Devisen

Türkische Lira im Blick – Inflation in der Türkei steigt aktuell über 17 Prozent

Türkei Flagge

Die türkische Lira steht heute mal wieder im Fokus der Devisenhändler. Denn heute früh hat das türkische Statistikamt Daten zur Inflation für den Monat April veröffentlicht. Sie steigt im Jahresvergleich um 17,14 Prozent nach 16,19 Prozent im März. Noch im Oktober 2020 war man bei 11,89 Prozent. Im folgenden Chart sieht man den Verlauf der türkischen Inflationsrate seit zehn Jahren. Im Vergleich von März auf April war es eine Steigerung von 1,68 Prozent.

Gesponserter Inhalt

Wollen Sie aktiv Devisen oder Rohstoffe handeln? bietet ein besonders hochwertiges Trading-Tool für Sie! Je enger die Spreads sind, also je geringer der Abstand zwischen Kauf- und Verkaufskurs, desto schneller kommen Sie bei einem positiven Trade in die Gewinnzone. Sichern Sie sich für bestimmte Märkte besonders günstige Sonderkonditionen für ihren aktiven Börsenhandel, . Eröffnen Sie hier ein Konto und starten Sie Ihr Trading. Viel Erfolg!


source: tradingeconomics.com

Zinsen sind neben Inflation ein Problem

Die türksiche Zentralbank hatte den Leitzins zwar in den letzten Monaten von 10,25 Prozent auf 19 Prozent angehoben, und damit über die Inflationsrate. Aber Präsident Erdogan entließ im März den Chef und den Vize-Chef der Zentralbank. Offenkundig war er nicht zufrieden mit den drastischen Zinsanhebungen, welche die türkische Lira stützen und die Inflation eindämmen sollten. Seit Jahren sagt Erdogan immer wieder, dass er drastisch sinkende Zinsen wünscht. Erst vor Kurzem sagte er, dass der Zins unter 10 Prozent fallen werde. Die neuen Chefs der Zentralbank in Ankara beließen zwar jüngst den Leitzins bei 19 Prozent. Aber wie es nun weiter geht, ist unklar. Erneute Entlassungen, oder doch Zinssenkungen?

Türkische Lira kurz vor Allzeittief

Auf jeden Fall ist dies eine Gemengelage, die für die türkische Lira kein Vertrauen ausstrahlt. Und jetzt sehen wir wie gesagt noch diese weiter steigende Inflation. Monat für Monat klettert sie weiter nach oben. Dies schwächt zusätzlich die Lira gegen Dollar und Euro. Aber schaut man aktuell auf die Kurse, dann wertet die türkische Lira nach Verkündung der höheren Inflation nur leicht ab. US-Dollar vs Türkische Lira steigt von 8,28 auf 8,30. Denn bei einer vermeldeten Zahl von 17,14 Prozent lagen die durchschnittlichen Markterwartungen bei 17,3 Prozent. Also gibt es eine weiter steigende Inflation, aber nicht ganz so schlimm wie gedacht. Letzte Woche sagte der neue Zentralbankchef Şahap Kavcıoğlu , dass er einen Hochpunkt in der türkischen Inflation bei 17 Prozent im April sehe, die sich im zweiten Halbjahr wieder verlangsamen werde. Dies würde den Weg für Zinssenkungen ebnen. Die türkische Lira steht aktuell nicht mehr weit entfernt vom Allzeittief aus November 2020. Damals musste man für 1 Dollar 8,57 Lira aufbringen.

Chart zeigt Verlauf von US-Dollar gegen türkische Lira



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage