Devisen

Türkei: Inflation sinkt auf „nur noch“ 15,7%, Lira wertet auf

Die Inflation in der Türkei (Verbraucherpreise) liegt im Juni „nur noch“ bei 15,72%, wie es ganz aktuell veröffentlichte Daten der staatlichen Statistiker zeigen. Im Januar waren es noch 20,3%, und am Hochpunkt im Oktober 2018 waren es noch 25,2% (Grafik). Gegenüber dem Vormonat ist die Inflation in der Türkei um satte 3 Prozentpunkte rückläufig! Lebensmittelpreise legen um 19% zu.

Werbung: Gratis in Aktien und ETFs investieren. Null-Provision, Null-Aufwand! Erhalten Sie eine Gratisaktie im Wert von bis zu 100€

Türkei Inflation Juni

Auch wurden heute für die Türkei die Erzeugerpreise veröffentlicht. Sie bewegen sich stets relativ parallel zu den Verbraucherpreisen. Sie gehen im Juni auf 25% zurück nach 28,7% im Mai und 46% im Hoch im letzten September. Bei Verbraucher- und Erzeugerpreisen in der Türkei kann man sagen: Ja, es sind deutliche Verbesserungen sichtbar. Aber das Niveau ist immer noch dramatisch hoch!

Türkei Erzeugerpreise

Die türkische Lira konnte vorhin leicht aufwerten. US-Dollar vs Lira verlor von 5,63 auf 5,61. Seit letztem Freitag verlor UDSTRY von 5,78 bis jetzt auf ganz aktuell 5,62. Vorherrschend ist als Thema der Raketenstreit, weil die Türkei Raketen in Russland gekauft hat. Immer noch ist unklar, ob in den nächsten Tagen oder Wochen Sanktionen der USA gegen die Türkei erfolgen. Präsident Erdogan sagte vor Kurzem, dass es keine Sanktionen geben werde. Aber endgültig geklärt ist das Thema noch nicht. Der Markt dürfte bezogen auf den Handel mit der Lira weiterhin auf dieses Thema fokussiert bleiben!



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage