Folgen Sie uns

Aktien

Pokemon Go-Hype: Hätte sich das Aufspringen auf die steigende Aktie gelohnt?

Sie haben wohl inzwischen auch davon gehört? Der große Pokemon Go-Hype, ja das müssen jetzt alle angeblich haben. Letzten Donnerstag berichteten wir unter dem Titel…

Redaktion

Veröffentlicht

am

FMW-Redaktion

Sie haben wohl inzwischen auch davon gehört? Der große Pokemon Go-Hype, ja das müssen jetzt alle angeblich haben. Letzten Donnerstag berichteten wir unter dem Titel Pokemon Go: Nintendo-Aktie innerhalb von einer Woche +68% explodiert – jetzt noch aufspringen?

Hier die Antwort: Ja, wäre man Donnerstag oder Freitag aufgesprungen, hätte man bis jetzt weiter kräftig gewonnen. Schon am Donnerstag sprachen wir vom großen Risiko, dass man sich beim Aufspringen auf so einen schnellen Zug böse verletzten kann. Man weiß nie, wann der Hype endet. Er kann natürlich noch lange anhalten und viele Aktionäre unendlich glücklich machen. Genau so kann er aber viele spät Eingestiegene ziemlich traurig machen, wenn die erste dicke Verkaufswelle einsetzt (Gewinnmitnahmen). Bisher ist die noch nicht zu sehen. Der Chart steigt seit 8. Juli konstant an.

Die Aktie legte seit unserem Artikel vom letzten Donnerstag um +25,5% zu. Das hätte auch nach hinten losgehen können – aber wer noch aufsprang, darf sich freuen. +111% legte die Aktie seit dem Beginn des Pokemon Go-Hypes am 8. Juli zu, atemberaubend, ehrlich. Man muss es nochmal erwähnen: Niemand weiß, wann so ein Hype zu Ende geht. Es ist fast wie ein Glückspiel oder die Reise nach Jerusalem, nur mit verbundenen Augen. Sie wissen nie, ob noch ein Stuhl übrig ist, und ob sie selbst den nicht mehr abbekommen. Also Vorsicht beim Aufspringen auf solche Züge. Das Risiko sollte man immer kennen und akzeptieren.

Pokemon Go-Hype Nintendo-Aktie 2
Die Nintendo-Aktie seit 7. Juli – ein konstanter Anstieg – eine Gewinnmitnahmewelle gab es bisher noch nicht.

Pokemon Go-Hype Nintendo-Aktie
Die Nintendo-Aktie seit 2013. Seit 8. Juli explodiert der Chart nach oben.

3 Kommentare

3 Comments

  1. Avatar

    KSchubert

    19. Juli 2016 14:01 at 14:01

    Für mich war von Anfang an klar, dass die Aktie nur ein potentiell guter Short-Kandidat sein kann- auf springende Züge springe ich nie auf. Das hat man ja schon als Kind gelernt, dass man das nicht machen soll…klar kann das mal gut gehen, aber wenn es schief geht, dann so richtig!

    Das Thema „Hype“ und „Überhitzung“ ist auf jeden Fall ein gutes Thema für unser Traderforum (welches kommen wird; die technische Umsetzung dauert noch ein wenig!).

    Wer Interesse hat: Einfach mal nach der Aktie von „Ocean Power Technologies Inc.“ suchen und schauen, wie sich der Kurs so verhalten hat in den letzten Tagen. Für den kurzfristigen spekulativen Handel (nicht Investment!) ist dergleichen auf jeden Fall symptomatisch.

  2. Avatar

    Thomas

    19. Juli 2016 16:22 at 16:22

    In den 90ern gab es doch auch mal so einen Hype. Tamagotchi hieß das Teil damals glaube ich. Ob es tatsächlich auch so schlimm war, weiß ich nicht mehr, aber es war damals auch in aller Munde und heute…

  3. Avatar

    Emm wie Meikel

    19. Juli 2016 16:46 at 16:46

    Wenn ich eine Prognose wagen sollte, dürfte der Hype kaum länger als 2 Monate andauern. Die App hat gravierende, technische Unzulänglichkeiten (wirkt wie eine unfertige Beta) und bietet einfach zu wenig Zucker, um die Spieler auf Dauer bei der Stange zu halten. Vielleicht bessert sich das, vielleicht auch nicht. Im Moment stagniert der Pokemon Go Hype:

    https://www.google.com/trends/explore#q=pokemon%20go&date=today%203-m

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Aktien

Markus Koch LIVE vor dem Handelsstart in New York: Biden vs Trump – Wall Street in Wartestellung

Redaktion

Veröffentlicht

am

Von

Markus Koch meldet sich im folgenden Video LIVE vor dem Handelsstart in New York. Die Amerikaner warten heute gespannt auf die heute Nacht um 3 Uhr deutscher Zeit stattfindende erste Debatte zwischen Donald Trump und Joe Biden.

weiterlesen

Aktien

Wie lange handeln Sie schon mit Aktien? – Werbung

Avatar

Veröffentlicht

am

Werbung

Lieber Börsianer,

sind Sie auch einer der zahlreichen Neu-Börsianer, die seit Ausbruch der Corona-Krise mit dem Aktienhandel begonnen haben? Wenn ja, dann beglückwünsche ich Sie zu diesem Entschluss.
Im Wesentlichen haben in diesem Jahr drei Faktoren zur Stärkung der Aktionärskultur beigetragen:

1) Die Niedrigzinsen lassen die Menschen nach Alternativen zum klassischen Sparkonto suchen.
2) Online-Broker machen den Aktienhandel auch mit kleinen Geldbeträgen attraktiv.
3) Während der Corona-bedingten Zwangspause des öffentlichen und oft auch beruflichen Lebens hatten viele Menschen erstmals Zeit, sich mit Ihrer Geldanlage und Altersvorsorge zu beschäftigen.

Die Millenials entdecken die Börse

In den vergangenen Monaten habe ich bemerkt, dass vor allem junge Menschen die Börse für sich entdecken. Menschen, die um die Jahrtausendwende geboren wurden, zeigen ein großes Interesse an Geldanlagethemen. Das freut mich umso mehr, gelten die Deutschen doch oftmals als Aktienmuffel. Die Rendite der Anlageportfolios hinkte den Menschen in Aktienländern wie den USA deshalb oft deutlich hinterher. Das könnte sich jetzt mit einer neuen Generation von Aktionären ändern.

Doch es ist auch Vorsicht geboten. Viele Neu-Börsianer lassen sich vom Versprechen auf den schnellen Gewinn verführen. Manche vergessen, dass Sie mit echtem Geld agieren und lassen sich von den spielerisch gestalteten Apps der Online-Broker blenden.

Manchmal scheint es tatsächlich sehr einfach zu sein, an der Börse Geld zu verdienen. Doch vergessen Sie niemals: Die Flut hebt alle Boote. In Zeiten steigender Kurse, wie nach dem Corona-Crash am Anfang des Jahres, konnten Sie kaufen was…..

Wollen Sie meine komplette Analyse lesen?

weiterlesen

Aktien

Markus Koch LIVE vor dem Handelsstart in New York – TINA is back!

Redaktion

Veröffentlicht

am

Von

Markus Koch meldet sich im folgenden Video LIVE vor dem Handelsstart in New York. Die Alternativlosigkeit zu Aktien sei zurück, sowie die Angst bei der Rallye Gewinne zu verpassen.

weiterlesen

Anmeldestatus

Meist gelesen 7 Tage

Wenn Sie diese Webseite weiter verwenden, stimmen Sie automatisch der Verwendung von Cookies zu. Zur Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen