Aktien

Quartalszahlen von Citigroup + Wells Fargo: Wie war das nochmal mit den Erwartungen?

Wie war das nochmal? Was hatten wir die letzten Tage mehrfach gesagt? Senkt man die Erwartungen nur weit genug herab, kann man bei der Verkündung von Zahlen nur schwerlich enttäuschen. So vor wenigen Minuten geschehen bei...

FMW-Redaktion

Wie war das nochmal? Was hatten wir die letzten Tage mehrfach gesagt? Senkt man die Erwartungen nur weit genug herab, kann man bei der Verkündung von Zahlen nur schwerlich enttäuschen. So vor wenigen Minuten geschehen bei der Citigroup. Sie vermeldet aktuell ihre Quartalszahlen für April-Juni. So meldete Citi ein Gewinnrückgang um 14%, was super erfreulich aufgenommen wird, weil CEO Michael Corbat eine Erwartung von -25% ausgegeben hatte. Hurra! Aber jammern wir nicht rum. Citi verdiente im letzten Quartal nach 4,65 Milliarden Dollar im zweiten Quartal 2015 jetzt immerhin noch 4 Milliarden Dollar. Der Gewinn pro Aktie liegt nach 1,45 jetzt bei 1,24 Dollar. Nach Corbat´s Aussagen von vor einem Monat lagen die Erwartungen um die 1,10 Dollar. Also werden die Erwartungen jetzt sensationell übererfüllt, nochmals danke! Zitat Citi:

Citigroup revenues of $17.5 billion in the second quarter 2016 decreased 8%. Excluding the impact of foreign exchange translation5, Citigroup revenues decreased 6%, driven by a 56% decrease in Citi Holdings, while Citicorp revenues were unchanged versus the prior year period. Citigroup’s net income decreased 14% to $4.0 billion in the second quarter 2016, driven by the lower revenues and a higher effective tax rate, partially offset by lower cost of credit and lower operating expenses. Citigroup’s effective tax rate was 30% in the current quarter, an increase from 29% in the second quarter 2015.

Citigroup’s operating expenses decreased 5% to $10.4 billion in the second quarter 2016, as lower expenses in Citi Holdings and a benefit from foreign exchange translation were partially offset by ongoing investments in Citicorp. Citigroup’s cost of credit in the second quarter 2016 was $1.4 billion, a 15% decrease, driven by a 16% decrease in net credit losses, partially offset by a smaller net loan loss reserve release. Citigroup’s allowance for loan losses was $12.3 billion at quarter end, or 1.96% of total loans, compared to $14.1 billion, or 2.25% of total loans, at the end of the prior year period. Total non-accrual assets of $6.3 billion fell 6% from the prior year period. Consumer non-accrual loans declined 30% to $3.7 billion. Corporate non-accrual loans of $2.5 billion increased $1.2 billion from the prior year period and 6% from the prior quarter, mostly related to energy-related loans in the Institutional Clients Group (ICG).

Die Aktie notiert vorbörslich +1,3%.

Wells Fargo, immerhin nach Einlagen die drittgrößte Bank der USA, hat vorhin ebenfalls gemeldet. Man liegt ziemlich genau auf den Erwartungen bei den Umsätzen mit 22,16 Milliarden Dollar (vor einem Jahr 21,32). Nach einem Gewinn von 1,03 Dollar vor einem Jahr sind es jetzt wie erwartet 1,01 Dollar pro Aktie. Als große kreditgebende Bank ist es bei Wells Fargo besonders interessant zu betrachten, wie sich denn die Ölpreis-Krise auswirkt. So musste man im 2. Quartal Verluste aus Krediten für die Ölbranche im Volumen von 263 Millionen Dollar abschreiben, eine Steigerung von 59 Millionen Dollar gegenüber dem 1. Quartal. Insgesamt steigt das Volumen der ingesamt vergebenen Kredite bei Wells Fargo sehr stark an um +7,7% zum Ende des 2. Quartals gegenüber dem selben Stichtag vor einem Jahr, auf jetzt 957 Milliarden Dollar. Tja, anders als Citi hat man seine Erwartungen nicht deutlich übertroffen (lach…), sondern nur erfüllt. Daher notiert die Aktie wohl auch vorbörslich mit -0,7%.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage