Devisen

Videoausblick: Brutaler Absturz

Am Freitag erlebte so ziemlich alles, was gegen den Dollar gehandelt wird, einen brutalen Absturz. Insgesamt dürfte der Dollar nun weiter Stärke zeigen, und Dollar-Stärke ist negativ für die Aktienmärkte..

Von Markus Fugmann

Am Freitag erlebte so ziemlich alles, was gegen den Dollar gehandelt wird, einen brutalen Absturz: alle hatten sich auf die Rede Janet Yellens fokussiert, die jedoch eher unklar ausfiel (gleichwohl aber dovish interpretiert wurde und den Dollar zunächst unter Druck brachte). Konkreter war da schon Fed-Vize Fischer, der den September als Termin für eine Zinsanhebung ins Spiel brachte – und dem Dollar so zu einem heftigen Comeback verhalf. Das belastete die Aktienmärkte, die nach der Euphorie über die Yellen-Rede den Rückwärtsgang einlegten. Insgesamt dürfte der Dollar nun weiter Stärke zeigen, und Dollar-Stärke ist negativ für die Aktienmärkte. Der X-Dax dürfte zwar über der 10500er-Marke starten, doch ist perspektivisch die wichtige Unterstützung bei 10390 Punkten gefährdet..



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage