Indizes

Aktienmärkte: Druck im Kessel – kommt jetzt die Korrektur?

Die Aktienmärkte an der Wall Street steigen von Allzeithoch zu Allzeithoch – aber denoch steigt die im VIX gemessene Volatilität weiter an und notiert aktuell so hoch wie noch nie zuvor, wenn der Leitindex S&P 500 ein Allzeithoch erreicht hat. Bereits gestern zeigte sich vor allem beim Nasdaq und den darin enthaltenen Highflyer-Aktien wie Apple und Tesla eine immense Volatilität. Was geht da vor? Droht nun eine Korrektur der Aktienmärkte?

Jens Rabe fasst die aktuelle Lage zusammen: die Marktbreite nimmt ab, es gibt ein extrems Put-Call-Ratio (kaum Absicherungen durch Puts), die Stimmung in US-Börsenbriefen ist extrem bullisch, dazu komme die eher schwierige saisonale Phase für die Aktienmärkte ab Anfang September. Markt-Indikatoren wie der RSI befinden sich bereits auf extrem hohen Niveaus – der Nasdaq etwa handelt 33% über seinem 200-Tagesdurchschnitt.

Bedeutet das also, dass die Korrektur der Aktienmärkte unmittelbar bevor steht? Nein – aber man sollte vorsichtiger werden, denn der Druck im Kessel steigt.  Jens Rabe erklärt schlüssig, was jetzt für Investierte die beste Strategie ist:

Die Aktienmärkte sind heiß gelaufen, kommt jetzt die Korrektur?



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage