Allgemein

Zinsen: Zündet die Fed die Zeitbombe? Marktgeflüster (Video)

Die US-Notenbank Fed sitzt auf einem Pulverfaß – und spielt auf diesem Pulverfaß mit Streichhölzern mit ihrer hawkishen Rhetorik in Sachen Anhebungen der Zinsen. Es ist die Kombination aus exzessiven Schulden, himmelhohen Bewertungen und gigantischen Derivate-Volumen, die eine ohnehin schon scharfe Zeitbombe zur Explosion bringen kann. Glaubt man bei der US-Notenbank Fed wirklich, dass trotz scharfer Anhebung der Zinsen die US-Wirtchaft ein „soft landing“ absolvieren kann? Vermutlich ja. Aber sobald die Notenbanker realisieren, dass die Zeitbombe zu explodieren beginnt, werden sie versuchen, ihren „Fehler“ rückgängig zu machen. Bis dahin aber ist es aber wohl noch ein weiter Weg des Schmerzes für die Märkte..

Hinweis aus Video: China: Warum Xi Jinpings Zero-Covid-Politik nichts mit dem Westen zu tun hat!



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

1 Kommentar

  1. Harte Landung ist auch eine Landung.
    Wenn man gelandet ist, ist man in Sicherheit?
    Es kommt darauf an ob auf Wasser oder Land.
    Daher ist eine Land ung immer vorzuziehen.
    Technischer, gerade Digitaler oder anderer Bedarf höchster Möglichkeiten.
    Gerade deswegen die in letzten Jahren Übertreibung von IPOS und Kurssteigerung wie 2000.
    Wir befinden uns seit März 2021 im ABWÄRTSTREND.
    Zu sehen nach Übertreibung, danach z.b bei PALANTIER oder 3 D System und anderer kleinkaliber, die Ersten.
    Danach die 2 Reihe jetzt, die 1 Reihe.
    Natürlicherweise liegt es auch und gerade die Bewertungen der Aktien,
    An den Zentralbanken.
    Deswegen werden Die Kurse zurück ins Körbchen gerufen, Hund daher!
    Wahrscheinlich kann man die Kurse an die Wahrscheinlichkeiten ablesen Jahrstände 2012, oder 2013, 2017? I was net und hoffentlich Täusch ich mich.
    Russische Staatsanleihen?
    Kostolany hat’s vorgeführt was möglich ist.
    Normalerweise müssten gekaufte Staatsanleihen beim Gläubiger voll im Risiko sein. Is aber nicht so.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage