Indizes

USA gegen Iran: „Die Zeichen stehen auf Krieg!“ – Lesetipp

Josef Braml gilt als einer der besten USA-Kenner in Deutschland – und warnt schon länger, dass die USA den Iran angreifen werden. So sagt Braml in einem aktuellen Interview mit der „taz“:

„Die Zeichen deuten schon länger auf Krieg. Seit die Amerikaner einseitig den Nukleardeal mit dem Iran aufgekündigt haben, gab es nur zwei logische Optionen. Entweder die Amerikaner, Israelis und Saudis finden sich damit ab, dass sich Iran nuklear bewaffnen könnte. Oder, und das wird so kommen: Sie lassen sich nicht darauf ein und schlagen präventiv zu, mit Luftschlägen.“

Lesen Sie das gesamte Interview mit Josef Braml bitte hier..



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

5 Kommentare

  1. 30 Millionen Tote seit 7/11 reichen den Terrorstaat USA u. dessen Helfershelfer wohl noch nicht.

    https://qpress.de/2018/05/01/iran-kann-bald-bombardiert-werden-bibi-fand-den-beweis/

  2. Korrektur! Seit 1945

  3. @hans
    Man kann sich nur wünschen, dass die Wahrheiten über die Kriegsverbrechen der USA immer breiteren Bevölkerungsschichten weltweit zugänglich gemacht werden. Wenn Deutschland guten Grund hat, sich für die Greueltaten einer Regierung zu schämen, so können die Amerikaner gleich für mehrere Regierungsepochen Schamgefühl entwickeln.

    1. So blöd sind die nun auch wieder nicht.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage