Finanznews

Die Märkte aus bayerischer Sicht.. Nasdaq: Big Tech fällt! Marktgeflüster (Video)

Big Tech-Aktien wie Tesla, Apple und Amazon ziehen den Nasdaq heute nach unten – aber die Handelsvolumina an der Wall Street sind vor Thanksgiving bereits sehr dünn. Vor allem der Abverkauf bei Tesla aber ist auffallend – die Aktie verliert heute -7% und fällt durch eine zentrale Unterstützung. Übergeordnet ist die Laune an den Märkten zum Wochenauftakt gedämpft durch die erneuten Corona-Restriktionen in China. Der Dollar kann wieder zulegen und belastet damit vor allem die Tech-Aktien im Nasdaq, während der Dax derzeit unverwundbar zu sein scheint. So oder so: die Fed dürfte weiterhin nicht begeistert sein von steigenden Aktienmärkten. Aber die Anzeichen für eine Rezession auch in den USA mehren sich weiter – aber wenn die Fed dann umsteuert, wird sie das nur aus einem Grund tun, der für die Aktienmärkte nicht unbedingt positiv sein dürfte..

Hinweise aus Video:

1. Gold und die Zins-Atombombe der Fed

2. China schließt 60 Milliarden Dollar LNG-Deal mit Katar ab



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

21 Kommentare

  1. Man kann natürlich Witze machen über diese Politik die uns hier zugrunde richtet, aber es hilft nichts, und ich weiß wovon ich rede, mir persönlich sind schon einige Umbauten und Neubauten abgesagt worden in meinem beruflichen Umfeld, weil die Baustoffe einfach nicht mehr bezahlbar sind und keiner Kosten Nutzen Analyse standhalten, dann stampft man einfach den ganzen Bau ein, und die Baukonjunktur ist ja sozusagen das Ende von der Konjunkturwelle und wenn hier schon alles in den Bach runter geht, dann sieht es in anderen Bereichen viel schlimmer aus. Der Totengräber in Deutschland heißt Ampelregierung. Lustig finde ich das schon lange nicht mehr!!!

  2. ich sehe schon. pleiteticker.de. Da informiert sich der Fugmann. Ja wenn das Mal nicht eine hochkarätige und seriöse Seite ist. Ja und dass die Tabelle mit der Stellenentwicklung von Bundesbeamten nur bis 2020 geht, hat er gar nicht gemerkt. Da Wahnsinn wie schlau da manche sind. Es ist ja so einfach. Die Grünen waren es. Wer hat’s gemacht¿ Die Grünen!!!

    1. @Zockerbene, ich denke in aller Bescheidenheit, dass meine Informationsquellen breiter angelegt sind als Ihre! Und das aus beruflichen Gründen..

      1. Du musst nicht ein Bundesverbeamterter Bundesbeamter inn werden.
        Die stellen die Leit im Bundesangestelltenverhähltniss Ei. nicht wahr?
        Gestern wor der Herr FUGMANN gut drauf.

    2. @ Zockerebene

      Die über die dargestellte Schlagzeile über die steigende Anzahl von Bundesbeamten von pleiteticker.de zu sehende Tabelle, liefert keine Aussage zur Stellenentwicklung von Bundesbeamten.

      Ich sehe in dem Video nur eine Tabelle mit den Staatsausgaben der öffentlichen Haushalte im Verhältnis zum BIP bis 2020.

      Was genau haben Sie denn da gesehen?

      Wenn Sie schon Kritik üben, dann sollten Sie sich dabei nicht so peinlich verzocken ;-)

    3. Hallo Zockerbene, dass schreibst Du, als wahrscheinlicher Wähler der Grünen? Putin ist doch deren generelles Bauernopfer. Jeder der die Hose nicht mit Kneifzange anzieht, weiß das es die ruinöse Ampelpolitik ist die die heimische Wirtschaft zerstört. Übrigens gehen in Euro einige Regierungen diesen Weg.

  3. Hallo in die Runde, ich bin selbst Bundesbeamter (auf zum Beamtenbashing) und bei unserer Behörde (Sicherheit) wurde in den Jahren 2017 bis 2021 massiv eingestellt. Im letzten Jahr eher weniger. Die Einstellungsoffensive hat die alte Regierung angestoßen.
    Ich kann mich auch noch Erinnern, dass vor zwei Jahren der Chronist berichtet hat, dass wir an die 20 % Zombieunternehmen haben weil die Geldpolitik so lasch ist (konnte ich auch zustimmen). Wenn nun gestrafft wird (EZB) und einige Unternehmen Probleme kriegen, dann liegt das an den Grünen?? Mir ist das zu einfach!!
    Ich finde nicht alles gut was die aktuelle Regierung macht, aber wie hier aktuell berichtet wird und eine Partei die erst seit einem Jahr mitregiert, als Grund allen Übels hingestellt wird, halte ich schon für bedenklich.
    Was gute konservative Politik leistet, kann man ja in Großbritannien sehen.
    Ich tu mich halt mittlerweile schwer mit dem Auftritt der Finanzmarktwelt, mich erinnert das mehr an Beppe Grillo als an guten Finanzjournalismus.

    LG

    1. @Zockerbene, Sie schreiben: „eine Partei die erst seit einem Jahr mitregiert, als Grund allen Übels hingestellt wird“
      Aus meiner Sicht haben die Grünen es geschafft, ein absolut radikales Denken als normal zu verkaufen und im Mainstream zu etablieren – damit haben sie auch andere Parteien stark beeinflußt. Ich richte mich vor allem gegen dieses aus meiner Sicht apokalyptische Denken und seine wirtschaftlichen Konsequenzen, die sich im ökonomischen Abstieg dieses Landes mainfestieren..

      1. Eine Oppositionspartei muss ja einen Gegenentwurf aufzeigen. Wenn dann andere Parteien wie z.B. die CDU, aufgrund einer verlorenen Wahl in BW, aus einer Laufzeitverlängerung der AKW einen Ausstieg aus der Atomkraft macht und man sich dafür der russischen Föderation zum Fraß vorwirft dann kann man das nicht dem opponierenden vorwerfen. Wären die Grünen damals an der Regierung gewesen, glaub ich nicht, dass wir heute schon aus der Atomkraft raus wären.
        Herr Fugmann es freut mich auf jeden Fall das sie sich der Kritik stellen. Ich fand Sie sehr lange sehr gut, da Sie wirtschaftliche Problemstellungen aufgezeigt haben die nicht immer alle gesehen haben. In letzter Zeit kommt es mir aber mehr vor als ob ich einen Kanal von Verschwörungsgläubigen sehe. Ich hoffe Sie machen das nicht nur für Klicks.

        LG und viel Erfolg

        1. @Zockerbene

          Typisch, wenn Argumente fehlen, dann kommen solche Sprüche wie „In letzter Zeit kommt es mir aber mehr vor als ob ich einen Kanal von Verschwörungsgläubigen sehe.“ Sie bestätigen sehr gut, die Gruppe die Sie zu vertreten glauben. ?==> Das kann man nicht ernst nehmen…..

        2. Sind Sie sich sicher das Sie nicht zu den Verschwörern gehören ? Ich denke schon.
          Die anderen sind die Realisten.
          Haben die Grünen sich gegen den Kernkraftausstieg gewehrt ? Bis heute nicht, oder warum machte man sich um die letzten 3 so ein Theater ?

          1. Nur noch eins. ich denke sie verstehen mich bewusst falsch. Natürlich ist mir bewusst, dass die Grünen aus der Anti-Atom-Kraft kommen. Das erst Ausstiegsgesetz war ein Ausstieg bis 2030 geplant. Danach hat die neue Bundesregierung die Laufzeiten deutlich verlängert. Politisch wären die Grünen nie in der Lage gewesen dass dauerhaft durchzusetzen. Das könnte nur die CDU. Sowas nennt man den Teufel mit dem Belzebub austreiben.
            Die CDU hat die Atomkraftwerke abgeschaltet und die Grünen sollen das nun verlängern obwohl es die Partei nur gibt weil man in Bayern eine WAA bauen wollte. Das war übrigens die CSU. Die ist also schuld an allem Übel weil es nur deswegen die Grünen gibt. Ist zwar nur eine Theorie aber bestimmt keine Verschwörung. LG an Alle

        3. @ Zockerbene

          Ich empfehle mal die historischen Unterlagen ab 1980 zu sichten, insbesondere die Zeit der rot-grünen Regierung nach Kohl. Dann wäre ersichtlich, unter welcher Regierung der Atomausstieg (Schily) und das Verbot neuer AKWs gesetzlich geregelt wurde.
          Der Ursprung der Grünen war der Kampf gegen die Atomkraft. Das war die Geburtswiege.

          Also, ich denke, Sie sind so völlig auf dem falschen Dampfer unterwegs…….

      2. So ist es. Apokalyptisch denkt man, wenn man in Panik und daher nicht mehr bei klarem Verstande ist. Das ist gefährlich und hat in der Geschichte schon viel Unglück angerichtet.
        Apokalyptiker sind für mich die üblichen, dauerpräsenten Crash- und Untergangspropheten, aber leider auch weite Teile der grünen Politik, mal ganz abgesehen von Straßen- und Museumsklebern.

    2. Was die Restriktionen in der Coronapolitik betrifft waren – und sind es noch – die Grünen die Radikalsten. Frag mich allerdings wer diesen Lauterbach protegiert. Der Ist Gesundheitökonom und nicht mal Epidemiologe und Arzt erst recht nicht.

      1. Genauso ist es! Seine, durch was auch immer getriebene Coronapolitik, ist auch maßgeblich für aus dem Ruder gelaufene Preise verantwortlich. ==> z. B. die Beitragserhöhungen der Krankenkassen. Lauterbach sollte seinen realen Job machen, aber was macht der Paniktreiber?

        ==> Ausschließlich Angst vor Corona schüren!

        1. Lauterbach hat doch die ganzen Jahre nicht groß was auf die Reihe gekriegt. Er hat im Rhönklinikum, da war er im Aufsichtsart, Lohndumping betrieben für die Untersten, Putzfrauen etc. Seine Doktoarbeit hat er erst nach 10 Jahren oder mehr auf Druck seiner Parteikollegen veröffentlicht. Sie ist mager und wie eine Medizinprofessor, wäre diese Arbeit nicht mals als Klausurarbeit seiner Studenten durchgegangen.
          Er hat an Harvard Gesundheitsökonomie studiert, seine Frau, die er dort kennenlernte hatte Epidemiologie studiert (er nur ein halbes Jahr) (sie sagte dies im „Talk im Hangar 7“). In dieser Arbeit ist er auch dafür zugunsten der jüngeren Menschen die teure medizinische Versorgung der Älteren zurückzufahren. (Tichy hatte dies vor Monaten aus der Doktorarbeit vorgelesen) . Und so einer ist Gesundheitsminister.!! Und die Menschen vertrauen dem Panikmacher sogar ! Ungalublich.In dem 75 min Video „Lauterbach – Lauterquatsch außert sich sogar Jens Spahn (so in der Mitte des Videos) 2009 mehr als abfällig über diesen Lauterbach. Und 2009 hat er zusammen mit Drosten und Wieler schon für die Schweinegrippeimpfung stark getrommelt – die kaum der Rede wert war. Nur das damals schon die Pharmaindustrie ihr Geschäft mit Panik machte. Deutschland bestellte damals 70 Mill. Impfdosen ohne Pandemie. Der Kauf sollte erst zustande kommen wenn Pandemie ausgerufen ist. 2 Monate später war es soweit : Pandemie. Die WHO änderte dafür extra die Ausrufbedingungen.

          1. Oh weh, sind wir jetzt hier auf Telegram, dem Corona-Leugner-Verschwörungs-Kanal?
            Bringt mich nicht auf die Palme !!

        1. @jumpin1
          Vergessen Sie das ganz schnell wieder. @ottonorma verfügt über das universelle Wissen, die besten Quellen, er kennt sogar die Große vereinheitlichte Theorie der Physik. Nach kurzen nivellierenden Abstimmungsdiskursen mit Josef oder Helmut oder Helmut Josef Weber wird die Welt neu eingenordet und darf sich über Erkenntnisgewinne freuen.

          Trotz entgegenlautender Ansichten wie
          https://www.hna.de/politik/karl-lauterbach-corona-spd-familie-studium-titel-politiker-90487537.html
          ist Herr Prof. Dr. med. Dr. sc. Karl Lauterbach weder Arzt, noch Epidemiologe, noch irgendwie Wissenschaftler.

          Objektive alternative, freie und selbstdenkende Quellen belegen eindeutig das Gegenteil:
          https://weltwoche.ch/daily/karl-lauterbach-experte-epidemiologe-mann-der-wissenschaft-neue-fakten-erlauben-zweifel/

    3. Wenn wir hier schon von Pleiteticker und ökonomischem Abstieg reden, ein wokes Wort zu anderen Farben und Nicht-Farben in der tiefsten Schwärze jenseits von Grün. Zu Wirtschaft und Finanzen, wie sie bunter und schillernder kaum sein könnten.

      Der aktuelle Bundeshaushalt sieht Ausgaben von 476,3 Milliarden Euro vor.

      Größter Ausgabenblock ist das Arbeits- und Sozialministerium mit 166,2 Milliarden Euro.
      – Allein über 100 Milliarden Euro für die Rentenversicherung
      – Rund 34 Milliarden Euro für das Bürgergeld
      Beides brennend relevante Themen, weil seit Jahrzehnten von den Vorgängerregierungen verschlafen und verkackt!

      Als nächstes das Verteidigungsministerium mit 50,1 Milliarden Euro.
      Noch viel mehr und länger von den Vorgängerregierungen verschlafen und verkackt!

      Danach folgen das Digital- und Verkehrsministerium mit 35,6 Milliarden Euro.
      Das Gesundheitsressort mit 24,5 Milliarden Euro.
      An fünfter Stelle noch das Bildungs- und Forschungsministerium mit 21,5 Milliarden Euro.
      Absolut seit jeher von den Vorgängerregierungen verschlafen und verkackt!

      Und dann, ganz weit hinten, mit traurigen 3%, das ultimative Böse, das in seiner intuitiv-beeinflussenden Macht trotz fiskalischer Bedeutungslosigkeit Deutschlands Industrie, Wertesystem und Gesellschaft vernichtet.
      Der Kinderbuch- und Märchenautor, der Herr der Worte, der Beherrscher von Gedanken und Entscheidungen.
      Das Klima- und Wirtschaftsministerium mit spektakulären 14,6 Milliarden Euro = 3%.
      Zuvor von den Vorgängerregierungen mit großen Worten und wenig Taten, körperlich voll fett und zugleich inhaltlich leer besetzt. Irgendwie initiiert und doch komplett verschlafen und völlig verkackt.

      Für derartige Schwarz-Null-Summen im Haushalt bedarf es eines wahren Wirtschafts-Wizards, eines erfolgreichen und erfahrenen Unternehmers, wie er nur aus neoliberalen Zauberzirkeln entspringen kann. Aus einer Partei, die ernsthaft von Krötenschlucken und zähneknirschenden Kompromissen, von fundamentalen Problemen schwadroniert. Die sich nicht zum ersten Mal als höchst fragwürdiger Alliierter erweist, der von Beginn an in frustrierend-unverschämter Regelmäßigkeit seine größeren Partner erpresst und hemmt. Als rückgratloser Anti-Partner und unzuverlässiges Nichts, das im kompromissarmen Austausch gegen lächerliche Belanglosigkeiten alleine seine nächsten Wahlkampfschlachten im Blickfeld hat, während andere an den ersten ernsthaften Problemen seit 50 Jahren arbeiten.

      Nur allzu schnell und gerne wird Komplettversagen und konservativer Tiefschlaf in paradiesischen Schlaraffenlandzeiten vergessen und verziehen. Wenn Schuldige verzweifelt gesucht werden und alle Argumentationsstricke reißen, dann war doch sicherlich der absolut radikale Einfluss grüner Neun-Prozent-Opposition im Bundestag zu mächtig und zu apokalyptisch für die restlichen 91 Prozent.

      Welch Glück, dass Zustimmungswerte noch von Mai bis September 2021 um 10 Prozent mit allen nur erdenklichen Mitteln zurückgebasht werden konnten. Ein PR-Desaster für die Grünen, ein Beispiel, dass sie sich und ihre Ideen eben nicht gut vermarkten können. Erstaunlich angesichts der Mainstream-Argumentation von @Markus Fugmann, laut der grün-radikales Denken etabliert und somit sicher ist.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage