Allgemein

Rentenversicherung: Olaf Scholz mit Skandalaussagen

Rentner an einem Tisch

Olaf Scholz bringt eine Skandalaussage mitten im gestrigen großen TV-Duell in der ARD! Es geht um die Rente. Bevor wir zu Olaf Scholz kommen, hier aber erstmal eine Erläuterung. Die Rentenversicherung oder besser gesagt das deutsche Rentensystem ist schon seit Jahren vollkommen pleite. Wir haben schon mehrfach die jährlichen Zahlen der gesetzlichen Rentenversicherung besprochen. Wer Berichte großer Presseorgane liest, kann seit Jahren zu dem Schluss kommen: Die Rente ist sicher, denn die Rentenversicherung macht sogar Überschüsse.

Rentenversicherung strukturell mit deutlich weniger Einnahmen als Ausgaben

Aber dem ist eben nicht so. Jahr für Jahr zahlen die Beitragszahler deutlich weniger in die Rentenversicherung ein, als die Rentenversicherung gleichzeitig an die bestehenden Rentner auszahlt. Und das deutsche Rentensystem ist keine Versicherung, bei der etwas angespart wird, sondern die eingezahlten Beiträge werden sofort wieder ausgezahlt. Reserven sind nicht mal für zwei volle Auszahlungsmonate vorhanden. Alleine in 2020 erwirtschaftete die Rentenversicherung ein Defizit von 74,8 Milliarden Euro – um diese Summe überstiegen die Ausgaben die Einnahmen. Dennoch behaupten zahlreiche Medien und Bundesregierung (Olaf Scholz ist da nur einer von vielen), dass das Rentensystem stabil ist. Denn diese Defizite eins völlig kaputten Systems werden jährlich ausgeglichen, in dem aus den Steuereinnahmen Geld abgezogen wird, um diese Lücken aufzufüllen. Ohne diese Steuerzuschüsse müssten die Rentenbeiträge dramatisch steigen und/oder die Rentenzahlungen extrem stark gekürzt werden.

Olaf Scholz mit Skandalaussage über gesundes Rentensystem

Das deutsche Rentensystem ist schon lange pleite. Im gestrigen TV-Duell in der ARD (siehe Video) mit Armin Laschet, Olaf Scholz und Analena Baerbock kam ab Stunde 1:15:30 auch das Thema Rente zur Sprache. Zwei Mal erwähnten die Moderatoren, dass ein gigantisch großer Teil des Bundeshaushalts (26 Prozent) in die Rentenkasse fliest, um sie (de facto) vor dem sofortigen Kollaps zu retten. Und was sagt Olaf Scholz? Schauen Sie selbst, spulen sie zu dem Teil des Videos vor. Mit voller Überzeugung sagt er, dass viele Experten in den 90er-Jahren gesagt hätten, das mit der Rente werde nix mehr, das System sei kaputt. Aber, so Olaf Scholz, jetzt sehe man, dass das Gegenteil eingetreten sei.

Laut Olaf Scholz seien die heutigen Rentenbeiträge geringer als zu Zeiten von Helmut Kohl, und es gebe heute Millionen zusätzliche Beitragszahler im Vergleich zu früher. Kein Wort von ihm zu den jährlichen gigantischen Überweisungen von Steuerhaushalt an die Rentenversicherung, ohne welche dort gar nichts mehr ginge – und das ist hier der große Skandal. Er suggeriert durch das Weglassen dieser Information, dass das Rentensystem gesund da steht! Olaf Scholz sprach sogar davon, dass man jetzt den jungen Leute garantieren müsse, dass das Auszahlungsniveau von 48 Prozent auch später für sie gelten müsse – also in 50 Jahren! Da war sogar ein Armin Laschet mit seiner folgenden Aussage ehrlich, als er klar machte, dass man solche Versprechen nicht machen könne.

Gerade aus dem Finanzministerium, dem Haus von Olaf Scholz, kommen diese gigantischen jährlichen Geldsummen, um die Rente vor der sofortigen Pleite zu retten. Das System ist längst pleite, nur wird sie Jahr für Jahr durch den Bundeszuschuss künstlich hinausgezögert. Dass ein Olaf Scholz diese Tatsache natürlich weiß, aber in der Runde komplett ignoriert beziehungsweise verschweigt, und sogar noch so tut als sei das Rentensystem kerngesund, ist ein echter Skandal! Wenn etwas Wählertäuschung ist, dann wohl das! Wie gesagt, die Moderatoren haben zwei Mal die gigantischen Bundeszuschüsse für die Rente erwähnt. Aber von Olaf Scholz dazu kein Wort.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

7 Kommentare

  1. Mhh, irgendwie verzweifle ich so langsam….Renten sind sicher, Migration ist gut finanzierbar, weitere Sozialausgaben ebenfalls. Die Bevölkerung scheint irgendwie im Dauerschlaf zu sein. Scheinbar haben uns die letzten 32 (Kohl &Merkel) Jahre das Hirn verbogen.
    Danke für diesen Artikel

  2. Aber auch die anderen Kandidaten wissen über das Rentensystem Bescheid und sagen nichts dazu. Durch die versicherungsfernen Belastungen (Auszahlungen), die nichts mit der Renten zu tun haben und die Plünderungen des Rentensystems in den letzten Jahrzehnten von ca. 950 Milliarden haben Schuld an der derzeitigen Situation. Aber es will keiner was sagen oder ändern, welche schlechten Politiker sind derzeit an der Macht.
    Keiner sagt was zu den Pensionen der Beamten, die mit ca. 78 Milliarden pro Jahr zu Buche schlagen. Wer zahlt das, werden die Leistungen der Beamten auch gekürzt, wird die Berechnung auch auf die Einzahlungsjahre berechnet – usw. ?

    1. @ Herr Hautmann

      Das das deutsche Rentensystem ein existenzielles Problem hat, hörte man schon auf den Berufsschulhöfen in den 70er Jahren. Grund war die seit Ende der 60er Jahre massiv sinkende Geburtenzahl. Nichts anderes.

      Zwar bezahlt die Rentenkasse auch vieles, was steuerfinanziert gehörte, doch erhält sie auch Jahr für Jahr gigantische Beiträge vom Steuerzahler. Beides ist nicht in Ordnung, und nur unserer unfähigen politischen Führung geschuldet. Und die haben wir wiederum, weil sie die übergroße Mehrheit der Bevölkerung nicht darum kümmert.

      Ergo: alles erwartbar.

      1. Falsch. Sie haben offenbar den Kommentar von Hr. Hauptmann nicht verstanden. Der Staat plündert die Rentenkassen!

  3. Nachzulesen im Bundeshaushalt. EINNAHMEN in EURO 547.725.714.000
    AUSGABEN BUNDESMINISTERIUM FÜR ARBEIT UND SOZIALES.
    164.920.480.000 EURO.
    DAVON Rentenversicherung und Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung. 3 Posten.
    Zuschuss für die ALLGEMEINE RENTENVERSICHERUNGEN
    27.472.727.000 EURO ENTRPICHT 23,96%.
    DANN DIE KINDERERZIEHUNGSZEITEN 16.918.536.000 EURO
    Man mir werds schwindelig.

    DER Punkt ist sie haben sicher richtig Analysiert.
    IM DETAIL ist es schwer zu Unterscheiden welche Zuzahlungen sind wichtig, richtig, nichtig. DAS EINE IST POLITISCH. VIELE WISSEN JA GAR NICHT WAS DA FÜR POSTEN DRINNEN STEHEN.
    BEISPIEL.
    82.500.000 EURO. Ausfienanzierung der Zusatzversorgung der Bezirksschornsteinfeger. MEINE FRESSE DAS DEUTSCH.
    67 millionen und sonst noch,was.für Hüttenknappchaflticher ich kann nicht mehr.
    IM DETAIL KÖNNTEN WIR UNS JETZT AUSEINANDER SETZEN.
    MIR IST’S UNANGEHM.

  4. Das hast du sehr gut gesagt. Die plündern seit ewigkeiten unsere rentenkassen,aber nichts einzahlen. Die Beamten sind nichts besseres wie wir. Arbeiten weniger,verdienen mehr und gehen eher im Ruhestand. Die sollen doch mal im Handwerk arbeiten. Damit sie mal wissen wie hart Brot verdienen ist. 40 Jahre hart gearbeitet und 1000 Euro Rente. Die sind 3 Monate in der Politik und bekommen das 4 wache für 3 mo statt 40 jahre. Die haben Deutschland zu Grunde gerichtet. Wo wir deutschen und die in Deutschland geboren sind und einen Job nach gehen.wir haben doch nichts zu sagen,die Migranten können tun und lassen was sie wollen. Es dind nicht alle so aber 70 Prozent machen was sie wollen. Klauen,überfallen,vergewaltigen und morgen. Was passiert mit denen nichts.

  5. Bert, der Staat gibt dieses Jahr 79 Milliarden Steuergeld in die Rente. Und es sind noch weitere knapp 10 Milliarden der Ausgaben ungedeckt. Auch diese werden vom Steuerzahler kommen, oder die Renten werden nicht vollständig bezahlt. Glauben Sie das?

    Sie und Herr Hautmann und viele andere wollen einfach nicht wahrhaben, dass unser Rentensystem nicht funktionieren kann. Das die Politik zusätzliche Rentenleistungen „erfindet“ ist wahr, ist aber nicht der Kern des Problems.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage