Finanznews

Aktienmärkte: USA vor dem Superspreader-Event! Marktgeflüster (Video)

Die Aktienmärkte an der Wall Street heute uneinheitlich - der Fokus richtet sich nun auf Thanksgiving als potentielles Superspreader-Event

Die Aktienmärkte an der Wall Street heute uneinheitlich, nachdem es gestern im späten Handel deutlich nach unten gegangen war: Tech (growth) wieder der outperformer, value dagegen eher schwächer. Immer mehr aber rückt nun Thanksgiving in den Fokus (nächsten Donnerstag) – und da viele Millionen Amerikaner an diesem verlängerten Wochenende verreisen, könnte sich Thanksgiving als Superspreader-Event herauskristallisieren, das die USA und damit die Aktienmärkte an der Wall Street noch länger beschäftigen sollte. Unterdessen macht das Gezerre um die US-Wahl einen baldige Stimulus eher unwahrscheinlich, zumal der noch amtierende USPräsident sich weigert, mit dem Biden-Team auch bei der Corona-Bekämpfung zu kooperieren..

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

9 Kommentare

  1. Schulden, Corona, Gewinnerwartungen…gähn, gähn und doppel-gähn…ich sage nur: FED…

  2. Das war eine KLASSE Übersicht des GESCHEHEN’s an den Märkten Hr. Fugmann. Ich hab mehrmals gelacht, wie auf den Punkt Sie die Themen bringen. Die Calls der Privaten, der Superspreader-Day, der IMMO-Markt könnte platzen, etc., GREAT.
    Danke für diese kompakte daily-Infos.

  3. Eine Handvoll Kasper fühlen sich wohl und obenauf, wenn es der Welt schlecht geht:

    – The Donald
    – AfD’s schräge Vögel von Einhörn Völke bis Alex(damiamoarsch) Gauleiter(land)
    – Ungarns schräger Vogel Orbán
    – Polens schräger Vogel Morawiecki

    Und natürlich die Heerschar der Alles-Leugner mit Aluhut und Allwissen im Gepäck, die Atlas-gleich als letzte Bastion die schwere Last des Planeten auf ihren schmalen Schultern schultern.
    – Laut, aber dumm
    – Omnipräsent, aber sinnlos
    – Bauernschlau, aber ohne Rückgrat

  4. Warum veröffentlicht FMW meinen Kommentar nicht?

    Warum schützen Sie leftutti/Andreas Kemper, lassen aber die gleichlautend beleidigenden Kommentare von dieser Seite immer wieder zu? Wie vereinbaren Sie das mit Gleichbehandlung, politischer Neutralität und Ausgewogenheit, die von Ihrer Seite erwartet werden kann?

    1. @Moinmoin, also fürchterlich ausgewogen finde ich Ihre Kommentare ja nun gerade nicht – zumal Sie gelegentlich sehr persönlich werden, auch mir gegenüber..

  5. @Markus Fugmann
    Da beschwert sich genau der Richtige. Wer selbst austeilt, muss auch einstecken können. Das fällt Ihnen aber zuweilen schwer und viele kritische Kommentare werden von Ihnen einfach gelöscht. Das ist in der Vergangenheit schon etlichen Kommentatoren aufgefallen.

    Ihr Einfluss auf die Kommentarfunktion ist auch nicht ausgewogen und folgt nachweislich nicht dem Gleichbehandlungsprinzip. Was Ihnen missfällt, wird gelöscht. Das gilt insbesondere für beleidigende Kommentare gegenüber anderen Kommentatoren; die einen lassen Sie zu, andere nicht. Ohne klare Richtschnur und wie es Ihnen gerade gefällt.

    1. zunächst einmal die Frage an Sie: warum schreiben Sie unter verschiedenen Namen?? Ich kann Ihre IP-Adresse sehen (die stets dieselbe ist) – so fängt es schon einmal an bei Ihnen..

  6. @Moinmoin, You made my day, ich habe selten so viel und lange gelacht wie heute wegen Ihrer Kommentare. Danke, denn Lachen ist gesund für Geist und Körper…

    Erst unterstellen Sie offensichtlich, dass ich Andreas Kemper bin. So deute ich zumindest Ihre Bezeichnung leftutti/Andreas Kemper. Früher war ich noch Michael, Stina, Lars, Claudia, Jan und wer weiß ich noch alles. Und selbst treten Sie erwiesenermaßen unter verschiedensten Namen hier auf, um genau das bei anderen anzuprangern und einen breiten Leser-Konsens vorzutäuschen. Herrlich! Beim Trollen ertappt, wie peinlich!

    Wollen Sie Fakten und Aufklärung? Ich habe Herrn Kemper, einen ausgewiesenen und investigativen, dazu sehr fundierten, Soziologen v.a. auch zum Thema Degussa und Atlas Initiative, damals über seinen Blog kontaktiert. Damals heißt, als mein Artikel (trotz Hinweis der FMW auf einen Kommentar) über Degussa, die Fincks und Meister Krall wegen juristischer Drohungen unter Druck und eher unfreiwillig von der FMW gelöscht werden musste. Trotz aller Forderungen nach Ausgewogenheit, Neutralität und Gleichbehandlung. Daher kenne ich Herrn Kemper virtuell und dank einiger eMails und erlaube mir mit seiner ausdrücklichen Zustimmung, ihn ab und an zu zitieren, zu nennen oder auf seine Seiten zu verweisen.

    Grundsätzlich ist das hier die Website von Herrn Fugmann bzw. der FMW.
    Es gibt auf Websites keinen juristischen, ethischen oder sonst wie begründeten Anspruch auf ein grundsätzliches Gleichbehandlungsprinzip, ausgewogene Berichterstattung oder gar Freischaltung aller Leserkommentare. Das kennen Sie sicher von Seiten wie Tychis Einblick, KenFM & Konsorten und wissen das dort auch sicher sehr zu schätzen.
    Ganz im Gegenteil: Herr Fugmann ist als Moderator verpflichtet, dass keine persönlich beleidigenden, herabwürdigenden Kommentare anderen Privatpersonen gegenüber veröffentlicht werden.

    Allem Anschein nach haben Sie sich über meinen Kommentar etwas weiter oben vom 21. November 2020 03:07 echauffiert? Aber guckst Du was: Nur Personen von öffentlichem Interesse wurden angesprochen, dazu die allgemeine Heerschar der Alles-Leugner. Kein einziger Kommentator wurde persönlich und (Nick)namentlich durch den Kakao gezogen.

    Offensichtlich fühlen Sie sich dennoch persönlich angesprochen?!
    Das soll nun aber wirklich Ihr persönliches Problem bleiben.
    Denn beißen Sie nicht die Hand, die Sie füttert. Ich persönlich habe noch nie irgendwo eine Plattform gefunden, die ein derart breit gestreutes Themenfeld rund um die faden Finanzen bei gleichzeitiger Toleranz bei all den bunten Lesermeinungen veröffentlicht und bin @Markus Fugmann mehr als dankbar für seine Gleichbehandlung, politische Neutralität und Ausgewogenheit.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage