Märkte

Globale Rohstoffpreise erreichen Allzeithoch

Rohstoffe werden abgebaut

Die höhere Inflation ist nur vorübergehend? An der These klammern sich die Notenbanker in Europa und den USA seit Monaten fest. Schon bald sehen wir wieder geringere Preissteigerungen? Nun gut. Aktuell sehen wir einen weiter extrem stark ansteigenden Preisdruck, der von den Rohstoffen hinüber weht in quasi alle anderen Preiskategorien. Denn wo Rohstoffpreise immer weiter ansteigen, können die Endpreise für Verbraucher im Supermarktregal, an der Tankstelle und beim Heizen in der Wohnung dies kaum auf Dauer ignorieren. Immerhin haben wir in Deutschland aktuell schon 4,1 Prozent Inflation erreicht.

Jetzt sehen wir ganz konkret, wie die globalen Rohstoffpreise ein Allzeithoch erreichen. Dies zeigt der „Bloomberg Commodity Spot Index“. Im folgenden Tweet des renommierten Journalisten Javier Blas sehen wir den Chart des Index seit dem Jahr 1970. Dieser Basket beinhaltet Preise von 23 verschiedenen Metallen, Energiepreisen und Agrar-Rohstoffen. Die Höchststände von 2008 und 2011 (Rohstoff-Superzyklus) wurden jetzt ebenfalls überschritten.

Gestern hat der sprunghaft gestiegene Ölpreis wohl den letzten Schub gegeben um diesen Gesamtrekord für die Rohstoffpreise zu erreichen. WTI-Öl erreichte gestern sein höchstes Preisniveau seit dem Jahr 2014. Denn die OPEC und ihre Partner entschieden sich gestern dazu, dass man auch im November die Öl-Fördermenge „nur“ um 400.000 Barrels pro Tag erhöhen wird, wie es bisher schon geplant war. Die Hoffnungen auf eine noch größere Steigerung der Öl-Fördermenge sind damit erstmal vom Tisch. Aufgrund dieser „Verknappung“ des Angebots sprang der WTI-Ölpreis gestern von 76 auf 78 Dollar, und damit auf ein 7 Jahreshoch. Somit wurde auch dieser Gesamtindex für die globalen Rohstoffpreise wohl endgültig auf ein neues Rekordhoch gepusht. Vor allem auch die seit Wochen massiv steigenden Gaspreise ziehen den Schnitt wohl stark nach oben.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage