Folgen Sie uns
  • Direkt Trade
  • marketsx
  • Täglich Handelssignale für den DAX

Finanznews

Aktienmärkte: USA brennt, Wall Street steigt! Videoausblick

Avatar

Veröffentlicht

am

Die Aktienmärkte zeigten gestern einmal mehr, dass die “Realität auf dem Boden” für sie nicht wirklich eine Rolle spielt: die USA brennt, die Wall Street steigt weiter! Dabei ist das nicht ohne historisches Vorbild – überraschend ist hingegen, dass die Aktienmärkte dazu noch ausblenden, dass Trump gleichzeitig auch noch der Phase 1-Deal mit China um die Ohren fliegt. Die Bewertung des US-Aktienmarkts in Relation zum US-BIP ist nahe Allzeithoch – wenn man den Einbruch des US-BP im 2.Quartal mit einbezieht (zwischen -23% und -52% laut Prognosen) mit Abstand so hoch wie noch nie (über 200%!). Entwickeln sich die USA unter der Führung von Trump und der Finanzierung der Fed zu einer Bananenrepublik?

capital.com DAX

Werbung

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

11 Kommentare

11 Comments

  1. Avatar

    Marko

    2. Juni 2020 09:15 at 09:15

    O.k., wenn wir wirklich realistisch wären, so müsste der Aktienmarkt um die 60 % vom Top herunterkrachen, aber : dann müsste der Anleihemarkt, der natürlich das einzig Wahre , das ein und alles ist (und überhaupt nicht manipuliert ist), ebenso 60 % (!!!!) nach oben feuern !

    Minuszinsen (!) um ca. 5 % fürs Giralgeld ?
    Und das wäre unrealistisch. Punkt. Dann könnte man den Markt zumachen, dann gäbe es keinen Markt mehr, keine Notenbanken, keine Wechselkurse usw, – zurück zu den Jägern und Sammlern und zu Tauschgeschäften und natürlich auch zurück zu Gold.

    Deshalb steigt der (Aktien-)Markt, weil Aktien eben Sachanlagen sind und eben nicht manipuliert wurden.

  2. Avatar

    Roland

    2. Juni 2020 09:49 at 09:49

    Yeah, noch 3-4 gute Tage und wir sind endlich bei 13.000 Punkten im DAX. Die Nasdaq geht als erste auf ATH, der Rest folgt dann. Ist das nicht toll, dass man mittlerweile einfach nur noch in den Markt gehen muss, ohne diesen unnötigen Fundamental-Kram…:-)

  3. Avatar

    Hesterbär

    2. Juni 2020 10:16 at 10:16

    Die USA sind am Ende und feiern gerade ihre letzte Party.

    • Avatar

      Wirologe

      2. Juni 2020 12:20 at 12:20

      @Hesterbär
      Das Rätsel ist, ob die Märkte ihre letzte Party feiern. Dann würde der Untergang einer Supermacht die größte Bullenfalle in der Menschheitsgeschichte einläuten.

  4. Avatar

    pippi langstrumpf

    2. Juni 2020 10:36 at 10:36

    Wahnsinn, was da in Amerika abgeht. Wo endet das Ganze, frage ich mich gerade.

    • Avatar

      Roland

      2. Juni 2020 11:33 at 11:33

      @Pippi, ganz einfach, die Unruhen gehen bald zu Ende. Das wird zurecht mit einer Erleichterungsrally belohnt. Dann kommt Donnerstag die EZB mit ihrem Geschenk für uns Bullen und wieder anziehende Wirtschaftsdaten. Dazu kommt der Performancedruck der Institutionellen, die das Ganze noch beschleunigen. Endet also mit Trump als Law-and-Order-Gewinner und an den Märkten mit neuen Allzeithochs. Eine ganz einfache Rechnung.

      • Avatar

        berti

        2. Juni 2020 11:51 at 11:51

        zurecht wäre nur wenn es vorher deshalb auch runter gegangen wäre….

        • Avatar

          Roland

          2. Juni 2020 12:02 at 12:02

          @Berti, das ist ein Bullenmarkt ohne fundamentale Bezüge. Die sind zum Glück seit dem FED-Put obsolet. Noch lese ich auch in der Zeitung mit den vier Buchstaben nichts von Aktieneuphorie wie 2000. Kein Kontraindikator. Also ist noch ewig Platz nach oben. Der Zug rollt und alle wollen noch aufspringen. Der DAX ist ja auch noch spottbillig im Vergleich zu US-Indizes. Da geht noch so viel.

    • Avatar

      Zimmermann

      2. Juni 2020 12:18 at 12:18

      Ja, da ist das strohdumme Land schmerzfrei.

  5. Avatar

    sabine

    2. Juni 2020 11:35 at 11:35

    https://www.wiwo.de/politik/europa/rahim-taghizadegan-dann-bleiben-nur-noch-kapitalflucht-und-waehrungskrach/25869618.html
    a) Naja, die EU sieht nicht besser aus. Der “Wiederaufbaufonds” ist eine Lüge.
    Es wird die Bürokraten, Berater, politische Klientele und jene Wirtschaftstreibende, die am schlechtesten dabei waren, die Zukunft richtig einzuschätzen – also Kapitalkonsumenten füttern.
    b) Und das Duo Japan-China glänzt seit Jahren auch nicht mehr.
    Sollen das Ganze die Afrikaner oder Südamerikaner retten?
    c) Oder gibt es ein fettes reinigendes Gewitter?
    Ich rate c), denn es hängt alles zusammen, wie Markus Krall schon Feb. 2019 gesagt hat.
    https://www.youtube.com/watch?v=dku7LfketuQ

  6. Avatar

    leftutti

    3. Juni 2020 22:42 at 22:42

    Wenn sogar die Passauer Neue Presse und der Papst himself Zweifel anmelden, müssten auch die Alarmglocken bei den rechten Konserven schrillen 🛎️ ⚠️ 🔔 📣 🔊

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Finanznews

Gold: Wie hoch klettert das Edelmetall? Marktgeflüster (Video)

Avatar

Veröffentlicht

am

Das Highlight des Tages ist der Anstieg von Gold über die Marke von 1300 Dollar! Wie weit wird der Preis noch steigen, nachdem deutlich mehr Geld als im Gefolge der Finanzkrise in ETFs geflossen sind, die Gold basiert sind? Ein entscheidender Punkt ist die Bilanz der Notenbanken – und bei der wichtigsten Notenbank der Welt – also der Fed – ist die Bilanzsumme derzeit leicht rückläufig, während die Bilanzsumme der EZB ein neues Allzeithoch erreicht. Je mehr digitales Geld die Notenbanken drucken, umso besser für den Preis von Gold. Im kurzen Zeitfenster dürfte noch Luft sein bis zur Marke von 1850 Dollar. Die Aktienmärkte heute volatil – zwischen Hoffnung auf eine Erholung der Konjunktur und den nach wie vor extrem hohen Corona-Zahlen in den USA..

capital.com DAX

Werbung

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

weiterlesen

Finanznews

Aktienmärkte: Kommt jetzt die Korrektur? Videoausblick

Avatar

Veröffentlicht

am

Kommt jetzt nach der Rally die eiegntlich überfällige Korrektur der Aktienmärkte? Gestern zunächst ein guter Start an der Wall Street, der Nasdaq wieder einmal mit neuem Allzeithoch. Aber dann setzte eine Korrektur-Bewegung ein – eigentlich ohne eine Nachricht, die für diese Kursbewegung verantwortlich gemacht werden könnte. Ist das Band schlicht überdehnt, vor allem bei den US-Tech-Werten? Die Wall Street und damit die globalen Aktienmärkte hatten lange die Gefahr ignoriert, dass die Erholung der US-Wirtschaft ins Stocken geraten dürfte, wenn die Coronakrise nicht bald endet oder abflaut. Nun zeigen sich in den über Big Data generierten Informationen bereits klare Abschwächungstendenzen. Mit der US-Berichtssaison wartet nun ein Abgleich zwischen Realität und Kursen..

capital.com DAX

Werbung

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

weiterlesen

Finanznews

Aktienmärkte: Der heimliche Kampf der Supermächte! Marktgeflüster (Video)

Avatar

Veröffentlicht

am

Der Kampf der Supermächte USA und China hat sich nun auch auf die Aktienmärkte übertragen: China ruft seine Bürger auf, Gelder aus dem Ausland, vor allem aber aus den USA abzuziehen und in die heimischen Aktienmärkte zu investieren. Auf Dollar-Basis haben Chinas Aktienmärkte nun im Vergleich zum Vorjahr besser performt als die Wall Street – Peking hat wohl Trumps Logik übernommen, dass starke Märkte Stärke demonstrieren. In den USA häufen sich die Indikatoren, die zeigen, dass aufgrund der nicht enden wollenden Cornakrise die Wirtschaft wieder abkühlt. Dennoch heute der Nasdaq 100 wieder auf Allzeithoch, nach Erreichen der 10700er-Marke ging dem Index jedoch die Luft aus. Der Dax heute schwächer..

capital.com DAX

Werbung

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

weiterlesen

Meist gelesen 7 Tage

ico Capital.com
Capital.com CFD Trading App
Kostenfrei