Konjunkturdaten

Zweitgrößter Rückgang der Geschichte US-Arbeitsmarkt: JOLTs viel schwächer – Aktien steigen weiter

Schlechte Daten sind gute Daten

US-Arbeitsmarkt: JOLTs

Neue Daten vom US-Arbeitsmarkt: Die JOLTS (angebotene Stellen in den USA im August) liegen mit 10,053 Millionen deutlich unter der Erwartung (Prognose war 10,775 Millionen; Vormonat war 11,239 Millionen, nun auf 11,170 Millionen nach unten revidiert. Das ist der zweitgrößte Rückgang zum Vormonat in der Geschichte – nur im Corona-Crash im April 2020 war der Rückgang zum Vormonat noch größer..

Für Aktien ist das nach den schwachen ISM-Daten gestern eine weitere gute Nachricht – denn je weniger robust der US-Arbeitsmarkt, umso weniger stark muß die US-Notenbank mit Zinsanhebungen bremsen, so die Logik. Daher neues Intraday-Hoch bei den Indizes an der Wall Street, die Rendite der 10-jährigen US-Staatsanleihe fällt..



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage