Allgemein

Trump: Ruft er heute den nationalen Notstand aus?

Laut bisher unbestätigten Meldungen wird Donald Trump heute den nationalen Notstand (emergency status) erklären. Damit würde Trump dem Beispiel von zahlreichen US-Bundesstaaten und amerikanischen Städten folgen, die diesen emergency status bereits ausgerufen haben.

Trump selbst hat per Twitter für heute 20Uhr deutscher Zeit eine Pressekonferenz zum Thema Coronavirus angekündigt:

Die Wall Street reagiert verunsichert auf die mögliche Ausrufung des nationalen Notstands..

Am Montag wollen die G7-Staaten eine Videokonferenz abhalten, um koordinierte Maßnahmen zu beraten.

 

Ruft Trump heute den nationalen Notstand aus?



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

7 Kommentare

  1. Im Artikel, Pkt. 2 sieht man wie sehr die USA leichtfertig mit dem Problem Coronavirus umgehen. Wenn die Schätzungen / Annahmen in OHIO auf Grund der zu geringern Tests stimmen, wird „mr. president“ wohl nichts anderes überbleiben!
    https://de.investing.com/news/economy/top-5-zentralbanken-reagieren-auf-covid19–wall-street-vor-erholungsbewegung–treasurymarkt-reagiert-auf-fedbazooka-1983427

  2. Mr. President ist fast schon Geschichte.
    Wie soll er auch so eine Krise überstehen.

  3. US-Präsident Donald Trump ruft wegen der Ausbreitung des Coronavirus in den USA einen nationalen Notstand aus.

    Der Präsident versprach seinen Landsleuten, dass sie die Krise überstehen werden. Er ließ dabei offen, ob das auch für ihn gilt.

    Seit Mitte Januar gab es laut der Seuchenschutzbehörde CDC weniger als 14.000 Tests landesweit. Zum Vergleich: Südkorea testet Medienberichten zufolge bis zu 20.000 Menschen am Tag.

    Außerdem solle es die Möglichkeit geben, sich aus dem Auto heraus testen zu lassen. Das ist die Lösung: Der Corona-Drive-Through. Amis werden das lieben.

    Bis dahin pumpen die Notenbanken ein paar Billionen Buchgeld zur Rettung der verseuchten Banken und Konzerne in die Computer. Deren Aktienrückkäufe waren letztendlich nicht der Weisheit letzter Schluss.

    Bleibt die Frage: Wo ist mein Helikoptergeld? Wo sind die seit Jahren versprochenen Steuersenkungen und -erleichterungen, wo die Abschaffung des Soli?

    1. Wie intelligent der amtierende US-Präsident ist, konnte man wieder erkennen, als er den nationalen Notstand ausgerufen hat. Er gab zahlreichen Anwesenden die Hand, zum Gruß und zum Dank. Obwohl er selbst als Virusträger nicht ohne Verdacht ist. Unfassbar.

  4. Ich habe gelesen die Schweizer Firma Roche könne die Schnelltests liefern.Um dem Schwellenland in Not aus der Patsche zu helfen sind die „Bösen Ausländer“ wieder gut genug. Ja der DüPraZ hat’s nicht leicht.Corona u.Börsencrash kann man nicht wegtwittern. Da sollte er m. W. nächstens auch noch seine Steuern offenlegen.Alles is gegen ihn, dabei hat er doch soviele Leute für einige Monate reich gemacht.
    UNDANK IST DER WELTEN LOHN.

  5. Robert Shiller meint, die Folgen von Coronavirus werden immer noch unterschätzt. Trump könnte es gleich ergehen wie Präsident Hoover, der die Weltwirtschschaftskrise falsch einschätzte und nicht wieder gewählt wurde weil er seine Glaubwürdigkeit verlor.
    Braucht es eine Krise um die Glaubwürdigkeit von DT anzuzweifeln?

    1. Um die Glaubwürdigkeit von Donald Trump anzuzweifeln brauchst du ihm nur 2 Minuten zuhören.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage