Indizes

Wirecard, Netflix und ifo bringen den TecDax auf höchsten Stand seit 18 Jahren

Während der Dax mit 8% aktuell deutlich von seinem Allzeithoch entfernt notiert, so ist der TecDax Tag für Tag nach oben geschlichen, ohne dass es die breite Börsianer-Öffentlichkeit so richtig wahrnimmt. Inzwischen notiert er auf dem höchsten Stand seit dem Jahr 2000. Ein phänomenaler Anstieg! Im Chart sieht man den Verlauf des TecDax seit Anfang 2000.

Der große Absturz durch das Platzen der Dotcom-Blase ist hier noch zu erkennen. Nach 2980 Punkten am Freitag überschritt er heute erstmals wieder die 3000 Punkte-Marke und notiert jetzt bei 3.015 Punkten. Natürlich wäre da die Wirecard-Akie zu nennen, die als Mitglied den Index stetig weiter nach oben pusht – so auch heute mit einem Kursplus von 2,6%.

Zum Handelsstart gab es heute früh schon den Push vom letzten Freitag durch die US-Tech-Werte, allen voran Netflix. Es ist immer wieder lustig. Auch wenn Werte wie Netflix oder Amazon rein gar nichts mit den deutschen „Mini-Unternehmen“ im TecDax zu tun haben, so pushen die Amerikaner doch die deutschen Werte in diesem Segment an, weil ja beides was mit „Tech“ zu tun hat. So einfach kann Börse sein.

Konkret ging es am Freitag um eine Analysteneinschätzung in den USA, dass Netflix offenbar ein deutliches Abonnentenplus außerhalb der USA verzeichnen soll. Das reichte schon für ein kräftiges Plus in der Aktie am Freitag von 339 auf 358 Dollar. Und dann hat heute ab 10 Uhr noch der gute ifo-Index aus Deutschland für einen Anschluss-Push gesorgt. Der TecDax stabilisierte sich dadurch im Handelsverlauf über der 3000 Punkte-Marke. Wer also abseits vom Dax einen klaren Aufwärtstrend sucht, findet ihn aktuell im TecDax.

Nicht nur, dass der Langfristchart seit der Jahrtausendwende toll aussieht. Der zweite Chat (Zeitraum seit Dezember 2017) zeigt, dass der Index charttechnisch gut nach oben ausgebrochen ist über das Niveau von 2950 Punkten. Soll man also als Optimist auf den TecDax setzen? Aktuell stören könnte wohl nur ein großer Einbruch in den Hauptindizes, welcher natürlich auch die Techs runterziehen dürfte.

TecDax



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage