zweite Chance: denn kaum ein anderes Land stellt so viele Maschinen her wie Deutschland, und es sind die von diesen Maschinen generierten Daten, die enorme Potentiale für gewinnbringende Geschäftsmodelle bieten. Werden wir diesmal in der Lage sein, diese Chance zu ergreifen?

Die Struktur Deutschlands spricht eher dagegen – es ist eine risikoaverse Kultur, in der diejenigen belohnt werden, die im Angestellten-Verhältnis sind oder gar risikofrei im Management von Konzernen sitzen, während diejenigen, die ins Risiko gehen und ein eigenes Unternehmen gründen, nicht nur vom Finanzamt als „Freiwild“ betrachtet werden, sondern auch von den Behörden erheblichen Gegenwind bekommen.

„Wir regulieren uns zu Tode“, sagt deshalb zu recht Dirk Müller. Und: es gibt kaum Risikokapital für Unternehmensgründer, während die Politik gleichzeitig „aggressiv“ gegen eigene Unternehmen vorgeht, meint Müller:


Von Jürgen Matern – Eigenes Werk (JMatern_071104_8454-8458_WC.jpg), CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=3064083



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

2 Kommentare

  1. Hallo Herr Müller, gerade habe ich mir das Video angesehen. Ich mache Ihnen hiermit ein ehrliches Kompliment zu den gesamten Ausführungen. Genau so wie Sie sehe ich die die DEUTSCHE MICHEL Politik unter einer Kanzlerin Merkel aus der Uckermark. Solange alles einigermaßen gut verlief konnte sie sich in Form eines DORNRÖSCHEN SCHLAF durchmogeln. Jetzt, wo es auf zukunftsweisende Entscheidungen ankommt steht diese Person mit dem Rücken an der Wand und ist völlig überfordert. Ich hoffe sehr, dass endlich eine wirkliche Persönlichkeit kommt um die Zukunft Deutschlands wieder in die dringend erforderlichen Bahnen zu lenken. Machen Sie bitte so weiter. Es tut richtig gut, Ihre Informationen zu lesen die auch ein Stück Hoffnung vermitteln. Deutschland ist ein wunderbares Land und die Menschen sind fleißig und zu vielem bereit. Die „Schule“ die Merkel in der DDR durchlaufen hat tut Deutschland nicht gut.

  2. Was soll man dazu noch sagen? Es wird den Bach hinunter gehen. Mit dem „dümmsten“ Parlament der jüngeren Geschichte, gefüllt mit möchtegern Politikern mit einem grauenhaften CV, welche sich allzugern in Ideologien und Fantastereien verstricken, wenig in der Lage konstruktiv zum Wohle des Landes beizutragen, da kann und wird nichts dabei herauskommen. Zudem kommt noch der nicht mehr latente Drang, die Welt retten zu müssen und diesen Drang durch explodierende Steuern bezahlen zu wollen. Die Presse fällt als Korrektiv weitgehend aus und so schafft es die Dame aus der Uckermark, dem Land das Erbe Honecker’s überzustülpen, wohlwissend, dass die Bananenversorgung sichergestellt sein muss, denn man hat ja aus der Geschichte gelernt.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage